Psalm 3

Elberfelder Bibel

Ein Psalm. Von David. Als er vor seinem Sohn Absalom floh. (2Sam 15,14) HERR! Wie zahlreich sind meine Bedränger! Viele erheben sich gegen mich; (2Sam 16,7; Ps 124,2) viele sagen von mir: Es gibt keine Rettung für ihn bei Gott! //[1] (Mt 27,42) Du aber, HERR, bist ein Schild um mich her, meine Ehre, und der mein Haupt emporhebt. (1Mo 15,1; Ps 5,13; Ps 18,3; Ps 27,6; Ps 28,7; Ps 47,10; Ps 62,8; Ps 84,12; Ps 89,19; Ps 119,114; Spr 2,7) Mit meiner Stimme rufe ich zum HERRN, und er antwortet mir von seinem heiligen Berg. // (Ps 34,5) Ich legte mich nieder und schlief; ich erwachte, denn der HERR stützt mich. (Ps 4,9; Spr 3,24) Ich fürchte nicht Zehntausende Kriegsvolks, die ringsum mich belagern. (Ps 27,3) Steh auf, HERR! Rette mich, mein Gott! Denn du hast alle meine Feinde auf die Backe geschlagen; die Zähne der Gottlosen hast du zerschmettert. (4Mo 10,35; Ps 31,16; Ps 58,7; Ps 119,94) Bei dem HERRN ist die Rettung. Dein Segen komme auf dein Volk. // (Ps 37,39; Ps 115,12)