Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Einheitsübersetzung 2016

Gesetz der Vergeltung

1 Da antwortete Bildad von Schuach und sprach:
2 Wie lange noch willst du derlei reden? Nur heftiger Wind sind die Worte deines Mundes.
3 Beugt etwa Gott das Recht oder beugt der Allmächtige die Gerechtigkeit?
4 Haben deine Kinder gefehlt gegen ihn, gab er sie der Gewalt ihres Frevels preis.
5 Wenn du mit Eifer Gott suchst, an den Allmächtigen dich flehend wendest,
6 wenn du rein bist und recht, dann wird er über dich wachen und dein Heim wiederherstellen, wie es dir zusteht.
7 Und war dein Anfang auch gering, dein Ende wird gewaltig groß.

Zeugnis der Erfahrung

8 Ja, frag nur das frühere Geschlecht und merk dir, was die Väter erforschten!
9 Wir sind von gestern nur und wissen nichts, wie Schatten sind auf Erden unsre Tage.
10 Unterweisen sie dich nicht, sprechen sie nicht zu dir, geben sie dir nicht Worte aus ihrem Herzen?
11 Wächst ohne Sumpf das Schilfrohr hoch, wird Riedgras ohne Wasser groß?
12 In Blüte und noch nicht gemäht, verwelkt es schon vor allem Gras.
13 So sind die Wege aller, die Gott vergessen, so wird die Hoffnung des Ruchlosen zunichte.
14 Ein zartes Gewebe ist seine Zuversicht, ein Spinnennetz ist sein Vertrauen.
15 Er verlässt sich auf sein Haus, doch es hält nicht stand, er klammert sich daran, doch es bleibt nicht stehen.
16 In vollem Saft steht er vor der Sonne, seine Zweige überwuchern seinen Garten,
17 im Geröll verflechten sich seine Wurzeln, zwischen Steinen halten sie sich fest.1
18 Tilgt man ihn aus an seiner Stätte, verleugnet sie ihn: Nie habe ich dich gesehen.
19 Siehe, das ist die Freude seines Weges und andere sprossen aus dem Staub.
20 Siehe, Gott verschmäht den Schuldlosen nicht, die Hand der Boshaften aber hält er nicht fest.
21 Mit Lachen wird er deinen Mund noch füllen, deine Lippen mit Jubel.
22 Deine Hasser werden sich kleiden in Schmach, das Zelt der Frevler besteht nicht mehr.
1 8,17 zwischen Steinen halten sie sich fest, andere Übersetzungsmöglichkeit: ein Haus aus Stein erblickt er.
© 2018 ERF Medien