Help

Hoffnung für alle

Die Nachkommen König Davids

1 In Hebron wurden König David folgende Söhne geboren: Der älteste hieß Amnon, seine Mutter war Ahinoam aus Jesreel. Danach kam Daniel, seine Mutter war Abigajil aus Karmel.
2 Absalom war der dritte Sohn; seine Mutter hieß Maacha und war eine Tochter Talmais, des Königs von Geschur. Der vierte Sohn hieß Adonija, und seine Mutter war Haggit.
3 Der fünfte war Schefatja, seine Mutter hieß Abital. Jitream, der sechste, war der Sohn von Davids Frau Egla.
4 Diese sechs Söhne wurden in Hebron geboren. David regierte dort siebeneinhalb Jahre. Danach regierte er in Jerusalem noch weitere dreiunddreißig Jahre.
5 Dort brachte seine Frau Batseba, die Tochter Eliams1, vier Söhne zur Welt: Schammua, Schobab, Nathan und Salomo.
6 Dann wurden noch neun Söhne geboren: Jibhar, Elischua, Elpelet,2
7 Nogah, Nefeg, Jafia,
8 Elischama, Eljada und Elifelet.
9 David hatte eine Tochter namens Tamar. Die Söhne von Davids Nebenfrauen sind hier nicht aufgezählt.
10 Auf Salomo folgten in direkter Linie: Rehabeam, Abija, Asa, Joschafat,
11 Joram, Ahasja, Joasch,
12 Amazja, Asarja, Jotam,
13 Ahas, Hiskia, Manasse,
14 Amon und Josia.
15 Josias vier Söhne waren: Johanan, der älteste, Jojakim, Zedekia und Schallum.
16 Jojakim hatte einen Sohn namens Jojachin3 und Jojachin wiederum einen Sohn namens Zedekia.
17 Die Söhne Jojachins, der nach Babylonien verschleppt wurde, hießen: Schealtiël,
18 Malkiram, Pedaja, Schenazzar, Jekamja, Hoschama und Nedabja.
19 Pedajas Söhne hießen Serubbabel und Schimi. Serubbabels Söhne waren Meschullam und Hananja; danach kam eine Tochter namens Schelomit,
20 dann weitere fünf Söhne: Haschuba, Ohel, Berechja, Hasadja und Juschab-Hesed.
21 Die Söhne Hananjas waren Pelatja und Jesaja. Auf Jesaja folgten in direkter Linie Refaja, Arnan, Obadja und Schechanja.
22 Schechanjas Sohn hieß Schemaja. Schemaja hatte sechs Söhne: Hattusch, Jigal, Bariach, Nearja und Schafat.
23 Nearja hatte drei Söhne: Eljoënai, Hiskia und Asrikam.
24 Eljoënai hatte sieben Söhne: Hodawja, Eljaschib, Pelaja, Akkub, Johanan, Delaja und Anani.
1 So mit 2.Samuel 11, 3. Im hebräischen Text steht der Name Ammiël.
2 "Elischua, Elpelet". So mit der griechischen Übersetzung und einigen hebräischen Handschriften. Der hebräische Text lautet: Elischama, Elifelet. Vgl. 2.Samuel 5, 16 und 1.Chronik 14, 5
3 Im hebräischen Text lautet der Name Jechonja, vermutlich eine Variante zu Jojachin. Vgl. 2.Könige 24, 6.12
© 2016 ERF Medien