Hilfe

Elberfelder Bibel

1Mo 8,22 Von nun an, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
Ps 74,17 Du hast festgelegt alle Grenzen der Erde. Sommer und Winter, du hast sie geschaffen.
Spr 20,4 Im Winter pflügt der Faule nicht; sucht er zur Erntezeit, dann ist nichts da.
Hl 2,11 Denn siehe, der Winter ist vorbei, die Regenzeit ist vorüber, ist vergangen.
Jes 25,4 Denn du bist dem Geringen eine Festung gewesen, eine Festung dem Armen in seiner Bedrängnis, eine Zuflucht vor dem Wolkenbruch, ein Schatten vor der Hitze. Denn das Schnauben der Gewalttätigen ist wie ein Unwetter im Winter,
Jer 36,22 Der König aber saß im Winterhaus - es war im neunten Monat -, und das Feuer im Kohlenbecken war vor ihm angezündet.
Am 3,15 Und ich zertrümmere das Winterhaus samt dem Sommerhaus! Auch die Elfenbeinhäuser gehen zugrunde, die vielen Häuser verschwinden, spricht der HERR.
Sach 14,8 Und es wird geschehen an jenem Tag, da wird lebendiges Wasser aus Jerusalem fließen, die eine Hälfte zum östlichen Meer und die andere Hälfte zum hinteren Meer; im Sommer wie im Winter wird es so geschehen.
Mt 24,20 Betet aber, dass eure Flucht nicht im Winter geschehe noch am Sabbat!
Mk 13,18 Betet aber, dass es nicht im Winter geschehe!
Joh 10,22 Es war damals das Fest der Tempelweihe in Jerusalem; es war Winter.
2Tim 4,21 Beeile dich, vor dem Winter zu kommen! Es grüßt dich Eubulus und Pudens und Linus und Klaudia und die Brüder alle. -
© 2018 ERF Medien