Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Schlachter 2000

König Ahasja von Juda

1 Und die Einwohner von Jerusalem machten Ahasja1, seinen jüngsten Sohn, zum König an seiner Stelle; denn die Truppe, die mit den Arabern in das Lager gekommen war, hatte alle älteren getötet. So wurde Ahasja König, der Sohn Jorams, des Königs von Juda.
2 Es war nach 42 Jahren, daß Ahasja König wurde,2 und er regierte ein Jahr lang in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Athalja, eine Tochter Omris.
3 Und auch er wandelte in den Wegen des Hauses Ahabs, denn seine Mutter beriet ihn so, daß er gottlos handelte.
4 Und so tat er, was böse war in den Augen des Herrn, wie das Haus Ahabs; denn nach dem Tod seines Vaters waren sie seine Ratgeber, zu seinem Verderben.
5 Er wandelte auch nach ihrem Rat und zog mit Joram, dem Sohn Ahabs, dem König von Israel, in den Krieg gegen Hasael, den König von Aram, nach Ramot in Gilead. Aber die Aramäer verwundeten Joram.
6 Da kehrte er um, um sich in Jesreel heilen zu lassen; denn er hatte Wunden, die ihm in Rama geschlagen worden waren, als er mit Hasael, dem König von Aram, kämpfte. Und Asarja3, der Sohn Jorams, der König von Juda, zog hinab, um Joram, den Sohn Ahabs, in Jesreel zu besuchen, weil er krank lag.
7 Und das war von Gott zum Untergang Ahasjas [so gefügt], daß er zu Joram ging; denn als er kam, zog er mit Joram aus gegen Jehu, den Sohn Nimsis, den der Herr gesalbt hatte, um das Haus Ahabs auszurotten.
8 Und es geschah, als Jehu am Haus Ahabs Gericht übte, da traf er die Fürsten Judas und die Söhne der Brüder Ahasjas, die Ahasja dienten, und brachte sie um.
9 Er suchte auch Ahasja; und man fing ihn in Samaria, wo er sich verborgen hatte, und brachte ihn zu Jehu; der tötete ihn. Und man begrub ihn, denn sie sprachen: Er ist der Sohn von Josaphat, der von ganzem Herzen den Herrn gesucht hat! Und es war niemand mehr aus dem Haus Ahasjas, der stark genug gewesen wäre zum Regieren.

Die blutige Herrschaft Athaljas über Juda

10 Als aber Athalja4, die Mutter Ahasjas, sah, daß ihr Sohn tot war, da machte sie sich auf und brachte alle königlichen Nachkommen5 des Hauses Juda um.
11 Aber Joschabat, die Tochter des Königs, nahm Joas, den Sohn Ahasjas, und schaffte ihn heimlich weg aus der Mitte der Königssöhne, die getötet wurden, und brachte ihn samt seiner Amme in eine Schlafkammer. So verbarg ihn Joschabat, die Tochter des Königs Joram, die Frau des Priesters Jojada6 (denn sie war Ahasjas Schwester), vor Athalja, so daß er nicht getötet wurde.
12 Und er war sechs Jahre lang bei ihnen im Haus Gottes verborgen. Athalja aber herrschte über das Land.
1 bed. »Der Herr ergreift / hält«; die andere Namensform »Joahas« in 21,17 bedeutet dasselbe.
2 w. Als Sohn von 42 Jahren wurde Ahasja … Diese hebr. Redewendung bezeichnet normalerweise das Alter eines Königs; hier wird sie als Anspielung auf uns unbekannte zeitliche Zusammenhänge verwendet. Manche Ausleger deuten die 42 Jahre als das Alter Athaljas, der mächtigen Königsmutter, als eine Anspielung darauf, daß sie die eigentliche Regentin war (siehe V. 3). Andere sehen die 42 Jahre als die Regierungszeit der Dynastie Omris, in deren böser geistlicher Spur Ahasja fortfuhr. Vgl. 1Sam 13,1; 2Chr 36,9.
3 bed. »Der Herr hilft«; ein anderer Name für Ahasja.
4 bed. »Der Herr bedrückt«.
5 w. allen königlichen Samen.
6 bed. »Der Herr erkennt«.
© 2016 ERF Medien