Hilfe

Lutherbibel 2017

1Mo 50,10 Als sie nun nach Goren-Atad kamen, das jenseits des Jordans liegt, da hielten sie eine sehr große und feierliche Klage. Und Josef hielt Totenklage über seinen Vater sieben Tage.
1Mo 50,11 Und als die Leute im Lande, die Kanaaniter, die Klage bei Goren-Atad sahen, sprachen sie: Die Ägypter halten da große Klage. Daher nennt man den Ort Abel-Mizrajim; er liegt jenseits des Jordans.
4Mo 21,1 Und als der König von Arad, der Kanaaniter, der im Südland wohnte, hörte, dass Israel herankam auf dem Wege von Atarim, zog er in den Kampf gegen Israel und führte etliche gefangen.
4Mo 32,3 Das Land Atarot, Dibon, Jaser, Nimra, Heschbon, Elale, Sibma, Nebo und Beon,
4Mo 32,34 Und die Gaditer bauten Dibon, Atarot, Aroër,
4Mo 32,35 Atrot-Schofan, Jaser, Jogboha,
Jos 2,11 Und seitdem wir das gehört haben, ist unser Herz verzagt und es wagt keiner mehr, vor euch zu atmen; denn der HERR, euer Gott, ist Gott oben im Himmel und unten auf Erden.
Jos 16,2 und kommt von Bethel heraus nach Lus und geht durch zum Gebiet der Arkiter nach Atarot
Jos 16,5 Das Gebiet der Söhne Ephraim nach ihren Geschlechtern: Die Grenze ihres Erbteils ostwärts war Atrot-Addar bis zum oberen Bet-Horon
Jos 16,7 und kommt herab von Janoach nach Atarot und Naara und stößt an Jericho und läuft aus am Jordan.
Jos 18,13 und geht von da nach Lus – das ist Bethel – an den Abhang südwärts von Lus und kommt hinab nach Atrot-Addar an den Berg, der südwärts liegt von dem unteren Bet-Horon.
1Sam 30,30 denen zu Horma, denen zu Bor-Aschan, denen zu Atach,
1Kön 10,5 und die Speisen für seinen Tisch und die Sitzordnung seiner Großen und das Aufwarten seiner Diener und ihre Kleider und seine Mundschenken und seine Brandopfer, die er in dem Hause des HERRN opferte, stockte ihr der Atem,
2Kön 8,26 Zweiundzwanzig Jahre alt war Ahasja, als er König wurde; und er regierte ein Jahr zu Jerusalem. Seine Mutter hieß Atalja, eine Tochter Omris, des Königs von Israel.
2Kön 11,1 Als aber Atalja, Ahasjas Mutter, sah, dass ihr Sohn tot war, machte sie sich auf und brachte alle aus dem königlichen Geschlecht um.
2Kön 11,2 Aber Joscheba, die Tochter des Königs Joram, Ahasjas Schwester, nahm Joasch, den Sohn Ahasjas, und stahl ihn aus der Mitte der Söhne des Königs, die getötet werden sollten, und brachte ihn mit seiner Amme in die Bettenkammer. Und man verbarg ihn vor Atalja, dass er nicht getötet wurde.
2Kön 11,3 Und er war bei Joscheba versteckt im Hause des HERRN sechs Jahre lang. Atalja aber war Königin über das Land.
2Kön 11,13 Und als Atalja das Geschrei der Leibwache und des Volks hörte, das herzulief, kam sie zum Volk in das Haus des HERRN
2Kön 11,14 und sah, und siehe, da stand der König an der Säule, wie es Brauch war, und die Hauptleute und die Trompeter bei dem König. Und alles Volk des Landes war fröhlich und blies die Trompeten. Atalja aber zerriss ihre Kleider und rief: Aufruhr, Aufruhr!
2Kön 11,20 Und alles Volk des Landes war fröhlich, aber die Stadt blieb still. Atalja aber töteten sie mit dem Schwert bei des Königs Hause.
1Chr 2,26 Und Jerachmeel hatte noch eine andere Frau, die hieß Atara; die ist die Mutter Onams.
1Chr 2,35 Und Scheschan gab seinem Knecht Jarha seine Tochter zur Frau; die gebar ihm Attai.
1Chr 2,36 Attai zeugte Nathan. Nathan zeugte Sabad.
1Chr 2,54 Die Söhne Salmas sind: Bethlehem und die Netofatiter, Atrot-Bet-Joab und die Hälfte der Manahatiter, das sind die Zoratiter.
1Chr 8,26 Schamscherai, Scheharja, Atalja,
1Chr 12,12 der sechste Attai, der siebente Eliël,
2Chr 11,20 Nach ihr nahm er Maacha, die Tochter Abischaloms, zur Frau; die gebar ihm Abija, Attai, Sisa und Schelomit.
2Chr 22,2 Zweiundzwanzig Jahre alt war Ahasja, als er König wurde; und er regierte ein Jahr zu Jerusalem. Seine Mutter hieß Atalja, die Tochter Omris.
2Chr 22,10 Als aber Atalja, die Mutter Ahasjas, sah, dass ihr Sohn tot war, machte sie sich auf und brachte um alle vom königlichen Geschlecht im Hause Juda.
2Chr 22,11 Aber Joscheba, die Tochter des Königs, nahm Joasch, den Sohn Ahasjas, und stahl ihn aus der Mitte der Söhne des Königs, die getötet wurden, und brachte ihn mit seiner Amme in die Bettenkammer. So verbarg ihn Joscheba, die Tochter des Königs Joram, die Frau des Priesters Jojada, – denn sie war Ahasjas Schwester – vor Atalja, sodass er nicht getötet wurde.
© 2017 ERF Medien