Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Begrenzung der Prügelstrafe

1-2 Wenn bei einem Prozess zwischen zwei Männern über einen von ihnen die Prügelstrafe verhängt wird, muss der Richter veranlassen, dass der Verurteilte sich hinlegt und in Gegenwart des Richters so viele Schläge erhält, wie es seiner Schuld entspricht.
3 Auf keinen Fall darf er ihm mehr als vierzig Schläge1 geben lassen, sonst würde der Bestrafte, der doch euer Bruder ist, öffentlich entehrt.

Tierschutz

4 Einem Rind, das vor den Dreschschlitten gespannt wird, darfst du das Maul nicht zubinden.2

Die Schwagerehe

5 Wenn zwei Brüder auf demselben Grundbesitz wohnen und einer von ihnen stirbt, ohne einen Sohn zu hinterlassen, dann soll seine Witwe keinen Mann außerhalb der Familie heiraten. Der Bruder des Verstorbenen hat die Pflicht, sie zur Frau zu nehmen.
6 Der erste Sohn, den sie dann zur Welt bringt, gilt als Nachkomme des verstorbenen Bruders, damit dessen Name in Israel erhalten bleibt.3
7 Will der Mann jedoch seine Schwägerin nicht heiraten, so soll sie zum Versammlungsplatz am Stadttor4 gehen und zu den Ältesten sagen: »Mein Schwager lehnt es ab, mich zur Frau zu nehmen und den Namen seines verstorbenen Bruders in Israel zu erhalten.«
8 Dann sollen die Ältesten ihn rufen lassen und ihn zur Rede stellen. Wenn er auf seiner Weigerung beharrt,
9 soll seine Schwägerin in Gegenwart der Ältesten zu ihm hingehen, ihm einen Schuh ausziehen, ihm ins Gesicht spucken und sagen: »So verfährt man mit jedem, der sich weigert, die Familie seines Bruders zu erhalten!«
10 Seine eigene Familie aber wird man in ganz Israel nur noch die »Barfüßer« nennen.

Übergriffe beim Streit

11 Wenn zwei Männer in Streit geraten sind und die Frau des einen kommt ihrem bedrängten Mann zu Hilfe und packt den andern bei den Hoden,
12 dann dürft ihr kein Mitleid mit ihr haben; ihr müsst ihr die Hand abhacken.

Rechtes Maß und Gewicht

13 Du darfst beim Messen und Wiegen nicht betrügen.5 In deinem Beutel dürfen nicht zweierlei Gewichtssteine sein, ein Satz mit vollem Gewicht und einer mit geringerem,
14 und in deinem Haus nicht zwei verschiedene Kornmaße,6 ein größeres und ein kleineres.
15 Deine Gewichtssteine müssen das volle Gewicht haben und deine Kornmaße das volle Maß. Dann wirst du lange leben in dem Land, das der Herr, euer Gott, euch gibt.
16 Der Herr verabscheut jeden, der seinen Mitmenschen betrügt.

Vergeltung an den Amalekitern

17 Vergesst nicht, was die Amalekiter euch angetan haben, als ihr von Ägypten kamt!
18 Als ihr von der beschwerlichen Wanderung müde wart, haben sie euch von hinten angegriffen und alle niedergemetzelt, die erschöpft zurückgeblieben waren. Sie kümmerten sich nicht um Gott und seine Gebote.
19 Wenn ihr das Land in Besitz genommen habt, das der Herr, euer Gott, euch geben will, und er euch Ruhe verschafft hat vor allen Feinden ringsum, dann müsst ihr die Amalekiter so gründlich ausrotten, dass nichts von ihnen übrig bleibt. Vergesst das nicht!
1 Um dieses Gebot nicht zu übertreten, hat man in der späteren jüdischen Rechtspraxis die Prügelstrafe auf 39 Schläge begrenzt (2Kor 11,24).
2 Zum Vorgang des Dreschens siehe die . Paulus hat die Anweisung später bildlich verstanden (1Kor 9,9; 1Tim 5,18).
3 Kinderlosigkeit ist im Alten Testament ein gefürchtetes Schicksal; vgl. Gen 16,2 und die Anmerkung dort. Der »Name« bleibt in den Nachkommen erhalten, weil an der Stelle unseres Familiennamens der Vatersname steht: »A, Sohn von B, Sohn von C, usw.«
4 Dort wird auch der Fall von Rut verhandelt, nur dass es dabei zugleich um die Auslösung eines Grundstücks geht. Das Ausziehen des Schuhs (Vers 9; Rut 4,7-8) hat in beiden Fällen eine verschiedene Bedeutung.
5 Verdeutlichender Zusatz.
6 nicht zwei verschiedene Kornmaße: wörtlich nicht zweierlei Efa (als Getreidemaß).
© 2016 ERF Medien