Help

Schlachter 2000

1 Ein Wallfahrtslied.1 Ich rief zum Herrn in meiner Not, und er erhörte mich.
2 Herr, rette meine Seele von den Lügenmäulern,2 von den falschen Zungen!
3 Was wird Er dir geben und was dir hinzufügen, du falsche Zunge?
4 Geschärfte Kriegerpfeile und glühendes Ginsterholz!
5 Weh mir, daß ich ein Fremdling bin in Mesech, daß ich wohne bei den Zelten Kedars!3
6 Lange genug4 hat meine Seele gewohnt bei denen die den Frieden hassen!
7 Ich bin für den Frieden; doch wenn ich rede, so sind sie für den Krieg.
1 Andere Übersetzung: Ein Lied für die Hinaufzüge (nach Jerusalem) / Ein Stufenlied. Die 15 Psalmen 120-134 sind alle als »Wallfahrtslieder« betitelt. Sie wurden auf den Reisen zum Tempel in Jerusalem von den Festpilgern gesungen.
2 od. vor der Lippe des Betruges / der Irreführung.
3 Mesech war ein wildes japhetitisches Volk im Norden, das in Kleinasien lebte (vgl. 1Mo 10,2); Kedar war ein Nachkomme Ismaels und steht für umherstreifende Araber im Süden Israels (vgl. 1Mo 25,13).
4 Andere Übersetzung: Zu lange.
© 2016 ERF Medien