Psalm 128

Zürcher Bibel

Ein Wallfahrtslied. Wohl jedem, der den HERRN fürchtet, der auf seinen Wegen geht. (Ps 112,1) Was deine Hände erarbeitet haben, darfst du geniessen, wohl dir, du hast es gut. Wie ein fruchtbarer Weinstock ist deine Frau im Innern deines Hauses, wie Triebe des Ölbaums sind deine Söhne rings um deinen Tisch. (Hi 29,5; Ps 112,2; Ps 127,3; Ps 144,12) Sieh, so wird gesegnet, wer den HERRN fürchtet. Es segne dich der HERR vom Zion her. Schaue das Glück Jerusalems alle deine Tage, (Ps 134,3) und sieh die Söhne deiner Söhne. Friede über Israel! (Ps 125,5)