Help

Hoffnung für alle

Aaron opfert für sich und das Volk

1 Nachdem die sieben Tage der Priesterweihe vorüber waren, rief Mose Aaron, seine Söhne und die führenden Männer Israels zusammen.
2 Er befahl Aaron: "Hol ein junges Kalb für das Sündopfer und einen Schafbock für das Brandopfer, beides fehlerlose Tiere, und bring sie dem Herrn dar!
3 Sag den Israeliten, sie sollen einen Ziegenbock für das Sündopfer sowie ein einjähriges Kalb und ein einjähriges Schaf für das Brandopfer holen, ebenfalls fehlerlose Tiere!
4 Als Dankopfer müssen sie dem Herrn einen Stier und einen Schafbock darbringen. Auch ein Speiseopfer, mit Öl vermengt, soll dargebracht werden. Denn heute wird euch der Herr erscheinen."
5 Die Israeliten brachten alles, was Mose verlangt hatte, zum Eingang des heiligen Zeltes. Das ganze Volk kam und versammelte sich vor dem Heiligtum.
6 Mose sagte zu ihnen: "Heute wird euch der Herr in seiner Herrlichkeit erscheinen. Darum tut, was er euch befohlen hat."
7 Dann forderte er Aaron auf: "Tritt an den Altar, und bring dein Sündopfer und dein Brandopfer dar, damit deine Sünden und die des Volkes vergeben werden! Bring dann die Opfergaben des Volkes dar zur Vergebung ihrer Schuld, wie der Herr es befohlen hat."
8 Aaron trat an den Altar und schlachtete das Kalb, das als Sündopfer für ihn selbst bestimmt war.
9 Seine Söhne reichten ihm das Blut, er tauchte den Finger hinein und bestrich damit die Hörner des Altars, das übrige Blut goss er an den Fuß des Altars.
10 Das Fett, die Nieren und das Fettstück an der Leber verbrannte er auf dem Altar, wie der Herr es Mose befohlen hatte.
11 Das Fleisch und das Fell verbrannte er außerhalb des Lagers.
12 Dann schlachtete er den Schafbock für das Brandopfer. Seine Söhne gaben ihm das Blut, und er sprengte es ringsum an den Altar.
13 Sie brachten ihm die einzelnen Stücke des Schafbocks, zusammen mit dem Kopf, und Aaron verbrannte sie auf dem Altar.
14 Anschließend wusch er die Eingeweide und die Unterschenkel und verbrannte auch sie auf dem Altar.
15 Nun brachte er die Opfergaben des Volkes dar: Er holte den Ziegenbock für das Sündopfer, schlachtete ihn und opferte ihn so dem Herrn, wie er es vorher bei seinem Sündopfer getan hatte.
16 Auch das Brandopfer brachte er nach der Weisung des Herrn dar.
17 Er holte das Speiseopfer, nahm eine Hand voll davon und verbrannte es auf dem Altar, zusätzlich zu dem Speiseopfer, das am Morgen zusammen mit dem Brandopfer dargebracht worden war.
18 Dann schlachtete er den Stier und den Schafbock für das Dankopfer des Volkes. Seine Söhne reichten ihm das Blut, und er sprengte es ringsum an den Altar.
19 Sie entnahmen die Fettstücke des Stieres und des Schafbocks - den Fettschwanz, das Fett über den Eingeweiden, die Nieren und das Fettstück an der Leber -
20 und legten sie zu den Bruststücken. Das Fett verbrannte Aaron auf dem Altar,
21 doch die Bruststücke und die rechten Hinterkeulen schwang er vor dem Heiligtum hin und her, um sie dem Herrn zu weihen. So hatte der Herr es Mose befohlen.
22 Nachdem Aaron das Sündopfer, das Brandopfer und das Dankopfer dargebracht hatte, erhob er die Hände und segnete das Volk. Danach stieg er vom Brandopferaltar herab
23 und ging mit Mose in das heilige Zelt. Als sie wieder herauskamen, segneten sie die Israeliten. Da erschien der Herr in seiner Herrlichkeit dem ganzen Volk.
24 Feuer ging von ihm aus, es verzehrte das Brandopfer und die Fettstücke auf dem Altar. Als die Israeliten das sahen, jubelten sie und warfen sich voller Ehrfurcht zu Boden.
© 2016 ERF Medien