Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Die besiegten Könige östlich des Jordan

1 Dies sind die Könige östlich des Jordan, die getötet und deren Länder erobert wurden. Ihre Gebiete erstreckten sich von der Arnon-Schlucht bis zum Hermon und umfassten das Gebiet östlich des Jordan.
2 Der Amoriterkönig Sihon, der in Heschbon lebte, wurde geschlagen. Zu seinem Herrschaftsbereich gehörte Aroër am Rande der Arnon-Schlucht; es reichte von der Mitte der Schlucht bis zum Jabbok, der Grenze zu den Ammonitern. Dieses Territorium umfasste die Hälfte des gegenwärtigen Gilead.
3 Darüber hinaus herrschte Sihon über das Jordantal in Richtung Norden bis hinauf zum Westufer des Sees von Galiläa1 und nach Süden bis hinunter zum Toten Meer, von Bet-Jeschimot bis zu den Hängen des Gebirges Pisga.
4 König Og von Baschan, einer der letzten Refaïten, lebte in Aschtarot und Edrei.
5 Er herrschte über ein Gebiet, das sich vom Hermon bis nach Salcha, über ganz Baschan bis an die Grenzen zu den Geschuritern und Maachatitern erstreckte. Zu seinem Reich gehörte die Nordhälfte von Gilead bis an die Grenze des Herrschaftsgebietes von König Sihon von Heschbon.
6 Mose, der Diener des Herrn, und die Israeliten hatten die Völker von König Sihon und König Og vernichtet, und Mose hatte ihr Land den Stämmen Ruben und Gad und dem halben Stamm Manasse gegeben.

Die besiegten Könige aus dem Land westlich des Jordan

7 Josua und das israelitische Heer hatten die Könige auf der Westseite des Jordan, von Baal-Gad im Libanontal bis zum Berg Halak, der nach Seïr hin liegt, besiegt. Josua wies dieses Land den israelitischen Stämmen als Erbteil zu;
8 das Bergland, die westlichen Gebirgsausläufer, das Jordantal, die östlichen Gebirgshänge, die Wüste von Judäa und den Negev. Die Völker, die dort lebten, waren die Hetiter, die Amoriter, die Kanaaniter, die Perisiter, die Hiwiter und die Jebusiter. Dies ist die Liste der besiegten Könige:
9 Der König von Jericho, der König von Ai bei Bethel,
10 der König von Jerusalem, der König von Hebron,
11 der König von Jarmut, der König von Lachisch,
12 der König von Eglon, der König von Geser,
13 der König von Debir, der König von Geder,
14 der König von Horma, der König von Arad,
15 der König von Libna, der König von Adullam,
16 der König von Makkeda, der König von Bethel,
17 der König von Tappuach, der König von Hefer,
18 der König von Afek, der König von Scharon,
19 der König von Madon, der König von Hazor,
20 der König von Schimron-Meron, der König von Achschaf,
21 der König von Taanach, der König von Megiddo,
22 der König von Kedesch, der König Jokneam am Karmel,
23 der König von Dor, das im Bergland von Dor liegt, der König von Gojim in Gilgal,
24 der König von Tirza. Alles in allem waren es 31 Könige.
1 12,3a Hebr. des Sees von Kinneret.
© 2016 ERF Medien