Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Schlachter 2000

Die Nachkommenschaft der drei Söhne Noahs

1 Dies ist die Geschichte der Söhne Noahs: Sem, Ham und Japhet; und nach der Sintflut wurden ihnen Söhne geboren.
2 Die Söhne Japhets waren: Gomer, Magog, Madai, Jawan, Tubal, Mesech und Tiras.
3 Die Söhne Gomers aber: Aschkenas, Riphat und Togarma.
4 Und die Söhne Jawans: Elischa, Tarsis, die Kittäer und die Dodaniter.
5 Von diesen haben sie sich auf die Gebiete1 der Heiden verteilt, in ihre Länder, jeder nach seiner Sprache; in ihre Völkerschaften, jeder nach seiner Sippe.
6 Und dies sind die Söhne Hams: Kusch2, Mizraim3, Put und Kanaan.
7 Und die Söhne Kuschs: Seba, Hawila, Sabta, Ragma, Sabtecha. Und die Söhne Ragmas: Scheba und Dedan.
8 Auch zeugte Kusch den Nimrod4; der war der erste Gewalthaber auf Erden.
9 Er war ein gewaltiger Jäger vor dem Herrn; daher sagt man: »Ein gewaltiger Jäger vor dem Herrn wie Nimrod«.
10 Und der Anfang seines Königreiches war Babel, sowie Erek, Akkad und Kalne im Land Sinear.
11 Von diesem Land zog er aus nach Assur und baute Ninive, Rechobot-Ir und Kelach,
12 dazu Resen, zwischen Ninive und Kelach; das ist die große Stadt.
13 Mizraim aber zeugte die Luditer, die Anamiter, die Lehabiter und Naphtuchiter;
14 auch die Patrusiter und die Kasluchiter (von denen die Philister ausgegangen sind) und die Kaphtoriter.
15 Kanaan aber zeugte Zidon, seinen Erstgeborenen, und Het,
16 auch den Jebusiter, den Amoriter und den Girgasiter,
17 und den Hewiter, den Arkiter und den Siniter
18 und den Arwaditer, den Zemariter und den Hamatiter; und danach breiteten sich die Sippen der Kanaaniter aus.
19 Und das Gebiet der Kanaaniter erstreckte sich von Zidon an bis dahin, wo man von Gerar nach Gaza kommt; nach Sodom und Gomorra, Adama und Zeboim hin, bis nach Lascha.
20 Das sind die Söhne Hams nach ihren Sippen und Sprachen, in ihren Ländern und Völkerschaften.
21 Auch Sem wurden Kinder geboren, ihm, dem Vater5 aller Söhne Hebers6, dem älteren Bruder Japhets.
22 Die Söhne Sems waren Elam, Assur, Arpakschad, Lud und Aram.
23 Und Arams Söhne: Uz, Hul, Geter und Masch.
24 Arpakschad aber zeugte Schelach, und Schelach zeugte Heber.
25 Und Heber wurden zwei Söhne geboren; der Name des einen war Peleg7, denn in seinen Tagen wurde die Erde geteilt; und der Name seines Bruders war Joktan.
26 Und Joktan zeugte Almodad, Scheleph, Hazarmawet und Jerach,
27 Hadoram, Usal und Dikla,
28 Obal, Abimael und Scheba,
29 Ophir, Hawila und Jobab; alle diese sind Söhne Joktans.
30 Und ihre Wohnsitze erstreckten sich von Mescha an, bis man nach Sephar kommt, zum östlichen Gebirge.
31 Das sind die Söhne Sems nach ihren Sippen und Sprachen, in ihren Ländern und Völkerschaften.
32 Das sind die Sippen der Söhne Noahs nach ihrer Abstammung in ihren Völkern; und von ihnen haben sich nach der Sintflut die Völker auf der Erde verteilt.
1 w. Inseln.
2 bed. »Schwarzer«; später eine Bezeichnung für das Gebiet südlich von Ägypten.
3 So lautet der hebr. Name für Ägypten.
4 bed. »Empörer / Rebell«.
5 »Vater« bedeutet hier wie an anderen Stellen des AT allgemein »Ahnherr«, »Vorfahre« späterer Generationen.
6 bed. »Der Hinübergehende« od. »Einer, der auswandert«. Mit Heber ist der Name »Hebräer« verwandt.
7 bed. »Zerteilung«.
© 2016 ERF Medien