2 Thessalonians 2

Elberfelder Bibel

1 Wir bitten euch aber, Brüder, wegen der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus und unserer Vereinigung mit ihm[1], (1Th 4:17) 2 dass ihr euch nicht schnell in eurem Sinn[2] erschüttern, auch nicht erschrecken lasst, weder durch Geist noch durch Wort noch durch Brief, als seien sie von uns, als ob der Tag des Herrn da wäre. 3 Dass niemand euch auf irgendeine Weise verführe! Denn dieser Tag kommt nicht, es sei denn, dass zuerst der Abfall gekommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit[3] offenbart worden ist, der Sohn des Verderbens; (Mt 24:4; Joh 17:12; 1Ti 4:1; 1Jo 2:18) 4 der sich widersetzt und sich überhebt über[4] alles, was Gott heißt oder Gegenstand der Verehrung ist, so dass er sich in den Tempel Gottes setzt und sich ausweist, dass er Gott sei. (Isa 14:14; Eze 28:2; Da 11:36; Re 13:6) 5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich dies zu euch sagte, als ich noch bei euch war? 6 Und jetzt wisst ihr, was zurückhält, damit er zu seiner Zeit offenbart wird. 7 Denn schon ist das Geheimnis der Gesetzlosigkeit wirksam; nur offenbart es sich nicht, bis der, welcher jetzt zurückhält, aus dem Weg ist; 8 und dann wird der Gesetzlose offenbart werden, den der Herr Jesus beseitigen wird durch den Hauch seines Mundes und vernichten durch die Erscheinung seiner Ankunft; (Job 4:9; Isa 11:4) 9 ihn, dessen Ankunft gemäß der Wirksamkeit des Satans erfolgt mit jeder Machttat und mit Zeichen und Wundern der Lüge (Ex 7:22; Mt 24:24; Re 20:3) 10 und mit jedem Betrug der Ungerechtigkeit für die, welche verloren gehen, dafür, dass sie die Liebe der Wahrheit zu ihrer Rettung nicht angenommen haben. (Pr 1:29; 2Co 4:3; 2Ti 4:4) 11 Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft[5] des Irrwahns, dass sie der Lüge glauben, (1Ki 22:22) 12 damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen gefunden haben an der Ungerechtigkeit. (Ps 62:5; Joh 3:18; Ro 1:18) 13 Wir aber müssen[6] Gott allezeit für euch danken, vom Herrn geliebte Brüder, dass Gott euch von Anfang an[7] erwählt hat zur Rettung[8] in Heiligung des Geistes und im Glauben an die Wahrheit, (Joh 14:6; Joh 17:17; 1Co 6:11; 1Th 1:4; 1Th 5:9; 2Th 1:3) 14 wozu er euch auch berufen hat durch unser Evangelium, zur Erlangung der Herrlichkeit unseres Herrn Jesus Christus. (Joh 17:22; Ro 8:29; 1Th 2:12; 1Pe 5:10) 15 Also nun, Brüder, steht fest und haltet die Überlieferungen[9], die ihr gelehrt worden seid, sei es durch Wort oder durch unseren Brief. (1Co 11:2; 1Co 15:58; Php 4:1) 16 Er selbst aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und uns in seiner Gnade ewigen Trost und gute Hoffnung gegeben hat, (Ro 5:5; Eph 2:4) 17 tröste eure Herzen und stärke sie in jedem guten Werk und Wort! (Col 2:2; Heb 13:21)