Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Steine als Erinnerungszeichen

1 Als das ganze Volk durch den Jordan gegangen war, sagte der Herr zu Josua:
2 »Wählt zwölf Männer aus, von jedem Stamm einen,
3 und lasst sie zwölf Steine aus dem Jordan holen, von der Stelle, wo die Priester stehen. Sie sollen die Steine mitnehmen und dort niederlegen, wo ihr das Nachtlager aufschlagt.«
4 Josua wählte zwölf Männer aus, für jeden Stamm Israels einen.
5 Er sagte zu ihnen: »Geht zur Bundeslade des Herrn, eures Gottes, in den Jordan und hebt jeder einen großen Stein auf. Nehmt ihn auf die Schulter – so viele Steine, wie es Stämme im Volk Israel gibt.
6-7 Wenn später eure Kinder fragen, was diese Steine bedeuten, dann erzählt ihnen, wie das Wasser des Jordans versiegte, als die Bundeslade den Fluss durchquerte. Diese Steine sollen die Israeliten für alle Zukunft daran erinnern.«
8 Die Männer befolgten Josuas Anweisung und holten zwölf Steine aus dem Jordan, für jeden Stamm Israels einen, wie der Herr es befohlen hatte. Sie trugen sie bis zum Lagerplatz und stellten sie dort auf.
9 Josua stellte auch mitten im Jordan zwölf Steine auf an der Stelle, wo die Priester mit der Bundeslade Halt gemacht hatten. Die Steine sind noch heute dort.
10 Die Priester blieben mit der Bundeslade so lange im Jordan stehen, bis alles ausgeführt war, was der Herr dem Volk durch Josua befohlen hatte. Schon Mose hatte Josua diese Anweisung gegeben. Das Volk ging, so schnell es konnte, durch das trockene Flussbett.
11 Als alle drüben waren, gingen auch die Priester mit der Bundeslade ans Ufer und stellten sich an die Spitze des Zuges.
12 Die Männer der Stämme Ruben und Gad und des halben Stammes Manasse gingen kampfbereit vor den übrigen Israeliten her, so wie Mose es ihnen befohlen hatte.
13 Etwa 40000 Kriegsleute zogen unter der Führung des Herrn zum Kampf in die Ebene von Jericho.
14 Der Herr machte an diesem Tag Josua vor dem ganzen Volk groß, und die Israeliten achteten ihn sein Leben lang, genauso wie sie Mose geachtet hatten.
15 Dann sagte der Herr zu Josua:
16 »Befiehl den Priestern, die die Lade mit dem Bundesgesetz tragen, aus dem Jordan heraufzukommen!«
17 Josua befahl es,
18 und kaum hatten die Priester das Flussbett verlassen, da kam das Wasser wieder und der Fluss trat über seine Ufer wie zuvor.
19 Das Volk ging durch den Jordan am 10.Tag des 1.Monats und schlug sein Lager bei Gilgal auf, an der Ostgrenze des Gebietes von Jericho.
20 Dort stellte Josua die zwölf Steine1 auf, die sie aus dem Jordan mitgenommen hatten,
21 und sagte zu den Israeliten: »Wenn später eure Kinder fragen, was diese Steine bedeuten,
22 dann erzählt ihnen, wie das Volk Israel den Jordan trockenen Fußes durchquert hat.
23 Der Herr, euer Gott, hat das Wasser des Jordans vor euch austrocknen lassen, bis ihr hindurchgezogen wart, genauso wie er das Schilfmeer vor uns austrocknen ließ, damit wir hindurchziehen konnten.
24 Daran sollen alle Völker der Erde erkennen, wie groß die Macht des Herrn ist, und ihr selbst sollt den Herrn, euren Gott, dafür in alle Zukunft ehren.«
1 Der Name Gilgal bedeutet »(Stein-)Kreis« (eine sprachlich etwas gewaltsame Deutung gibt 5,9). Der Ort hat als Heiligtum vor allem in der Frühzeit Israels eine Bedeutung (1Sam 7,16; 10,8; 15,21; Hos 4,15; 12,12; Am 4,4-5; 5,5).
© 2016 ERF Medien