Hilfe

Elberfelder Bibel

1Mo 24,48 Dann verneigte ich mich und warf mich vor dem HERRN nieder und dankte dem HERRN, dem Gott meines Herrn Abraham, der mich den rechten Weg geführt hatte, die Tochter des Bruders meines Herrn für seinen Sohn zu nehmen.
3Mo 7,12 Wenn man es zum Dank darbringt, so bringe man zu dem Dankopfer hinzu ungesäuerte Kuchen dar, mit Öl gemengt, und ungesäuerte Fladen, mit Öl gesalbt, und Weizengrieß, mit Öl eingerührt, Kuchen, gemengt mit Öl.
3Mo 7,13 Außer den Kuchen soll man gesäuertes Brot als seine Gabe darbringen zu seinem Dank-Heilsopfer.
3Mo 7,15 Und das Fleisch seines Dank-Heilsopfers soll am Tag seiner Darbringung gegessen werden; er soll nichts davon liegen lassen bis zum Morgen.
3Mo 22,29 Und wenn ihr dem HERRN ein Dankopfer schlachtet, sollt ihr es zum Wohlgefallen für euch schlachten:
Jos 22,33 Und die Sache war gut in den Augen der Söhne Israel. Und die Söhne Israel dankten Gott und sprachen nicht mehr davon, gegen sie hinaufzuziehen zum Krieg, um das Land zu vernichten, in dem die Söhne Ruben und die Söhne Gad wohnten.
Ri 5,2 Weil Führer führten in Israel, weil freiwillig sich stellte das Volk, dankt dem HERRN!
Ri 5,9 Mein Herz gehört den Gebietern Israels, denen, die sich freiwillig stellten im Volk. Dankt dem HERRN!
2Chr 20,26 Und am vierten Tag sammelten sie sich im Tal Beracha. Denn dort dankten sie dem HERRN; daher gab man diesem Ort den Namen Tal Beracha bis auf den heutigen Tag.
2Chr 29,31 Und Hiskia hob an und sagte: Nun habt ihr euch dem HERRN geweiht. Tretet herzu und bringt Schlachtopfer und Dankopfer zum Haus des HERRN! Und die Versammlung brachte Schlachtopfer und Dankopfer, und jeder, der willigen Herzens war, brachte Brandopfer dar.
2Chr 33,16 Und er baute den Altar des HERRN wieder auf und opferte auf ihm Heilsopfer und Dankopfer. Und er befahl Juda, dass sie dem HERRN, dem Gott Israels, dienen sollten.
Neh 12,31 Und ich ließ die Obersten von Juda oben auf die Mauer steigen. Und ich stellte zwei große Dankchöre und Festzüge auf. Der eine zog nach rechts, oben auf der Mauer zum Aschentor hin.
Neh 12,38 Und der zweite Dankchor zog zur entgegengesetzten Seite und ich hinter ihm her mit der anderen Hälfte der Oberen des Volkes oben auf der Mauer über den Ofenturm und bis an die breite Mauer,
Neh 12,40 Und die beiden Dankchöre stellten sich am Haus Gottes auf, ebenso ich und die Hälfte der Vorsteher mit mir
Ps 5,8 Ich aber darf dank der Fülle deiner Gnade eingehen in dein Haus; ich bete an zu deinem heiligen Tempel hin, in der Furcht vor dir.
Ps 12,5 die da sagen: "Dank unserer Zunge sind wir überlegen, unsere Lippen sind mit uns; wer ist unser Herr?"
Ps 26,7 um laut ein Danklied hören zu lassen und alle deine Wundertaten zu erzählen.
Ps 42,5 Daran will ich denken und vor mir ausschütten meine Seele, wie ich einherzog, in der Schar sie führte zum Hause Gottes, mit Klang des Jubels und Dankes - ein feierlicher Aufzug.
Ps 50,14 Opfere Gott Dank und erfülle dem Höchsten deine Gelübde;
Ps 50,23 Wer Dank opfert, verherrlicht mich und bahnt einen Weg; ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen."
Ps 56,13 Auf mir liegen, Gott, deine Gelübde, ich werde dir Dankopfer einlösen.
Ps 69,31 Loben will ich den Namen Gottes im Lied und ihn erheben mit Dank.
Ps 95,2 Lasst uns vor sein Angesicht treten mit Dank! Lasst uns mit Psalmen ihm zujauchzen!
Ps 100,1 Ein Psalm. Zum Dankopfer. Jauchzt dem HERRN, alle Welt!
Ps 100,4 Zieht ein in seine Tore mit Dank, in seine Vorhöfe mit Lobgesang! Preist ihn, dankt seinem Namen!
Ps 107,22 Sie sollen Dankopfer darbringen und mit Jubel seine Taten erzählen!
Ps 116,17 Dir will ich ein Dankopfer bringen, anrufen will ich den Namen des HERRN!
Ps 147,7 Stimmt dem HERRN ein Danklied an, spielt unserem Gott auf der Zither!
Am 4,5 Und lasst vom Gesäuerten ein Dankopfer als Rauch aufsteigen und ruft freiwillige Gaben aus, lasst es hören! Denn so liebt ihr es, ihr Söhne Israel, spricht der Herr, HERR.
Mt 14,19 Und er befahl den Volksmengen, sich auf das Gras zu lagern, nahm die fünf Brote und die zwei Fische, blickte auf zum Himmel und dankte; und er brach die Brote und gab sie den Jüngern, die Jünger aber gaben sie den Volksmengen.
© 2018 ERF Medien