Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Elia tritt König Ahasja entgegen

1 Nach König Ahabs Tod erklärten die Moabiter ihre Unabhängigkeit von Israel.
2 Eines Tages fiel Ahasja durch das Gitter in einem der oberen Gemächer in Samaria und verletzte sich. Er schickte Boten und beauftragte sie: »Geht und fragt Baal-Sebub, den Gott von Ekron, ob ich wieder gesund werde.«
3 Da befahl der Engel des Herrn Elia aus Tischbe: »Geh den Boten des Königs von Samaria entgegen und frage sie: `Warum wollt ihr Baal-Sebub, den Gott von Ekron, befragen? Gibt es denn keinen Gott in Israel?
4 Deshalb spricht der Herr: Du wirst dich von dem Bett, auf dem du liegst, nicht mehr erheben, sondern sterben.´« Und Elia machte sich auf den Weg.
5 Als die Boten zum König zurückkehrten, fragte er sie: »Warum seid ihr so schnell wieder zurück?«
6 Sie antworteten: »Ein Mann kam uns entgegen und befahl uns: `Kehrt zum König zurück, der euch geschickt hat, und sagt zu ihm: »So spricht der Herr: Warum wollt ihr Baal-Sebub, den Gott von Ekron, befragen? Gibt es denn keinen Gott in Israel? Deshalb wirst du dich von dem Bett, auf dem du liegst, nicht mehr erheben, sondern sterben.«´«
7 »Was war das für ein Mann, der unterwegs mit euch gesprochen hat?«, fragte der König.
8 Sie antworteten: »Er trug einen Mantel aus Fell und hatte einen Ledergürtel um die Hüften.« »Das war Elia aus Tischbe!«, rief der König.
9 Und er schickte einen Hauptmann mit seiner Truppe von 50 Mann zu ihm. Der stieg hinauf und fand Elia auf einem Hügel sitzend. Er sagte zu ihm: »Mann Gottes, der König befiehlt dir: `Komm schnell hinunter.´«
10 Doch Elia entgegnete dem Hauptmann: »Wenn ich ein Mann Gottes bin, so soll Feuer vom Himmel fallen und dich und deine 50 Mann töten!« Da kam Feuer vom Himmel und verbrannte sie alle.
11 Daraufhin schickte der König einen zweiten Hauptmann mit 50 Mann. Auch dieser sagte zu Elia: »Mann Gottes, der König befiehlt dir: `Komm augenblicklich hinunter!´«
12 Elia antwortete ihnen: »Wenn ich ein Mann Gottes bin, so soll Feuer vom Himmel fallen und dich und deine 50 Mann töten!« Und wieder kam das Feuer Gottes vom Himmel und verbrannte sie alle.
13 Da schickte der König einen dritten Hauptmann mit 50 Mann. Doch dieser Hauptmann kam hinauf zu Elia, sank vor ihm auf die Knie und bat ihn: »Mann Gottes, verschone mein Leben und das Leben deiner 50 Knechte.
14 Sieh, das Feuer ist vom Himmel herabgefallen und hat bereits die beiden anderen samt ihren Leuten verbrannt. Doch bitte verschone nun mein Leben!«
15 Da sagte der Engel des Herrn zu Elia: »Hab keine Angst. Geh mit ihm.« Und Elia stand auf und ging mit ihm zum König.
16 Elia sagte zum König: »So spricht der Herr: `Du hast Boten zu Baal-Sebub, dem Gott von Ekron, geschickt, um ihn zu befragen. Gibt es denn keinen Gott in Israel, den man befragen könnte? Deshalb wirst du dich von dem Bett, auf dem du liegst, nicht mehr erheben, sondern sterben.´«
17 Und so starb Ahasja, wie der Herr es durch Elia vorausgesagt hatte. Da Ahasja keinen Sohn hatte, wurde Joram nach ihm König. Das geschah im zweiten Jahr der Regierungszeit König Jorams von Juda, des Sohnes Joschafats.
18 Alles Weitere über Ahasjas Herrschaft und seine Taten steht im Buch der Geschichte der Könige Israels beschrieben.
© 2016 ERF Medien