Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1 Der gottlose Mensch läuft fort, ohne dass er gejagt wird, der gottesfürchtige aber ist furchtlos wie ein Löwe.
2 Die Schuld eines Volkes kann seine Regierung leicht stürzen. Doch unter einem weisen und erfahrenen Mann herrscht lange Ruhe und Ordnung.
3 Ein Armer, der die Armen unterdrückt, ist wie ein Unwetter, das die Ernte zerstört.
4 Wer das Gesetz nicht achtet, begünstigt die Gottlosen; wer dem Gesetz gehorsam ist, bekämpft sie.
5 Böse Menschen begreifen das Recht nicht, aber die dem Herrn folgen, haben vollkommene Einsicht.
6 Es ist besser, arm und ehrlich zu sein als reich und unehrlich.
7 Junge Menschen, die dem Gesetz gehorchen, sind weise; wer mit Leuten Umgang hat, die nur das Vergnügen suchen, bereitet seinen Eltern Schande.
8 Wer Geld hortet, indem er Zinsen erhebt, wird sein Geld verlieren. Es wird jemandem in die Hände fallen, der freundlich zu den Armen ist.
9 Die Gebete eines Menschen, der die Gesetze verachtet, werden ebenfalls verachtet.
10 Wer aufrichtige Menschen zur Sünde verleitet, wird in seine eigene Grube fallen, die Ehrlichen aber werden Gutes erben.
11 Der Reiche hält sich selbst für weise, aber der Arme durchschaut ihn und erkennt seine Armut.
12 Wenn die Gottesfürchtigen Erfolg haben, freut sich alles. Doch wenn die Gottlosen an der Macht sind, verstecken sich die Menschen.
13 Wer seine Sünden verheimlicht, dem wird es nicht gut gehen. Aber wenn er sie bekennt und davon lässt, wird er Barmherzigkeit finden.
14 Glücklich ist der Mensch, der vor Gott ein reines Gewissen hat, wer sich aber trotzig gegen Gott verschließt, fällt ins Unglück.
15 Ein gottloser Herrscher ist für die Armen so gefährlich wie ein angreifender Löwe oder Bär.
16 Nur ein dummer Fürst wird sein Volk unterdrücken, doch ein König, der Unehrlichkeit und Bestechung verabscheut1, wird lange herrschen.
17 Sein quälendes Gewissen wird den Mörder ins Grab treiben. Hilf ihm nicht!
18 Wer ein vorbildliches Leben führt, dem wird geholfen; wer aber auf krummen Wegen geht, wird zugrunde gehen.
19 Wer hart arbeitet, hat genug zu essen; aber ein leichtfertiges Leben stürzt den Menschen in die Armut.
20 Ein zuverlässiger Mensch wird reichen Lohn erhalten. Wer aber um jeden Preis reich werden will, der wird sich in Schuld verstricken.
21 Parteiisch zu sein ist niemals gut, aber manche Menschen geben sich dazu her, für einen Bissen Brot ein Unrecht zu begehen.
22 Ein habgieriger Mensch will schnell reich werden, aber das treibt ihn nur in die Armut.
23 Am Ende schätzen die Menschen Ehrlichkeit mehr als Schmeichelei.
24 Wer seine Eltern bestiehlt und dann sagt: »Was ist falsch daran?« - der ist genauso schlecht wie ein Verbrecher.
25 Habgier führt zu Streit; Gottvertrauen führt zu Wohlstand.
26 Sich auf sich selbst zu verlassen ist dumm, wer sich aber an die Weisheit hält, lebt in Sicherheit.
27 Wer dem Armen gibt, dem wird es an nichts fehlen. Wer aber die Augen vor der Armut verschließt, wird verflucht sein.
28 Wenn die Gottlosen die Macht ergreifen, verstecken sich die Menschen. Wenn die Gottlosen umkommen, werden die Gottesfürchtigen zahlreich.
1 28,16 Hebr. der unrechten Gewinn hasst.
© 2016 ERF Medien