Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Davids Anweisungen für Salomo

1 David ließ alle führenden Männer Israels nach Jerusalem kommen: die Oberhäupter der Stämme, die Befehlshaber der Abteilungen, die im Dienst des Königs standen, die führenden Männer des Heeres und die Hauptleute, die Verwalter der Güter und der Viehherden des Königs und seiner Söhne, die Kämmerer, alle einflussreichen Männer und herausragenden Krieger.
2 König David stand auf und sagte zu ihnen: »Meine Brüder, mein Volk, hört mir zu! Es war mein Wunsch, ein Haus zu bauen, in dem die Bundeslade des Herrn, der Fußschemel Gottes, für immer stehen soll. Ich hatte bereits die nötigen Vorbereitungen für den Bau getroffen,
3 doch da sagte Gott zu mir: `Nicht du sollst ein Haus zu Ehren meines Namens bauen, denn du hast in vielen Schlachten gekämpft und viel Blut vergossen.´
4 Doch der Herr, der Gott Israels, hat mich aus der Familie meines Vaters erwählt und für alle Zeiten zum König über Israel eingesetzt. Denn er hat den Stamm Juda zur Herrschaft bestimmt, und aus den Familien Judas hat er die Familie meines Vaters erwählt. Und von den Söhnen meines Vaters hat der Herr an mir Gefallen gefunden und mich zum König über ganz Israel gemacht.
5 Und von allen meinen Söhnen - denn der Herr hat mir viele Kinder geschenkt - hat er meinen Sohn Salomo erwählt. Er soll auf dem Thron des Herrn über Israel herrschen.
6 Er sprach zu mir: `Dein Sohn Salomo soll mein Haus und seine Vorhöfe bauen, denn ich habe ihn zu meinem Sohn erwählt, und ich will sein Vater sein.
7 Und wenn er weiterhin meinen Geboten und Vorschriften gehorcht, wie er es bis jetzt tut, werde ich seinem Königtum für immer Bestand geben.´
8 Deshalb bitte ich euch nun vor ganz Israel, der Gemeinde des Herrn, und vor Gott, der uns hört: Achtet sorgfältig darauf, die Gebote des Herrn, eures Gottes, einzuhalten, damit dieses gute Land in eurem Besitz bleibt und ihr es euren Kindern für alle Zeiten weitervererben könnt.
9 Und du, mein Sohn Salomo, lerne den Gott deines Vaters kennen. Diene ihm von ganzem Herzen und von ganzer Seele. Denn der Herr sieht ins Herz der Menschen und versteht es; er kennt jeden unserer Gedanken. Wenn du ihn suchst, wirst du ihn finden. Wenn du ihn aber verlässt, wird er dich für immer verstoßen.
10 Mach dir bewusst, dass der Herr dich erwählt hat, ihm ein Haus, ein Heiligtum, zu bauen. Sei stark und mach dich an die Arbeit!«
11 Dann übergab David seinem Sohn Salomo die Pläne für die Vorhalle und das Tempelgebäude, für die Schatzkammern, die Obergemächer, die Innenräume und den Raum für die Deckplatte der Bundeslade1.
12 Er händigte ihm auch die Pläne aus, die er für die Vorhöfe des Hauses des Herrn, für die äußeren Räume, die Schatzkammern des Hauses Gottes und die Räume für die geweihten Gaben entworfen hatte.
13 Außerdem gab David Salomo Anweisungen für die Aufgaben, die die verschiedenen Abteilungen der Priester und Leviten im Haus des Herrn übernehmen sollten. Und er beschrieb ihm die Geräte, die für den Dienst im Haus des Herrn verwendet werden sollten.
14 David gab den Gold- und Silberanteil für die Herstellung der Geräte des Gottesdienstes an.
15 Er nannte die Goldmenge, die für die goldenen Leuchter und Lampen benötigt wurde, und die Silbermenge, die für die silbernen Leuchter und Lampen nötig war, je nachdem, für was sie verwendet wurden.
16 Er bestimmte, wie viel Gold für jeden einzelnen Tisch der Schaubrote2 gebraucht wurde, und wie viel Silber für die anderen Tische.
17 David nannte auch die Goldmenge für die Gabeln, Schalen und Kannen, die alle aus reinem Gold waren, und legte auch die Menge des Goldes oder Silbers für jeden einzelnen Becher fest.
18 Und schließlich bestimmte er die Menge an reinem Gold für den Räucheraltar und übergab Salomo den Plan für den Wagen mit den goldenen Cherubim, deren Flügel sich über der Bundeslade des Herrn ausbreiten sollten.
19 »Alle Pläne und Anweisungen«, sagte David, »wurden mir bis ins Kleinste schriftlich aus der Hand des Herrn übermittelt.«
20 Und David sagte zu seinem Sohn Salomo: »Sei stark und tapfer und mach dich an die Arbeit! Hab keine Angst und verlier niemals den Mut! Denn Gott, der Herr, mein Gott, ist mit dir. Er wird dich nicht verlassen oder fallen lassen. Er wird dir zur Seite stehen, bis der Bau des Hauses des Herrn vollendet ist.
21 Die Abteilungen der Priester und Leviten werden im Haus Gottes Dienst tun. Auch hast du für alle anfallenden Arbeiten fähige Leute zur Verfügung, und die führenden Männer und das ganze Volk werden deine Befehle ausführen.«
1 28,11 Mit diesem Raum war das »Allerheiligste« gemeint.
2 28,16 In diesem Fall bedeutet das übersetzt Schichtbrote.
© 2016 ERF Medien