Hilfe

Lutherbibel 2017

Ri 8,9 Und er sprach auch zu den Leuten von Pnuël: Komm ich heil wieder, so will ich diese Burg niederreißen.
Ri 8,17 Und die Burg von Pnuël riss er nieder und erschlug die Leute der Stadt.
Ri 9,46 Als das alle Herren der Burg von Sichem hörten, gingen sie in das Gewölbe des Tempels des El-Berit.
Ri 9,47 Und als Abimelech hörte, dass sich alle Herren der Burg von Sichem versammelt hatten,
Ri 9,49 Da hieb jeder vom Volk einen Ast ab, und sie folgten Abimelech und legten die Äste auf das Gewölbe und setzten über ihnen das Gewölbe in Brand, sodass auch alle in der Burg von Sichem starben, etwa tausend Männer und Frauen.
Ri 9,51 Es war aber eine starke Burg mitten in der Stadt. Dahin flohen alle Männer und Frauen und alle Herren der Stadt, schlossen hinter sich zu und stiegen auf das Dach der Burg.
Ri 9,52 Da kam Abimelech zur Burg und kämpfte gegen sie und näherte sich dem Burgtor, um es mit Feuer zu verbrennen.
2Sam 5,7 David aber eroberte die Burg Zion; das ist Davids Stadt.
2Sam 5,9 So wohnte David auf der Burg und nannte sie »Stadt Davids«. Und David baute ringsumher, vom Millo an nach innen zu.
2Sam 22,2 Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein Erretter.
2Sam 22,33 Gott ist meine starke Burg und macht meinen Weg eben und frei.
2Sam 22,46 Die Söhne der Fremde verschmachten und kommen mit Zittern aus ihren Burgen.
1Kön 16,18 Als aber Simri sah, dass die Stadt eingenommen werden würde, ging er in den Burgturm im Hause des Königs und verbrannte sich mit dem Hause des Königs und starb
2Kön 15,25 Und es machte Pekach, der Sohn Remaljas, sein Ritter, eine Verschwörung gegen ihn – und bei ihm waren fünfzig Mann von den Gileaditern – und schlug ihn tot in Samaria im Burgturm des Königshauses samt Argob und Arje und wurde König an seiner statt.
1Chr 11,5 Und die Bewohner von Jebus sprachen zu David: Du wirst nicht hereinkommen. David aber nahm die Burg Zion ein, das ist Davids Stadt.
1Chr 11,7 David aber wohnte auf der Burg, daher nennt man sie »Stadt Davids«.
2Chr 17,12 So wurde Joschafat immer mächtiger. Und er baute in Juda Burgen und Städte mit Kornspeichern
2Chr 27,4 und baute Städte auf dem Gebirge Juda, und in den Wäldern baute er Burgen und Türme.
2Chr 36,19 Und sie verbrannten das Haus Gottes und rissen die Mauer Jerusalems ein, und alle ihre Burgtürme brannten sie mit Feuer aus, sodass alle ihre kostbaren Geräte zunichtewurden.
Neh 2,8 und auch Briefe an Asaf, den Aufseher über die Wälder des Königs, dass er mir Holz gebe zu Balken für die Pforten der Burg beim Tempel und für die Stadtmauer und für das Haus, in das ich einziehen soll. Und der König gab sie mir, weil die gute Hand meines Gottes über mir war.
Neh 7,2 Und ich setzte über Jerusalem meinen Bruder Hanani und den Burgvogt Hananja; denn der war ein treuer Mann und gottesfürchtig vor vielen andern.
Ps 18,3 HERR, mein Fels, meine Burg, mein Erretter; mein Gott, mein Hort, auf den ich traue, mein Schild und Horn meines Heils und mein Schutz!
Ps 18,46 Die Söhne der Fremde verschmachten und kommen mit Zittern aus ihren Burgen.
Ps 31,3 Neige deine Ohren zu mir, hilf mir eilends! Sei mir ein starker Fels und eine Burg, dass du mir helfest!
Ps 31,4 Denn du bist mein Fels und meine Burg, und um deines Namens willen wollest du mich leiten und führen.
Ps 71,3 Sei mir ein starker Hort, dahin ich immer fliehen kann, / der du zugesagt hast, mir zu helfen; denn du bist mein Fels und meine Burg.
Ps 91,2 der spricht zu dem HERRN: / Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.
Ps 144,2 meine Hilfe und meine Burg, mein Schutz und mein Erretter, mein Schild, auf den ich traue, der mein Volk unter mich zwingt.
Spr 18,10 Der Name des HERRN ist eine feste Burg; der Gerechte läuft dorthin und wird beschirmt.
Spr 18,19 Ein gekränkter Bruder ist abweisender als eine feste Stadt, und Streitigkeiten sind hart wie der Riegel einer Burg.
© 2018 ERF Medien