Hilfe

Elberfelder Bibel

2Mo 1,8 Da trat ein neuer König die Herrschaft über Ägypten an, der Josef nicht mehr kannte.
2Sam 8,1 Und es geschah danach, da schlug David die Philister und demütigte sie. Und David nahm die Zügel der Herrschaft aus der Hand der Philister.
1Kön 9,19 und alle Vorratsstädte, die Salomo hatte, und die Wagenstädte und die Pferdestädte und alles, was Salomo sonst noch zu bauen wünschte in Jerusalem und auf dem Libanon und im ganzen Land seiner Herrschaft -:
2Kön 8,20 In seinen Tagen fiel Edom von der Herrschaft unter der Hand Judas ab und setzte einen eigenen König über sich.
2Kön 8,22 Doch fiel Edom von der Herrschaft unter der Hand Judas ab bis auf den heutigen Tag. Damals, in jener Zeit, fiel auch Libna ab.
2Kön 20,13 Und Hiskia freute sich über sie und zeigte ihnen sein ganzes Schatzhaus: das Silber und Gold, die Balsamöle und das köstliche Öl und sein ganzes Vorratshaus und alles, was sich in seinen Schatzkammern vorfand. Es gab nichts in seinem Haus und in seiner ganzen Herrschaft, das Hiskia ihnen nicht gezeigt hätte.
2Chr 8,6 und Baalat und alle Vorratsstädte, die Salomo hatte, und alle Wagenstädte und die Pferdestädte und alles, was Salomo sonst noch zu bauen wünschte in Jerusalem und auf dem Libanon und im ganzen Land seiner Herrschaft.
2Chr 21,4 Als Joram nun die Herrschaft über das Königreich seines Vaters angetreten hatte und erstarkt war, brachte er alle seine Brüder mit dem Schwert um und auch einige Oberste von Israel.
2Chr 21,8 In seinen Tagen fiel Edom von der Herrschaft unter der Hand Judas ab und setzte einen eigenen König über sich.
2Chr 21,10 Doch fiel Edom von der Herrschaft unter der Hand Judas ab bis auf den heutigen Tag. Damals, in jener Zeit, fiel auch Libna von der Herrschaft unter seiner Hand ab; denn er hatte den HERRN, den Gott seiner Väter, verlassen.
2Chr 36,20 Und was vom Schwert übrig geblieben war, führte er gefangen nach Babel. Und sie mussten ihm und seinen Söhnen als Sklaven dienen, bis das Königreich der Perser zur Herrschaft kam,
Hi 25,2 Herrschaft und Schrecken sind bei ihm, der Frieden schafft in seinen Höhen.
Hi 38,33 Hast du die Ordnungen des Himmels erkannt, oder bestimmst du seine Herrschaft auf der Erde?
Ps 45,7 Dein Thron, Gott, ist immer und ewig, ein Zepter der Geradheit ist das Zepter deiner Herrschaft.
Ps 103,19 Der HERR hat im Himmel aufgerichtet seinen Thron, und seine Herrschaft regiert über alles.
Ps 103,22 Preist den HERRN, alle seine Werke an allen Orten seiner Herrschaft! Preise den HERRN, meine Seele!
Ps 114,2 da wurde Juda sein Heiligtum, Israel sein Herrschaftsbereich.
Ps 136,8 Die Sonne zur Herrschaft am Tage - denn seine Gnade währt ewig!
Ps 136,9 Den Mond und die Sterne zur Herrschaft in der Nacht. Denn seine Gnade währt ewig!
Ps 145,13 Dein Reich ist ein Reich aller Zeiten, deine Herrschaft dauert durch alle Generationen hindurch.
Jes 9,5 Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer Ratgeber, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Fürst des Friedens.
Jes 9,6 Groß ist die Herrschaft, und der Friede wird kein Ende haben auf dem Thron Davids und über seinem Königreich, es zu festigen und zu stützen durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Der Eifer des HERRN der Heerscharen wird dies tun.
Jes 22,21 Und ich werde ihn mit deinem Leibrock bekleiden und ihm deinen Gürtel fest umbinden und werde deine Herrschaft in seine Hand geben. Und er wird den Bewohnern von Jerusalem und dem Haus Juda zum Vater sein.
Jes 39,2 Und Hiskia freute sich über sie und zeigte ihnen sein Schatzhaus: das Silber und Gold, Balsamöle und das köstliche Öl, sein ganzes Vorratshaus und alles, was sich in seinen Schatzkammern vorfand. Es gab nichts in seinem Haus und in seiner ganzen Herrschaft, das Hiskia ihnen nicht gezeigt hätte.
Jes 40,10 Siehe, der Herr, HERR, kommt mit Kraft, und sein Arm übt die Herrschaft für ihn aus. Siehe, sein Lohn ist bei ihm, und seine Belohnung geht vor ihm her.
Jer 34,1 Das Wort, das durch den HERRN zu Jeremia geschah, als Nebukadnezar, der König von Babel, und sein ganzes Heer und alle Königreiche der Erde, die unter der Herrschaft seiner Hand waren, und alle Völker gegen Jerusalem und gegen alle seine Städte kämpften:
Jer 51,28 Heiligt Nationen gegen es zum Krieg, die Könige von Medien, dessen Statthalter und alle seine Befehlshaber und das ganze Land ihrer Herrschaft!
Dan 3,33 Wie groß sind seine Zeichen und wie mächtig seine Wunder! Sein Reich ist ein ewiges Reich, und seine Herrschaft währt von Generation zu Generation! -
Dan 4,19 Das bist du, König, der du groß und stark geworden bist; und deine Größe nahm zu und reichte bis an den Himmel und deine Herrschaft bis ans Ende der Erde.
Dan 4,31 Und am Ende der Tage erhob ich, Nebukadnezar, meine Augen zum Himmel, und mein Verstand kehrte zu mir zurück. Und ich pries den Höchsten, und ich rühmte und verherrlichte den ewig Lebenden, dessen Herrschaft eine ewige Herrschaft ist und dessen Reich von Generation zu Generation währt.
© 2018 ERF Medien