Hilfe

Elberfelder Bibel

1Mo 2,7 da bildete Gott, der HERR, den Menschen, aus Staub vom Erdboden und hauchte in seine Nase Atem des Lebens; so wurde der Mensch eine lebende Seele.
2Mo 15,10 Du bliesest mit deinem Atem - das Meer bedeckte sie; sie versanken wie Blei in gewaltigen Wassern.
2Mo 23,12 Sechs Tage sollst du deine Arbeiten verrichten. Aber am siebten Tag sollst du ruhen, damit dein Rind und dein Esel ausruhen und der Sohn deiner Magd und der Fremde Atem schöpfen.
2Mo 31,17 Er ist ein Zeichen zwischen mir und den Söhnen Israel für ewig. Denn in sechs Tagen hat der HERR den Himmel und die Erde gemacht, am siebten Tag aber hat er geruht und Atem geschöpft.
Hi 9,18 er erlaubt mir nicht, Atem zu holen, sondern sättigt mich mit Bitterkeiten.
Hi 19,17 Mein Atem ist meiner Frau widerlich, und stinkend bin ich den Kindern meiner Mutter.
Hi 27,3 ja, solange noch irgendetwas von meinem Atem in mir ist und Gottes Hauch in meiner Nase -:
Hi 32,8 Jedoch - es ist der Geist im Menschen und der Atem des Allmächtigen, der sie verständig werden lässt.
Hi 33,4 Der Geist Gottes hat mich gemacht, und der Atem des Allmächtigen belebt mich.
Hi 34,14 Wenn er sein Herz nur auf sich selbst richtete, seinen Geist und seinen Atem zu sich zurückzöge,
Hi 37,10 Durch den Atem Gottes gibt es Eis, und die Weite des Wassers liegt in Enge.
Hi 41,13 Sein Atem entzündet Kohlen, und eine Flamme fährt aus seinem Rachen.
Ps 135,17 Ohren haben sie, hören aber nicht. Auch ist kein Atem in ihrem Mund.
Ps 150,6 Alles, was Atem hat, lobe Jah! Halleluja!
Spr 25,15 Durch langen Atem wird ein Richter überredet, und eine sanfte Zunge zerbricht Knochen.
Hl 7,9 Ich sagte mir: "Ersteigen will ich die Palme, will nach ihren Rispen greifen. Deine Brüste sollen mir wie Trauben des Weinstocks sein und der Duft deines Atems wie Apfelduft
Jes 30,28 und sein Atem wie ein überflutender Bach, der bis an den Hals reicht: um die Nationen zu schwingen mit dem Schwingsieb des Nichts und einen irreführenden Zaum an die Kinnbacken der Völker zu legen.
Jes 30,33 Denn längst ist eine Feuerstätte hergerichtet. Auch für den König ist sie bereitet, tief und weit hat er sie gemacht. Ihr Scheiterhaufen ist für das Feuer und hat Holz in Menge. Wie ein Schwefelstrom setzt der Atem des HERRN ihn in Brand.
Jes 42,5 So spricht Gott, der HERR, der den Himmel schuf und ihn ausspannte, der die Erde ausbreitete und was ihr entsprosst, der dem Volk auf ihr den Atem gab und den Lebenshauch denen, die auf ihr gehen:
© 2018 ERF Medien