1 Thessalonians 5

Elberfelder Bibel

Was aber die Zeiten und Zeitpunkte betrifft, Brüder, so habt ihr nicht nötig, dass euch geschrieben wird. (Ac 1:7) Denn ihr selbst wisst genau, dass der Tag des Herrn so kommt wie ein Dieb in der Nacht. (Mt 24:36) Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit!, dann kommt ein plötzliches Verderben über sie, wie die Geburtswehen über die Schwangere; und sie werden nicht entfliehen. (Isa 10:3; Jer 4:31; Jer 6:14; Lu 17:26; Lu 21:34) Ihr aber, Brüder, seid nicht in Finsternis, dass euch der Tag wie ein Dieb ergreife; (Col 1:13) denn ihr alle seid Söhne des Lichtes und Söhne des Tages; wir gehören nicht der Nacht und nicht der Finsternis. (Joh 12:36; Ac 26:18) Also lasst uns nun nicht schlafen wie die Übrigen, sondern wachen und nüchtern sein! (Mt 25:5; Ro 13:11; 1Pe 4:7; 1Pe 5:8) Denn die da schlafen, schlafen bei Nacht, und die da betrunken sind, sind bei Nacht betrunken. (Mt 24:49; Lu 21:34) Wir aber, die dem Tag gehören, wollen nüchtern sein, bekleidet mit dem Brustpanzer des Glaubens und der Liebe und als Helm mit der Hoffnung des Heils[1]. (Ro 13:12; Eph 6:14; Eph 6:17; 1Pe 1:13) Denn Gott hat uns nicht zum Zorn bestimmt, sondern zum Erlangen des Heils durch unseren Herrn Jesus Christus, (1Th 1:10; 2Th 2:13) 10 der für uns gestorben ist, damit wir, ob wir wachen oder schlafen, zusammen mit ihm leben. (Joh 14:19; Ro 5:8; Ro 14:8; 2Co 5:15) 11 Deshalb ermahnt[2] einander und erbaut einer den anderen, wie ihr auch tut! (1Th 4:18; Heb 3:13) 12 Wir bitten euch aber, Brüder, dass ihr die anerkennt[3], die unter euch arbeiten und euch vorstehen im Herrn und euch zurechtweisen, (Ro 12:8; 1Co 16:16; Heb 13:17) 13 und dass ihr sie ganz besonders in Liebe achtet um ihres Werkes willen. Haltet Frieden untereinander! (Mr 9:50; 1Ti 5:17) 14 Wir ermahnen euch aber, Brüder: Weist die Unordentlichen zurecht, tröstet[4] die Kleinmütigen, nehmt euch der Schwachen an, seid langmütig gegen alle! (Isa 35:3; Ac 20:35; Ro 14:1; Ga 6:1; Eph 4:2; 2Th 3:15) 15 Seht zu, dass niemand einem anderen Böses mit Bösem vergelte, sondern strebt allezeit dem Guten nach gegeneinander und gegen alle! (Pr 20:22; Mt 5:44; Ro 12:17; 1Pe 3:9) 16 Freut euch allezeit! (Php 4:4) 17 Betet unablässig! (Lu 18:1) 18 Sagt in allem Dank! Denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch. (Eph 5:20; Col 2:7) 19 Den Geist löscht nicht aus[5]! (Eph 4:30) 20 Weissagungen verachtet nicht, 21 prüft aber alles, das Gute haltet fest! (1Co 14:29; Php 1:10; 1Jo 4:1) 22 Von aller Art des Bösen haltet euch fern! (Job 1:1; Ro 12:9) 23 Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus! (Ro 15:33; 1Th 3:13; Heb 4:12) 24 Treu ist, der euch beruft; er wird es auch tun. (1Co 1:9; 2Th 3:3) 25 Brüder, betet für uns! (Col 4:3) 26 Grüßt alle Brüder mit heiligem Kuss! (Ro 16:16) 27 Ich beschwöre euch bei dem Herrn, dass der Brief allen Brüdern vorgelesen werde. (Col 4:16) 28 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei mit euch! (Ro 16:20)