Ephesians 1

Elberfelder Bibel

1 Paulus, Apostel[1] Christi Jesu durch Gottes Willen, den Heiligen und an Christus Jesus Gläubigen[2], die in Ephesus sind[3]: (Ac 19:1; 1Co 1:1; Re 2:1) 2 Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! (Ro 1:7; Eph 6:23) 3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus! Er hat uns gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt[4] in Christus, (2Co 1:3; Eph 1:20; Eph 2:6; Eph 3:10; Eph 6:12; 1Pe 1:3) 4 wie er uns in ihm auserwählt hat vor Grundlegung der Welt, dass wir heilig und tadellos vor ihm seien in Liebe, (Eph 3:11; Eph 5:27; Col 1:22; 1Th 1:4; 1Th 4:7; 2Ti 1:9; 1Pe 1:20) 5 und uns[5] vorherbestimmt hat zur Sohnschaft durch Jesus Christus für sich selbst[6] nach dem Wohlgefallen seines Willens, (Jas 1:18) 6 zum Preise der Herrlichkeit seiner Gnade, mit der er uns begnadigt[7] hat in dem Geliebten. (Ps 84:12; Mr 1:11; Col 1:13) 7 In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Vergehungen, nach dem Reichtum seiner Gnade, (Ps 103:3; Ps 130:4; Mt 26:28; Ac 20:28; 1Co 1:30; Eph 2:7; Col 1:14) 8 die er uns reichlich gegeben hat in aller Weisheit und Einsicht. 9 Er hat uns ja das Geheimnis seines Willens zu erkennen gegeben nach seinem Wohlgefallen, das er sich vorgenommen hat in ihm (Ro 16:25; Eph 3:3) 10 für die Verwaltung[8] bei der Erfüllung der Zeiten; alles zusammenzufassen in dem Christus, das, was in den Himmeln, und das, was auf der Erde ist - in ihm. (1Co 15:28; Col 1:20) 11 Und in ihm haben wir auch ein Erbteil erlangt[9], die wir vorherbestimmt waren nach dem Vorsatz dessen, der alles nach dem Rat seines Willens wirkt, (Isa 46:10; Ac 20:32; Ro 8:17; Ro 8:28; 1Pe 1:4) 12 damit wir zum Preise seiner Herrlichkeit seien, die wir vorher schon auf den Christus gehofft haben. (Ac 26:7) 13 In ihm seid auch ihr, als ihr das Wort der Wahrheit, das Evangelium eures Heils[10], gehört habt und gläubig geworden seid, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist der Verheißung. (Ac 2:38; 2Co 1:22; Ga 3:2; Eph 4:30; Col 1:5; Jas 1:18; 1Pe 1:25) 14 Der ist die Anzahlung auf unser Erbe auf die Erlösung seines Eigentums zum Preise seiner Herrlichkeit. (2Co 5:5) 15 Deshalb höre auch ich, nachdem ich von eurem Glauben an den[11] Herrn Jesus und von eurer Liebe zu allen Heiligen gehört habe, nicht auf, (Col 1:4) 16 für euch zu danken, und ich gedenke euer in meinen Gebeten, (Ro 1:8) 17 dass der Gott unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit, euch gebe den Geist der Weisheit und Offenbarung in der[12] Erkenntnis seiner selbst. (Joh 20:17; Ac 7:2; Col 1:9) 18 Er erleuchte die Augen[13] eures Herzens, damit ihr wisst, was die Hoffnung seiner Berufung, was der Reichtum der Herrlichkeit seines Erbes in den Heiligen (Ps 119:18; Ro 9:23; Eph 3:16; Eph 4:1; 1Pe 1:3) 19 und was die überragende Größe seiner Kraft an uns, den Glaubenden, ist, nach der Wirksamkeit der Macht seiner Stärke. (Ro 1:4; 1Co 2:5; Eph 3:20) 20 Die hat er in Christus wirksam werden lassen, indem er ihn aus den Toten auferweckt und zu seiner Rechten in der Himmelswelt[14] gesetzt hat, (Ps 110:1; Mr 16:19; Ac 2:24; Ro 6:4; 2Co 13:4; Eph 1:3; Php 3:10; Col 2:12; 1Pe 1:21) 21 hoch über jede Gewalt und Macht und Kraft und Herrschaft und jeden Namen, der nicht nur in diesem Zeitalter[15], sondern auch in dem zukünftigen genannt werden wird. (Ac 2:36; Php 2:9; Col 2:10; 1Pe 3:22) 22 Und alles hat er seinen Füßen unterworfen und ihn als Haupt über alles der Gemeinde[16] gegeben, (Mt 28:18; 1Co 15:27; Eph 4:15; Eph 5:23) 23 die sein Leib ist, die Fülle dessen, der alles in allen erfüllt. (Joh 1:16; Ro 12:5; 1Co 12:27; Eph 4:10; Eph 4:12; Col 1:18; Col 3:11)