Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1 Die Einwohner Samarias müssen die Folgen ihrer Schuld tragen, weil sie sich gegen ihren Gott aufgelehnt haben. Sie werden im Krieg umkommen, ihre Kinder wird man am Boden zerschmettern, ihren Schwangeren den Bauch aufschlitzen.
2 Kehr um zum Herrn, deinem Gott, Israel! Denn du hast dich durch deine Schuld ins Verderben gestürzt.
3 Tragt eure Bitten dem Herrn vor und kommt zu ihm zurück. Sagt ihm: »Vergib uns alles, was nicht richtig war, und nimm die Frucht unserer Lippen an.
4 Wir wollen uns nicht mehr auf Assyrien verlassen, auch nicht auf unsere Schlachtrösser. Wir werden nie mehr zu unseren selbst verfertigten Götzen sagen: `Ihr seid unsere Götter´. Denn nur bei dir sind die Waisen sicher geborgen.«
5 Dann wird der Herr sagen: »Ich will euch von Götzendienst und Abtrünnigkeit heilen. Ich will euch bereitwillig lieben, denn mein Zorn hat sich für immer von euch abgewandt!
6 Ich will für Israel wie der Tau sein. Dann wird es wie eine Lilie blühen und seine Wurzeln tief im Boden verankern wie die Zedern im Libanon.
7 Seine Zweige werden sich ausstrecken, es soll wie ein prächtiger Olivenbaum sein, wie eine duftende Zeder auf dem Libanon.
8 Mein Volk soll wieder in die Sicherheit seiner Heimat zurückkehren und Getreide anbauen. Es soll aufblühen wie ein Weinstock, der dem berühmten Weinstock des Libanon gleicht.
9 O Israel1, was hast du denn noch mit den Götzen zu schaffen? Ich bin es, der für dich sorgt und dich behütet. Ich bin wie ein grüner Baum: An mir findet ihr die Frucht, die ihr zum Leben braucht.«
10 Wer ist so weise, dass er dies verstehen kann, wer hat so viel Einsicht, dass er das begreift? Die Wege des Herrn sind gerade und die Gerechten sollen sicher auf ihm gehen. Die Gottlosen aber sollen auf ihm zu Fall kommen.
1 14,9 Hebr. Ephraim, bezogen auf das Nordreich Israel.
© 2016 ERF Medien