Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Vertrauen und Furchtlosigkeit

1 Ein Lied Davids, nach der Melodie »Verstummte Taube in der Ferne«. Er dichtete es, als ihn die Philister in Gat festgenommen hatten.
2 Gott, hab Erbarmen mit mir, denn man stellt mir nach, unaufhörlich werde ich bedrängt und angefeindet!
3 Meine Feinde dringen ständig auf mich ein; viele kämpfen gegen mich, du Höchster.
4 Doch wenn ich Angst bekomme, setze ich mein Vertrauen auf dich.
5 Ich preise Gott für sein helfendes Wort.1 Ich vertraue ihm und habe keine Angst: Was könnte ein Mensch mir schon tun?
6 Ständig verdrehen sie meine Worte; alles, was sie planen, soll mir schaden.
7 Sie liegen überall auf der Lauer, sie bespitzeln mich auf Schritt und Tritt, sie haben es auf mein Leben abgesehen.
8 Sollen sie frei ausgehen bei so viel Unrecht? Gott, schlage sie in deinem Zorn zu Boden!
9 Du weißt, wie oft ich umherirren musste. Sammle meine Tränen in deinen Krug; ich bin sicher, du zählst sie alle!
10 An dem Tag, an dem ich dich zu Hilfe rufe, müssen meine Feinde den Rückzug antreten. Ich weiß es: Du, Gott, stehst mir bei!
11 Ich preise Gott für sein helfendes Wort, ja, ich preise den Herrn für dieses Wort.
12 Ich vertraue ihm und habe keine Angst: Was könnten mir Menschen schon tun?
13 Gott, ich will dir meine Dankesschuld bezahlen, so wie ich es versprochen habe.
14 Denn du hast mich gerettet vom drohenden Tod, meine Füße vom Abgrund zurückgehalten. Ich darf in deiner Nähe weiterleben, weil du mich das Licht2 noch sehen lässt.
1 Mit dem helfenden Wort sind entweder Gottes Zusagen an sein Volk gemeint oder ein persönlicher Zuspruch aus dem Mund des Priesters.
2 Licht wird in der Bibel häufig als Sinnbild für Leben, Glück oder Rettung gebraucht. Der Gegensatz zu »Licht« wäre hier das Dunkel der Totenwelt.
© 2016 ERF Medien