Hilfe

Elberfelder Bibel

1Mo 37,35 Und alle seine Söhne und alle seine Töchter machten sich auf, um ihn zu trösten; er aber weigerte sich, sich trösten zu lassen, und sagte: Nein, sondern in Trauer werde ich zu meinem Sohn in den Scheol hinabfahren. So beweinte ihn sein Vater.
1Mo 42,38 Er aber sagte: Mein Sohn zieht nicht mit euch hinab; denn sein Bruder ist tot, und er allein ist übrig geblieben. Begegnete ihm ein Unfall auf dem Weg, auf dem ihr zieht, so würdet ihr mein graues Haar mit Kummer in den Scheol hinabbringen.
1Mo 44,29 Und nehmt ihr auch den von mir weg und es begegnet ihm ein Unfall, dann bringt ihr mein graues Haar mit Unglück in den Scheol hinab."
1Mo 44,31 dann würde es geschehen, dass er stirbt, wenn er sähe, dass der Junge nicht da ist. Dann hätten deine Knechte das graue Haar deines Knechtes, unseres Vaters, mit Kummer in den Scheol hinabgebracht.
4Mo 16,30 wenn aber der HERR ein Neues schafft und der Erdboden seinen Mund öffnet und sie verschlingt mit allem, was ihnen angehört, und sie lebendig in den Scheol hinabfahren, dann werdet ihr erkennen, dass diese Männer den HERRN verachtet haben. -
4Mo 16,33 Und sie fuhren, sie und alles, was ihnen gehörte, lebendig in den Scheol hinab; und die Erde bedeckte sie, und sie wurden mitten aus der Versammlung weggerafft.
5Mo 32,22 Denn ein Feuer ist entbrannt in meinem Zorn, es brennt bis in den untersten Scheol und frisst die Erde und ihren Ertrag und entzündet die Grundfesten der Berge.
1Sam 2,6 Der HERR tötet und macht lebendig; er führt in den Scheol hinab und wieder herauf.
2Sam 22,6 Fesseln des Scheols umgaben mich, Fallen des Todes überwältigten mich.
1Kön 2,6 So handle nun nach deiner Weisheit und lass sein graues Haar nicht in Frieden in den Scheol hinabfahren!
1Kön 2,9 Jetzt aber lass ihn nicht ungestraft, denn du bist ein weiser Mann und wirst erkennen, was du ihm tun sollst. Lass sein graues Haar mit Blut befleckt in den Scheol hinabfahren!
Hi 7,9 Die Wolke schwindet und vergeht; so steigt, wer in den Scheol hinabfährt, nicht wieder herauf.
Hi 11,8 Himmelhoch sind sie - was kannst du tun? - tiefer als der Scheol - was kannst du erkennen?
Hi 14,13 Dass du mich doch im Scheol verstecktest, mich verbärgest, bis dein Zorn sich abwendete, mir ein Ziel setztest und dann meiner gedächtest!
Hi 17,13 Nichts hoffe ich mehr! Der Scheol ist mein Haus, in der Finsternis habe ich mein Lager ausgebreitet.
Hi 17,16 Sie fährt mit mir hinab zum Scheol, wenn wir miteinander in den Staub sinken.
Hi 21,13 Im Glück genießen sie ihre Tage, und in Ruhe sinken sie in den Scheol hinab.
Hi 24,19 Dürre und Hitze raffen Schneewasser weg; so der Scheol alle, die gesündigt haben.
Hi 26,6 Nackt liegt der Scheol vor ihm, und keine Hülle hat der Abgrund.
Ps 6,6 Denn im Tod ruft man dich nicht an; im Scheol, wer wird dich preisen?
Ps 9,18 Mögen zum Scheol sich wenden die Gottlosen, alle Nationen, die Gott vergessen.
Ps 16,10 Denn meine Seele wirst du dem Scheol nicht lassen, wirst nicht zugeben, dass dein Frommer die Grube sehe.
Ps 18,6 Fesseln des Scheols umgaben mich, ich stand vor den Fallen des Todes.
Ps 30,4 HERR, du hast meine Seele aus dem Scheol heraufgeholt, hast mich am Leben erhalten und bewahrt vor dem Hinabfahren zur Grube.
Ps 31,18 HERR, lass mich nicht zuschanden werden, denn ich habe dich angerufen; mögen zuschanden werden die Gottlosen, verstummen im Scheol!
Ps 49,15 Wie Schafe weidet sie der Tod, sie sinken zum Scheol hinab; und am Morgen herrschen die Aufrichtigen über sie; ihre Gestalt zerfällt, der Scheol ist ihre Wohnung.
Ps 49,16 Gott aber wird meine Seele erlösen von der Gewalt des Scheols; denn er wird mich aufnehmen. //
Ps 55,16 Der Tod überrasche sie, lebendig mögen sie hinabfahren in den Scheol; denn Bosheiten sind in ihrer Wohnung, in ihrem Innern.
Ps 86,13 Denn deine Gnade ist groß gegen mich, und du hast meine Seele gerettet aus dem tiefsten Scheol.
Ps 88,4 Denn satt ist meine Seele vom Leiden, und mein Leben ist nahe dem Scheol.
© 2018 ERF Medien