Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Eine Botschaft für Ammon

1 Dann erhielt ich folgende Botschaft vom Herrn:
2 »Menschenkind, richte deinen Blick hinüber zu den Ammonitern und weissage gegen sie.
3 Sag zu den Ammonitern: `Hört das Wort Gottes, des Herrn: So spricht Gott, der Herr: Weil du höhnisch darüber gelacht hast, dass mein Tempel entweiht, das Land Israel verwüstet und Juda ins Exil verschleppt wurde,
4 werde ich dich den Völkern aus dem Osten ausliefern. Sie werden ihre Zelte bei dir aufschlagen und ihre Siedlungen bei dir errichten. Sie werden deine Früchte essen und deine Milch trinken.
5 Die Stadt Rabba mache ich zum Weideland für Kamele und die Städte der Ammoniter zum Lagerplatz für Schafe. Dann werdet ihr erkennen, dass ich der Herr bin.
6 Denn so spricht Gott, der Herr: Weil du in die Hände geklatscht und mit den Füßen gestampft und dich hämisch von ganzem Herzen über das Land Israel gefreut hast,
7 erhebe ich nun meine Hand gegen dich. Ich mache dich zur Beute für die Völker. Ich lösche dich als Volk aus, lasse dein Land verschwinden und werde dich vernichten. Dann wirst du erkennen, dass ich der Herr bin.´

Eine Botschaft für Moab

8 Gott, der Herr, spricht: `Weil das Volk von Moab und Seir gesagt hat: Schau doch, Juda ist nicht anders als alle anderen Völker,
9 werde ich die Berghänge von Moab kahl schlagen, sodass es dort keine Städte mehr gibt. Ausnahmslos alle Städte, die das Land schmücken - Bet-Jeschimot, Baal-Meon und Kirjatajim -, werden verschwinden.
10 Zusammen mit den Ammonitern mache ich Moab zum Eigentum der Völker aus dem Osten. Die Ammoniter werden bei den Völkern nicht mehr erwähnt werden
11 und an Moab werde ich das Strafgericht vollstrecken. Dann werden sie erkennen, dass ich der Herr bin.´

Eine Botschaft für Edom

12 Gott, der Herr, spricht: `Das Volk von Edom hat an Juda Rache genommen und sich mit seiner Rache versündigt.
13 Deshalb´, spricht Gott, der Herr, `erhebe ich meine Hand gegen Edom. Ich vernichte das ganze Volk samt seinen Tieren. Von Teman bis nach Dedan wird das Land zur Wüste. Sie sollen durch das Schwert fallen.
14 Und ich lege meine Rache an Edom in die Hand meines israelitischen Volkes. Es wird so mit Edom umgehen, wie es meinem Zorn und meinem Groll entspricht. So werden sie meine Rache kennen lernen, spricht Gott, der Herr.´

Eine Botschaft für das Land der Philister

15 Gott, der Herr, spricht: `Die Philister waren rachsüchtig und haben voller Hass und Verachtung Rache an meinem Volk genommen, um es aufgrund ewiger Feindschaft zu zerstören.
16 Deshalb´, spricht Gott, der Herr, `erhebe ich meine Hand gegen die Philister. Ich lösche die Kreter aus und vernichte alle, die an der Meeresküste übrig geblieben sind.
17 Ich nehme furchtbare Rache an ihnen und bestrafe sie hart. Und sie werden erkennen, dass ich der Herr bin, wenn ich sie meine Rache spüren lasse.´«
© 2016 ERF Medien