Genesis 25

Elberfelder Bibel

Und Abraham nahm wieder eine Frau, die hieß Ketura. Und sie gebar ihm Simran und Jokschan, Medan und Midian, Jischbak und Schuach. (Job 2:11) Jokschan aber zeugte Saba und Dedan; und die Söhne Dedans waren die Aschuriter und Letuschiter und Lëummiter. (Isa 21:13; Eze 27:15) Und die Söhne Midians: Efa und Efer, Henoch, Abida und Eldaa. Diese alle sind Söhne der Ketura. - (Isa 60:6) Und Abraham gab dem Isaak alles, was er hatte. (Ge 24:36) Und den Söhnen der Nebenfrauen, die Abraham hatte, gab Abraham Geschenke; und er schickte sie, während er noch lebte, von seinem Sohn Isaak weg, nach Osten in das Land des Ostens. - (Ge 29:1; Jud 6:3) Und dies sind die Tage der Lebensjahre Abrahams, die er lebte: 175 Jahre. (Ge 35:28; Ge 47:28; Ge 50:26) Und Abraham verschied und starb in gutem Alter, alt und der Tage satt, und wurde versammelt zu seinen Völkern[1]. (Ge 15:15; Ge 25:17; Ge 35:29; Ge 49:33; Nu 20:24; Jud 8:32; 1Ch 23:1; 2Ch 24:15; Job 42:17) Und seine Söhne Isaak und Ismael begruben ihn in der Höhle Machpela, auf dem Feld des Hetiters Efron, des Sohnes Zohars, das gegenüber[2] Mamre liegt, (Ge 35:29; Ge 47:30; Ge 49:29; Ge 50:13) 10 auf dem Feld, das Abraham von den Söhnen Het gekauft hatte; dort wurden Abraham und seine Frau Sara begraben. (Ge 23:17; Ge 49:31) 11 Und es geschah nach dem Tode Abrahams, da segnete Gott Isaak, seinen Sohn; und Isaak wohnte bei dem Brunnen Lachai-Roi. (Ge 16:14; Ge 24:35; Ge 26:12; Ps 112:2) 12 Das ist die Generationenfolge[3] Ismaels, des Sohnes Abrahams, den die Ägypterin Hagar, die Magd Saras, dem Abraham geboren hat; (Ge 16:15; Jud 8:24) 13 und dies sind die Namen der Söhne Ismaels mit ihren Namen, nach ihrer Generationenfolge[4]: der Erstgeborene Ismaels: Nebajot, dann Kedar und Adbeel und Mibsam (Ge 28:9; Ge 36:3; Ps 120:5; Isa 21:16; Isa 60:7; Jer 2:10; Eze 27:21) 14 und Mischma und Duma und Massa, 15 Hadad und Tema, Jetur, Nafisch und Kedma. (1Ch 1:31; Job 6:19) 16 Das sind die Söhne Ismaels, und das sind ihre Namen in ihren Gehöften und in ihren Zeltlagern; zwölf Fürsten nach ihren Völkerschaften. (Ge 17:20) 17 Und dies sind die Lebensjahre Ismaels: 137 Jahre; und er verschied und starb und wurde versammelt zu seinen Völkern[5]. (Ge 25:8) 18 Und sie wohnten von Hawila[6] an bis nach Schur, das vor[7] Ägypten liegt, nach Assur hin. So setzte er sich allen seinen Brüdern vors Gesicht. (Ge 16:7; Ge 16:12; Ex 15:22) 19 Das ist die Generationenfolge[8] Isaaks, des Sohnes Abrahams: Abraham zeugte Isaak. (Ge 21:3; 1Ch 1:28) 20 Und Isaak war vierzig Jahre alt, als er sich Rebekka zur Frau nahm, die Tochter des Aramäers Betuël aus Paddan-Aram[9], die Schwester des Aramäers Laban. (Ge 22:23; Ge 24:67; Ge 27:43) 21 Und Isaak bat den HERRN für[10] seine Frau, denn sie war unfruchtbar; da ließ der HERR sich von ihm erbitten, und Rebekka, seine Frau, wurde schwanger. (Ge 11:30; Ge 30:22; Ro 9:10) 22 Und die Kinder stießen sich in ihrem Leib. Da sagte sie: Wenn es so steht, warum trifft mich dies? Und sie ging hin, den HERRN zu befragen. (1Sa 9:9) 23 Der HERR aber sprach zu ihr: Zwei Nationen sind in deinem Leib, und zwei Volksstämme scheiden sich aus deinem Innern; und ein Volksstamm wird stärker sein als der andere, und der Ältere wird dem Jüngeren dienen. (Ge 27:29; Ge 48:19; 2Sa 8:14; Ro 9:12) 24 Und als ihre Tage erfüllt waren, dass sie gebären sollte, siehe, da waren Zwillinge in ihrem Leib. (Ge 38:27) 25 Und der erste kam heraus, rötlich, ganz und gar wie ein haariger Mantel; und man gab ihm den Namen Esau[11]. (Ge 27:11; 1Ch 1:34) 26 Und danach kam sein Bruder heraus, und seine Hand hielt die Ferse Esaus. Da gab man ihm den Namen Jakob[12]. Und Isaak war sechzig Jahre alt, als sie geboren wurden. (Ge 21:5; Ge 27:36; Nu 20:14; De 23:8; Jos 24:4; Ho 12:4; Mal 1:2; Mt 1:2; Lu 3:34; Ac 7:8) 27 Und die Jungen wuchsen heran. Esau wurde ein jagdkundiger Mann[13], ein Mann des freien Feldes; Jakob aber war ein gesitteter Mann, der bei den Zelten blieb. 28 Und Isaak hatte Esau lieb, denn Wildbret war nach seinem Mund; Rebekka aber hatte Jakob lieb. (Ge 27:3) 29 Einst kochte Jakob ein Gericht. Da kam Esau vom Feld, und er war erschöpft. 30 Und Esau sagte zu Jakob: Lass mich doch schnell essen von dem Roten[14], dem Roten[15] da, denn ich bin erschöpft! Darum gab man ihm den Namen Edom. (Ge 32:4; Ge 36:1; Ob 1:1) 31 Da sagte Jakob: Verkaufe mir heute[16] dein Erstgeburtsrecht! (De 21:17) 32 Esau sagte: Siehe, ich gehe ja doch dem Sterben entgegen[17]. Was soll mir da das Erstgeburtsrecht? (1Co 15:32) 33 Jakob aber sagte: Schwöre mir heute[18]! Da schwor er ihm und verkaufte sein Erstgeburtsrecht an Jakob. (Ge 27:36) 34 Und Jakob gab Esau Brot und ein Gericht Linsen; und er aß und trank und stand auf und ging davon. So verachtete Esau das Erstgeburtsrecht. (Heb 12:16)