Hilfe

Einheitsübersetzung 2016

Unfähigkeit zur Umkehr

1 Hört dies, ihr Priester! Gebt Acht, ihr vom Haus Israel! Horcht auf, ihr aus dem Königshaus! Denn ihr seid die Hüter des Rechts. Doch ihr wurdet für das Volk zu einer Falle in Mizpa, zu einem Netz, das auf dem Tabor ausgespannt ist,
2 eine tiefe Grube haben sie in Schittim ausgehoben. Ich aber bin für sie alle eine Züchtigung.
3 Ich kenne Efraim, Israel kann sich vor mir nicht verstecken: Nun, wo du, Efraim, Unzucht getrieben hast, hat Israel sich befleckt.
4 Ihre Taten verhindern, dass sie umkehren zu ihrem Gott. Denn ein Geist der Unzucht steckt in ihnen, sodass sie den HERRN nicht erkennen.
5 Sein eigener Hochmut klagt Israel an, Israel und Efraim kommen zu Fall durch ihre Schuld; zu Fall kommt auch Juda mit ihnen.
6 Mit ihren Schafen und Rindern werden sie ausziehen, um den HERRN zu suchen, doch sie werden ihn nicht finden: Er hat sich ihnen entzogen.
7 Sie haben dem HERRN die Treue gebrochen, ja sie haben fremde Kinder geboren. Nun werden sie am Neumondfest vertilgt mitsamt ihrem ererbten Besitz.

Politische Nöte, Aufruf zur Umkehr zu Gott und dessen Antwort

8 Blast in Gibea das Widderhorn, in Rama die Trompete! Schlagt Lärm in Bet-Awen: Hinter dir der Feind, Benjamin!
9 Efraim wird zu einer Wüste werden am Tag der Rechenschaft. Ich mache bei Israels Stämmen bekannt, was fest beschlossen ist.
10 Die Regierenden Judas handeln wie Menschen, die Grenzsteine versetzen: Über sie werde ich wie Wasser meinen Groll ausgießen.
11 Efraim wird unterdrückt, das Recht wird zertreten. Denn sie waren darauf aus, dem Unrat hinterherzugehen.1
12 Ich aber bin wie Eiter für Efraim, wie Fäulnis für das Haus Juda.
13 Als Efraim seine Krankheit sah und Juda sein Geschwür, da ging Efraim nach Assur und Juda schickte zum Großkönig. Aber der kann euch nicht heilen und befreit euch nicht von eurem Geschwür.
14 Denn ich bin für Efraim wie ein Löwe, wie ein junger Löwe für das Haus Juda. Ich bin es, der reißt und weggeht; ich trage fort - und da ist niemand, der mir etwas entreißen kann.
15 Ich gehe weg und kehre an meinen Ort zurück, bis sie sich schuldig fühlen und mein Angesicht suchen. In ihrer Not werden sie wieder nach mir Ausschau halten:
1 5,11 Mit Unrat sind Bilder fremder Götter gemeint.
© 2018 ERF Medien