Help

Gute Nachricht Bibel

Ge 1:3 Da sprach Gott: »Licht entstehe!«, und das Licht strahlte auf.
Ge 1:4 Und Gott sah das Licht an: Es war gut. Dann trennte Gott das Licht von der Dunkelheit
Ge 1:5 und nannte das Licht Tag, die Dunkelheit Nacht. Es wurde Abend und wieder Morgen: der erste Tag.
Ge 1:14 Dann sprach Gott: »Am Himmel sollen Lichter entstehen, die Tag und Nacht voneinander scheiden, leuchtende Zeichen, um die Zeiten zu bestimmen: Tage und Feste und Jahre.
Ge 1:15 Sie sollen am Himmelsgewölbe leuchten, damit sie der Erde Licht geben.« So geschah es:
Ge 1:16 Gott machte zwei große Lichter, ein größeres, das den Tag beherrscht, und ein kleineres für die Nacht, dazu auch das ganze Heer der Sterne.
Ge 1:17 Gott setzte sie an das Himmelsgewölbe, damit sie der Erde Licht geben,
Ge 1:18 den Tag und die Nacht regieren und Licht und Dunkelheit voneinander scheiden. Und Gott sah das alles an: Es war gut.
Ge 44:16 »Was sollen wir sagen, Herr?«, ergriff Juda das Wort. »Womit könnten wir uns rechtfertigen? Gott hat unsere Schuld ans Licht gebracht. Wir alle sind jetzt deine Sklaven, genau wie der, bei dem sich der Becher gefunden hat.«
Ex 25:37 Lass für den Leuchter sieben Lichtschalen machen, die mit Öl gefüllt und so aufgesetzt werden, dass der Einschnitt für den Docht bei allen nach vorn zeigt.
Ex 37:23 Bezalel machte für den Leuchter auch die sieben Lichtschalen sowie die Dochtscheren und die Reinigungsnäpfe, alles aus reinem Gold.
Ex 40:4 Dann stelle im vorderen Teil den Tisch mit den geweihten Broten und den Gefäßen für das Trankopfer auf. Bring auch den Leuchter dorthin und setze die Lichtschalen darauf.
Ex 40:25 und setzte die Lichtschalen darauf, wie der Herr es angeordnet hatte.
Le 24:2 »Befiehl den Leuten von Israel, dir reines Olivenöl zu bringen, damit jede Nacht im Heiligtum Lichter brennen.
Nu 4:9 Dann nehmen sie ein violettes Tuch und hüllen damit den Leuchter samt seinen Lichtschalen ein, außerdem die Dochtscheren und die Reinigungsnäpfe und alle Ölgefäße, die dazugehören.
Nu 8:2 »Sage Aaron, dass er die sieben Lichtschalen so auf den Leuchter setzt, dass ihr Docht nach vorne zeigt.«
2Sa 12:12 Was du heimlich getan hast, will ich im Licht des Tages geschehen lassen und ganz Israel wird es sehen.‹«
2Sa 22:29 Du, Herr, bist mein Licht, du selbst, mein Gott, machst alles Dunkel um mich hell.
1Ki 7:48 Salomo ließ auch die heiligen Geräte für den Tempel des Herrn herstellen: den Räucheraltar den Tisch für die geweihten Brote die zehn Leuchter, je fünf rechts und fünf links vor dem Allerheiligsten die blütenförmigen Aufsätze der Leuchter, die Lichtschalen und Dochtscheren die Schüsseln, Lichtmesser, Blutschalen, Löffel und Kohlenbecken die Angeln für die Tür zum Allerheiligsten und für die Eingangstür des Tempels Alle diese Gegenstände wurden aus Gold gefertigt.
1Ki 11:36 Einen Stamm werde ich seinem Sohn belassen, damit im Haus meines Dieners David das Licht nicht erlischt und in alle Zukunft einer seiner Nachkommen in Jerusalem regiert, in der Stadt, die ich dazu bestimmt habe, dass mein Name dort wohnt.
1Ki 15:4 Trotzdem gab der Herr ihm einen Sohn als Nachfolger auf dem Thron und ließ das Licht in seinem Königshaus nicht erlöschen, und er bewahrte auch Jerusalem vor dem Untergang. Das tat er David zuliebe,
2Ki 8:19 Doch der Herr wollte Juda nicht vernichten. Er hatte ja seinem Diener David versprochen, dass sein Licht nicht verlöschen sollte und in alle Zukunft einer seiner Nachkommen König sein würde.
2Ch 4:19 Salomo ließ auch die heiligen Geräte für den Tempel des Herrn herstellen: den Räucheraltar die Tische für die geweihten Brote die blütenförmigen Aufsätze der Leuchter, Lichtschalen und Dochtscheren die Lichtmesser, Blutschalen, Löffel und Kohlenbecken die Türen zum Allerheiligsten und die Eingangstüren des Tempels Alle diese Gegenstände wurden aus Gold gefertigt.
2Ch 21:7 Der Herr wollte aber trotz allem das Königshaus Davids nicht ausrotten, weil er mit David einen Bund geschlossen und ihm versprochen hatte, dass das Licht in seinem Königshaus nicht verlöschen und immer einer seiner Nachkommen in Jerusalem König sein sollte.
Job 3:4 Gott, mach doch diesen Tag zu Finsternis! Streich ihn aus dem Gedächtnis, du dort oben, und lass ihn niemals mehr das Licht erblicken!
Job 3:9 Kein Morgenstern soll ihr den Tag ankünden; das Licht, auf das sie wartet, bleibe aus; kein Strahl der Morgenröte soll sie treffen!
Job 3:20 Warum gibt Gott den Menschen Licht und Leben, ein Leben voller Bitterkeit und Mühe?
Job 10:18 Warum, Gott, hast du mich ans Licht geholt, hervorgezogen aus dem Leib der Mutter? Wär ich gestorben, eh' ein Mensch mich sah!
Job 10:22 ins Land, wo Finsternis und Chaos herrschen und selbst das Licht so schwarz ist wie die Nacht.«
Job 11:17 Dein Leben zeigt sich dann in neuem Licht und strahlt noch heller als die Mittagssonne; nach aller Dunkelheit kommt Morgenglanz.
© 2019 ERF Medien