Hilfe

Einheitsübersetzung 2016

1Mo 3,11 Darauf fragte er: Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist? Hast du von dem Baum gegessen, von dem ich dir geboten habe, davon nicht zu essen?
1Mo 3,17 Zum Menschen sprach er: Weil du auf die Stimme deiner Frau gehört und von dem Baum gegessen hast, von dem ich dir geboten hatte, davon nicht zu essen, ist der Erdboden deinetwegen verflucht. Unter Mühsal wirst du von ihm essen alle Tage deines Lebens.
1Mo 6,22 Noach tat alles genauso, wie ihm Gott geboten hatte.
1Mo 7,5 Noach tat alles genauso, wie ihm der HERR geboten hatte.
1Mo 7,9 kamen immer zwei zu Noach in die Arche, männlich und weiblich, wie Gott es Noach geboten hatte.
1Mo 7,16 Und die kamen, waren männlich und weiblich; von allen Wesen aus Fleisch kamen sie, wie Gott ihm geboten hatte. Dann schloss der HERR hinter ihm zu.
1Mo 21,4 Als sein Sohn Isaak acht Tage alt war, beschnitt ihn Abraham, wie Gott ihm geboten hatte.
1Mo 26,5 weil Abraham auf meine Stimme gehört und weil er auf meine Anordnungen, Gebote, Satzungen und Weisungen geachtet hat.
2Mo 15,26 Er sagte: Wenn du auf die Stimme des HERRN, deines Gottes, hörst und tust, was in seinen Augen recht ist, wenn du seinen Geboten gehorchst und auf alle seine Gesetze achtest, werde ich dir keine der Krankheiten schicken, die ich den Ägyptern geschickt habe. Denn ich bin der HERR, dein Arzt.
2Mo 16,28 Da sprach der HERR zu Mose: Wie lange wollt ihr euch noch weigern, meine Gebote und meine Weisungen zu bewahren?
2Mo 20,6 doch ich erweise Tausenden meine Huld bei denen, die mich lieben und meine Gebote bewahren.
2Mo 23,15 Du sollst das Fest der Ungesäuerten Brote halten. Im Monat Abib sollst du zur festgesetzten Zeit sieben Tage lang ungesäuertes Brot essen, wie ich es dir geboten habe. Denn in diesem Monat bist du aus Ägypten ausgezogen. Man soll nicht mit leeren Händen vor meinem Angesicht erscheinen.
2Mo 34,18 Du sollst das Fest der Ungesäuerten Brote halten. Im Monat Abib sollst du zur festgesetzten Zeit sieben Tage lang ungesäuertes Brot essen, wie ich es dir geboten habe. Denn im Monat Abib bist du aus Ägypten ausgezogen.
2Mo 36,5 und sagten zu Mose: Das Volk bringt viel mehr, als man für die Arbeit benötigt, die der HERR auszuführen geboten hatte.
2Mo 39,5 Eine Efodschärpe daran bildete mit ihm ein einziges Stück und war von derselben Machart, aus Gold, violettem und rotem Purpur, Karmesin und gezwirntem Byssus, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
2Mo 39,7 Man setzte sie dann auf die Schulterstücke des Efod als Steine, die den HERRN an die Israeliten erinnern, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
2Mo 39,29 und den Gürtel aus gezwirntem Byssus, violettem und rotem Purpur und Karmesin, als Buntwirkerarbeit, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
2Mo 39,31 Sie befestigten sie an einer Schnur aus violettem Purpur, um sie oben am Turban anzubringen, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
2Mo 39,32 So wurde das ganze Werk für die Wohnung des Offenbarungszeltes vollendet; die Israeliten taten genauso, wie es der HERR dem Mose geboten hatte. So machten sie es.
2Mo 39,43 Mose sah das ganze Werk: Siehe, sie hatten es gemacht, wie der HERR es geboten hatte. So hatten sie es gemacht und Mose segnete sie.
2Mo 40,16 Mose machte alles so, wie es der HERR ihm geboten hatte. So machte er es.
2Mo 40,21 Er brachte die Lade in die Wohnung, spannte den verhüllenden Vorhang auf und verdeckte so die Lade des Bundeszeugnisses, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
2Mo 40,23 Darauf schichtete er die Brote vor dem HERRN auf, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
2Mo 40,25 Er setzte die Lampen vor dem HERRN auf, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
2Mo 40,27 Er ließ auf ihm duftendes Räucherwerk verbrennen, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
2Mo 40,32 Wenn sie in das Offenbarungszelt eintraten oder sich dem Altar näherten, wuschen sie sich, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
3Mo 4,2 Sag zu den Israeliten: Wenn einer ohne Vorsatz gegen eines der Gebote des HERRN sündigt und etwas Verbotenes tut,
3Mo 8,9 Dann setzte er ihm den Turban auf und befestigte an der Vorderseite des Turbans die goldene Rosette, das heilige Diadem, wie der HERR dem Mose geboten hatte.
3Mo 8,13 Dann ließ Mose die Söhne Aarons nähertreten, bekleidete sie mit Gewändern und legte ihnen den Gürtel an; er setzte ihnen den Kopfbund auf, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
3Mo 8,17 Was vom Stier noch übrig war, sein Fell und Fleisch sowie seinen Mageninhalt verbrannte er außerhalb des Lagers, wie es der HERR dem Mose geboten hatte.
© 2018 ERF Medien