Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Tobit ruft zum Lobpreis Gottes auf

1 Dies waren Tobits Worte:
2 »Gepriesen sei Gott, der ewig lebt, gepriesen sei seine Königsherrschaft! Er straft, aber er erbarmt sich auch wieder, er stößt in die Totenwelt hinab, tief unter die Erde, und holt aus dem Abgrund des Todes wieder herauf. Kein Mensch kann seiner Hand entrinnen.
3 Macht ihn allen Völkern bekannt, ihr Israeliten! Er ist es, der euch unter sie zerstreut hat,
4 und er hat euch dort seine große Herrlichkeit gezeigt. Rühmt ihn vor allen Menschen; denn er ist unser Herr, unser Gott und Vater, er ist Gott in alle Ewigkeit!
5 Er straft euch jetzt, weil ihr ihm nicht gehorcht habt, aber er wird auch wieder Erbarmen mit euch allen haben. Er wird euch aus allen Völkern sammeln, unter die er euch zerstreut hat.
6 Wendet euch von ganzem Herzen ihm zu und lebt so, wie er es von euch haben will, dann wird auch er sich euch zuwenden und nie mehr sein Gesicht im Zorn vor euch verbergen.
7 Bedenkt, was er für euch getan hat, und dankt ihm, dass alle es hören! Preist den Herrn, der zu seinen Zusagen steht; rühmt den König, dessen Herrschaft niemals aufhört!
8 In der Fremde, in die ich verbannt bin,1 bekenne ich mich zu ihm; ich bezeuge dem Volk, das sich von ihm abgewandt hat, seine Hoheit und Macht. Kehrt um, ihr Abtrünnigen, handelt so, wie es vor seinem Urteil recht ist! Vielleicht nimmt er euch wieder an und hat Erbarmen mit euch.«

Tobit schildert die künftige Herrlichkeit der heiligen Stadt

9 »Ich rühme meinen Gott, mein Herz rühmt den himmlischen König, ich freue mich über seine große Herrlichkeit.
10 Alle sollen davon sprechen; sie sollen ihn preisen in Jerusalem. Jerusalem, du heilige Stadt! Wegen der bösen Taten deiner Bewohner hat Gott dich gestraft; aber den Kindern derer, die ihm gehorchen, wendet er seine Güte von neuem zu.
11 Jerusalem, danke dem Herrn von ganzem Herzen, preise den König, dessen Herrschaft niemals aufhört! Dann wird dein Tempel unter Jubel wieder aufgebaut werden.
12 Der Herr wird die Verbannten zu dir zurückbringen, dass sie Freude haben in dir; er wird alle Niedergedrückten trösten und sie für alle Zeiten in deinen Mauern wohnen lassen.
13 Strahlendes Licht wird von dir ausgehen und die ganze Erde erleuchten. Von weit her werden die Völker zu dir kommen; von allen Enden der Erde eilen sie herbei zu deinem heiligen Gott und bringen Geschenke für ihn, den König des Himmels. Eine Generation um die andere wird voller Freude in dir leben und du wirst die erwählte Stadt heißen für alle Zeit.
14 Der Fluch treffe alle, die dir fluchen, er treffe alle, die dich zerstören und deine Mauern einreißen, deine Türme abtragen und deine Häuser niederbrennen! Aber Segen ohne Ende werde allen zuteil, die dir Ehre erweisen!
15 Auf, Jerusalem, juble über die Kinder derer, die Gott gehorcht haben! Sie werden sich in deinen Mauern versammeln und den Herrn preisen, der in Ewigkeit regiert. Freuen dürfen sich alle, die dich lieben, denen dein Wohlergehen am Herzen liegt.
16 Freuen dürfen sich alle Menschen, die über dein Unglück trauern, die unter den Schlägen leiden, die dich getroffen haben. Ja, sie werden sich über dich freuen und deine Freude teilen für alle Zeiten. Preise, mein Herz, den Herrn, den großen König!
17 Jerusalem wird wieder aufgebaut werden und das Haus des Herrn wird für alle Zeiten in seiner Mitte stehen. Wie glücklich werde ich sein, wenn der Rest meines Volkes deine Herrlichkeit sehen wird und den himmlischen König dafür preist! Aus Saphir und Smaragd werden deine Tore gebaut werden, Jerusalem, alle deine Mauern aus Edelsteinen und deine Türme und Mauerzinnen aus reinem Gold. Deine Straßen werden gepflastert mit Karfunkelsteinen und mit kostbaren Steinen aus Ofir.
18 Deine Tore werden Jubellieder anstimmen und alle deine Häuser werden singen: ›Halleluja! Gepriesen sei der Gott Israels!‹ Und die Gesegneten des Herrn werden seinen heiligen Namen rühmen immer und ewig.«
1 Die Verse 8-11a fehlen im Codex Sinaiticus und sind aus anderer Überlieferung ergänzt (siehe Anmerkung a, S. 883).
© 2016 ERF Medien