Psalm 45

Elberfelder Bibel

Dem Chorleiter. Nach Schoschannim[1]. Von den Söhnen Korachs. Ein Maskil[2]. Ein Liebeslied. (Ps 42,1; Ps 69,1; Ps 80,1) Bewegt ist mein Herz von gutem Wort. Sagen will ich meine Gedichte dem König! Meine Zunge sei wie der Griffel eines geschickten Schreibers! Du bist schöner als andere Menschen, Anmut ist ausgegossen über deine Lippen; darum hat Gott dich gesegnet für ewig. (Hi 1,16; Ps 21,7) Gürte dein Schwert um die Hüfte, du Held; deine Majestät und deine Pracht! Und deine Pracht[3] - sei stark, zieh aus für die Sache der Wahrheit[4] und der Sanftmut und[5] der Gerechtigkeit; da lehre dich furchtbare Taten deine Rechte. (Jer 23,6; Mt 11,29; Eph 4,21; Offb 19,11) Deine geschärften Pfeile - Völker fallen unter dir - ins Herz der Feinde des Königs! Dein Thron, Gott, ist immer und ewig, ein Zepter der Geradheit ist das Zepter deiner Herrschaft. (Jes 11,4; Lk 1,33) Gerechtigkeit hast du geliebt und Gottlosigkeit gehasst: darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit Freudenöl vor deinen Gefährten. (Ps 11,7; Hebr 1,8) Myrrhe und Aloe, Kassia sind alle deine Kleider; aus Palästen von Elfenbein erfreut dich Saitenspiel. 10 Königstöchter stehen da, mit deinen Kostbarkeiten geschmückt[6]; die Königin steht zu deiner Rechten in Gold von Ofir. 11 Höre, Tochter, und sieh, und neige dein Ohr; und vergiss dein Volk und deines Vaters Haus! 12 Und wird der König deine Schönheit begehren, denn er ist dein Herr: So neige dich vor ihm! 13 Und die Tochter Tyrus kommt mit Geschenk, deine Gunst suchen die Reichen im Volk. 14 Ganz herrlich ist die Königstochter drinnen[7], von Goldgewebe ihr Gewand; 15 in buntgewebten Kleidern wird sie zum König geführt; Jungfrauen ihr Gefolge, ihre Gefährtinnen, sie werden zu dir hineingebracht. (Mt 25,1) 16 Sie werden geführt unter Freude und Jubel, sie ziehen ein in den Palast des Königs. 17 An die Stelle deiner Väter werden deine Söhne treten; als Oberste wirst du sie einsetzen auf der ganzen Erde. 18 Ich will deinen Namen bekannt machen durch alle Generationen; darum werden die Völker dich preisen immer und ewig. (Ps 66,8; Ps 67,4; Ps 72,15; Ps 117,1; Röm 15,11; Offb 15,4)