Isaiah 21

Elberfelder Bibel

Ausspruch über die Wüste des Meeres[1]. Wie Stürme, wenn sie im Süden daherfahren, so kommt es aus der Wüste, aus einem furchtbaren Land. (Job 37:9) Ein hartes Gesicht wurde mir kundgetan: Der Räuber raubt[2], und der Verwüster verwüstet. Auf, Elam! Belagere, Medien! All ihrem Seufzen mache ich ein Ende. (Ge 10:22; Isa 11:11; Isa 14:4; Isa 24:16; Jer 25:25; Jer 49:34; Da 8:2) Darum sind meine Hüften voll Beben, Wehen haben mich gepackt wie die Wehen einer Gebärenden. Ich krümme mich, dass ich nicht hören, bin bestürzt, dass ich nicht sehen kann[3]. (Isa 13:8; Isa 16:11) Mein Herz rast, Schauder hat mich überfallen. Die Dämmerung, die ich liebe, hat er mir in Schrecken verwandelt. (Ps 55:6; Jer 4:19) Man rüstet den Tisch, man ordnet die Polster[4], man isst, man trinkt: "Steht auf, ihr Obersten! Salbt den Schild!" (2Sa 1:21; Da 5:1) Denn so hat der Herr zu mir gesprochen: Geh hin, stell einen Späher auf! Was er sieht, soll er berichten. (2Sa 18:25; Hab 2:1) Und sieht er einen Wagenzug, ein Pferdegespann, einen Zug Esel, einen Zug Kamele, dann horche er gespannt auf, mit großer Aufmerksamkeit! Da rief er wie ein Löwe[5]: Auf der Turmwarte, Herr, stehe ich beständig am Tag, und auf meinem Wachtposten stehe ich bereit alle Nächte hindurch! Und siehe da, es kam ein Wagenzug von Männern, ein Pferdegespann . . . Und er fing an und sprach: Gefallen, gefallen ist Babel, und alle Götzenbilder[6] seiner Götter sind[7] zu Boden geschmettert! (Isa 46:1; Jer 51:47; Re 14:8) 10 Du mein gedroschenes Volk und Sohn meiner Tenne! Was ich vom HERRN der Heerscharen, dem Gott Israels, gehört, habe ich euch verkündigt. (Jer 23:28; Am 3:8) 11 Ausspruch über Duma[8]. Aus Seïr ruft man mir zu: Wächter, wie weit ist es in der Nacht? Wächter, wie weit in der Nacht? (Ge 32:4; Eze 33:7) 12 Der Wächter sagt: Der Morgen ist gekommen, und doch ist auch noch Nacht. Wollt ihr fragen, so fragt! Kommt noch einmal her[9]! (Eze 33:11; Ro 13:12) 13 Ausspruch gegen Arabien[10]. In der Wildnis von Arabien[11] müsst ihr übernachten, Karawanen der Dedaniter. (Ge 25:3; Jer 25:24; Jer 49:8) 14 Bringt dem Durstigen Wasser entgegen, Bewohner des Landes Tema! Geht dem Flüchtling entgegen mit Brot für ihn! (1Ch 1:30; Job 6:19) 15 Denn sie flohen vor den Schwertern, vor dem gezückten Schwert, vor dem gespannten Bogen und vor der Wucht des Krieges. 16 Denn so hat der Herr zu mir gesprochen: In noch einem Jahr[12], hart wie die Jahre eines Tagelöhners, wird alle Herrlichkeit Kedars verschwinden. (Ge 25:13; Isa 16:14; Isa 60:7) 17 Und die übrig gebliebene Zahl der Bogen der Helden von den Söhnen Kedar wird gering sein. Denn der HERR, der Gott Israels, hat geredet. (Nu 23:19; Isa 31:2; Isa 34:16; Isa 45:23)