Help

Luther 1984

Davids Haus und das Heiligtum auf Zion

1 "Ein Wallfahrtslied." Gedenke, HERR, an David und all seine Mühsal,
2 der dem HERRN einen Eid schwor und gelobte dem Mächtigen Jakobs:
3 Ich will nicht in mein Haus gehen noch mich aufs Lager meines Bettes legen,
4 ich will meine Augen nicht schlafen lassen noch meine Augenlider schlummern,
5 bis ich eine Stätte finde für den HERRN, eine Wohnung für den Mächtigen Jakobs.
6 Siehe, wir hörten von ihr in Efrata, wir haben sie gefunden im Gefilde von Jaar.
7 Wir wollen in seine Wohnung gehen und anbeten vor dem Schemel seiner Füße.
8 HERR, mache dich auf zur Stätte deiner Ruhe, du und die Lade deiner Macht!
9 Deine Priester lass sich kleiden mit Gerechtigkeit und deine Heiligen sich freuen.
10 Weise nicht ab das Antlitz deines Gesalbten um deines Knechtes David willen!
11 Der HERR hat David einen Eid geschworen, davon wird er sich wahrlich nicht wenden: Ich will dir auf deinen Thron setzen einen, der von deinem Leibe kommt.
12 Werden deine Söhne meinen Bund halten und mein Gebot, das ich sie lehren werde, so sollen auch ihre Söhne auf deinem Thron sitzen ewiglich.
13 Denn der HERR hat Zion erwählt, und es gefällt ihm, dort zu wohnen.
14 »Dies ist die Stätte meiner Ruhe ewiglich; hier will ich wohnen, denn das gefällt mir.
15 Ich will ihre Speise segnen und ihren Armen Brot genug geben.
16 Ihre Priester will ich mit Heil kleiden, und ihre Heiligen sollen fröhlich sein.
17 Dort soll dem David aufgehen ein mächtiger Spross, ich habe meinem Gesalbten eine Leuchte zugerichtet;
18 seine Feinde will ich in Schande kleiden, aber über ihm soll blühen seine Krone.«
© 2016 ERF Medien