Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Hoffnung für alle

Mose weiht Aaron und seine Söhne zum Priesterdienst

1 Der Herr sprach zu Mose:
2-3 "Lass Aaron und seine Söhne zum Eingang des heiligen Zeltes kommen. Bringt die Priesterkleider mit, das Salböl, einen jungen Stier für das Sündopfer, zwei Schafböcke und einen Korb mit Broten, die ohne Sauerteig gebacken sind. Das ganze Volk soll sich beim Heiligtum versammeln."
4 Mose gehorchte, und als die Israeliten zusammengekommen waren,
5 sagte er zu ihnen: "Nun werde ich tun, was der Herr befohlen hat."
6 Mose ließ Aaron und seine Söhne herantreten und sich waschen.
7 Dann zog er Aaron das leinene Gewand an und band ihm den Gürtel um; darüber kamen das Obergewand und der Priesterschurz, der mit dem gewebten Gürtel zusammengebunden wurde.
8 Anschließend hängte er Aaron die Brusttasche um und legte die beiden Lose "Urim" und "Tummim" hinein.
9 Er setzte ihm den Turban auf und befestigte an dessen Vorderseite ein goldenes Schild, das heilige Diadem. So hatte der Herr es ihm befohlen.
10 Dann nahm Mose das Salböl, besprengte damit das Heiligtum und alle Gegenstände darin und weihte es so dem Herrn.
11 Er sprengte etwas vom heiligen Salböl siebenmal an den Brandopferaltar, an die dazugehörigen Gefäße und Werkzeuge, an das Wasserbecken und sein Untergestell, um alles dem Herrn zu weihen.
12 Dann goss er Salböl auf Aarons Kopf und setzte ihn dadurch zum Priester ein.
13 Als Nächstes ließ Mose die Söhne Aarons herantreten, er bekleidete sie mit dem leinenen Gewand und band ihnen den Gürtel um. Jedem setzte er einen Turban auf, so wie der Herr es angeordnet hatte.
14 Nun ließ er den jungen Stier für das Sündopfer herbeiführen; Aaron und seine Söhne legten ihm die Hände auf den Kopf.
15 Mose schlachtete den Stier und strich mit dem Finger etwas von seinem Blut an die vier Hörner des Altars; so reinigte er den Altar von aller Schuld, die auf ihm lastete. Das restliche Blut schüttete er am Fuß des Altars aus, um ihn dem Herrn zu weihen und von aller Unreinheit zu befreien.
16 Alle Fettstücke des Opfertieres, das Fett an den Eingeweiden, das Fettstück an der Leber und die Nieren mit ihrem Fett verbrannte Mose auf dem Altar.
17 Die Überreste - das Fell, das Fleisch und die Eingeweide - ließ er außerhalb des Lagers verbrennen, so wie der Herr es ihm befohlen hatte.
18 Als Nächstes wurde der Schafbock für das Brandopfer geholt. Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des Schafbocks.
19 Mose schlachtete ihn und sprengte das Blut ringsum an den Altar.
20 Er zerlegte den Schafbock und verbrannte die Stücke samt dem Kopf und dem Fett.
21 Er wusch die Eingeweide und Schenkel mit Wasser ab und verbrannte auch sie auf dem Altar, wie der Herr es angeordnet hatte. Dieses Brandopfer gefiel dem Herrn, und er nahm es an.
22 Dann ließ Mose den zweiten Schafbock holen, der als Opfer für die Einsetzung der Priester bestimmt war. Wieder legten Aaron und seine Söhne ihre Hände auf den Kopf des Tieres.
23 Mose schlachtete es, nahm etwas von dem Blut und strich es auf Aarons rechtes Ohrläppchen, seinen rechten Daumen und die rechte große Zehe.
24 Anschließend ließ er Aarons Söhne herantreten. Auch ihnen strich er Blut auf das rechte Ohrläppchen, den rechten Daumen und die rechte große Zehe. Das übrige Blut sprengte er ringsum an den Altar.
25 Er entnahm das Fett des Schafbocks: den Fettschwanz, die Fettstücke über den Eingeweiden, das Fettstück an der Leber, die Nieren mit ihrem Fett sowie die rechte hintere Keule.
26 Aus dem Korb am Eingang des heiligen Zeltes nahm er ein ungesäuertes Brot, einen Ölkuchen und einen Brotfladen; diese legte er auf die Fettstücke und auf die rechte Keule.
27 Dann gab er alles Aaron und seinen Söhnen, und sie schwangen es vor dem Heiligtum hin und her, um es dem Herrn zu weihen.
28 Danach nahm Mose es wieder zurück und verbrannte alles auf dem Altar, wo vorher das Brandopfer dargebracht worden war. Dieses Opfer zur Priesterweihe gefiel dem Herrn, und er nahm es an.
29 Mose nahm das Bruststück des Schafbocks und schwang es vor dem Heiligtum hin und her, um es dem Herrn zu weihen. Es war sein Anteil am Einsetzungsopfer. So hatte es der Herr befohlen.
30 Dann nahm Mose Salböl und Blut vom Altar und besprengte damit Aaron, seine Söhne und ihre Kleider. So weihte er sie und ihre Kleider dem Herrn.
31 Mose sagte ihnen: "Kocht das Opferfleisch am Eingang zum heiligen Zelt, und esst es dort mit dem Brot, das ihr im Korb für das Einsetzungsopfer findet! Denn so hat der Herr es mir befohlen.
32 Was vom Fleisch und Brot übrig bleibt, sollt ihr verbrennen!
33 Verlasst sieben Tage lang nicht den Eingangsbereich des Zeltes, bis zu dem Tag, an dem eure Priesterweihe beendet ist!
34-35 Der Herr will, dass an allen sieben Tagen dieselben Opfer dargebracht werden, damit ihr von aller Schuld befreit werdet. Bleibt in dieser Zeit Tag und Nacht im Eingangsbereich des heiligen Zeltes! Folgt den Anweisungen des Herrn, dann werdet ihr nicht sterben. So hat er es mir gesagt."
36 Aaron und seine Söhne befolgten alles, was ihnen der Herr durch Mose aufgetragen hatte.
© 2016 ERF Medien