Psalm 116

Neue evangelistische Übersetzung

1 Ich liebe Jahwe, denn er hörte meine Stimme, / hat mein flehendes Rufen gehört. 2 Er neigte sein Ohr und hörte mir zu. / Solange ich lebe, verkünde ich das. 3 Gefangen war ich in Stricken des Todes, / getroffen von den Schrecken seiner Macht, / versunken in Elend und Angst. 4 Da rief ich den Namen Jahwes an: / "Ach, Jahwe, rette mein Leben!" 5 Jahwe ist gnädig und gerecht, / ja voller Erbarmen ist unser Gott. 6 Jahwe behütet den, der ihm einfältig traut. / Ich war ganz elend und er hat mir geholfen. 7 Beruhige dich, meine Seele, / denn Jahwe hat dir Gutes getan. 8 Ja, du hast mein Leben vom Tod gerettet, / meine Augen von Tränen / und meinen Fuß vom Sturz. 9 Ich darf am Leben bleiben / und fortleben in der Nähe Jahwes. 10 Ich habe ihm immer vertraut, / obwohl ich sagte:[1] "Ich bin am Boden zerstört!" (2Co 4:13) 11 Voller Bestürzung rief ich aus: / "Diese Menschen sind allesamt Lügner!" 12 Wie kann ich Jahwe vergelten, / was er mir Gutes tat? 13 Den Becher der Rettung will ich erheben / und anrufen den Namen Jahwes. 14 Meine Versprechen löse ich vor Jahwe ein, / vor seinem ganzen Volk will ich es tun. 15 Kostbar für Jahwe sind Menschen, die ihn lieben. / Dem Tod gibt er sie nicht so einfach hin. 16 Ach, Jahwe, ich bin doch dein Knecht, / ich diene dir, wie schon meine Mutter es tat! / Meine Fesseln hast du gelöst. 17 Opfer des Lobes will ich dir bringen, / anrufen den Namen Jahwes. 18 Meine Versprechen löse ich vor Jahwe ein, / vor seinem ganzen Volk will ich es tun, 19 in den Vorhöfen des Hauses Jahwes, / Jerusalem, mitten in dir. / Halleluja!