Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Einheitsübersetzung

Hilferuf zu Gott, dem Anwalt des Armen

1 [Für den Chormeister. Ein Psalm Davids.]
2 Rette mich, Herr, vor bösen Menschen, vor gewalttätigen Leuten schütze mich!
3 Denn sie sinnen in ihrem Herzen auf Böses, jeden Tag schüren sie Streit.
4 Wie die Schlangen haben sie scharfe Zungen und hinter den Lippen Gift wie die Nattern. [Sela]
5 Behüte mich, Herr, vor den Händen der Frevler, vor gewalttätigen Leuten schütze mich, die darauf sinnen, mich zu Boden zu stoßen.1
6 Hochmütige legen mir heimlich Schlingen, Böse spannen ein Netz aus, stellen mir Fallen am Wegrand. [Sela]2
7 Ich sage zum Herrn: Du bist mein Gott. Vernimm, o Herr, mein lautes Flehen!
8 Herr, mein Gebieter, meine starke Hilfe, du beschirmst mein Haupt am Tag des Kampfes.
9 Herr, erfülle nicht die Wünsche des Frevlers, lass seine Pläne nicht gelingen! [Sela]3
10 Die mich umzingeln, sollen das Haupt nicht erheben; die Bosheit ihrer Lippen treffe sie selbst.
11 Er lasse glühende Kohlen auf sie regnen, er stürze sie hinab in den Abgrund, sodass sie nie wieder aufstehn.
12 Der Verleumder soll nicht bestehen im Land, den Gewalttätigen treffe das Unglück Schlag auf Schlag.
13 Ich weiß, der Herr führt die Sache des Armen, er verhilft den Gebeugten zum Recht.4
14 Deinen Namen preisen nur die Gerechten; vor deinem Angesicht dürfen nur die Redlichen bleiben.
1 Wörtlich: darauf sinnen, meine Schritte zu Fall zu bringen.
2 Text korr.
3 9f: Text korr. durch Verschiebung der Versgrenze und Wiederholung der Negation von V. 9 in V. 10.
4 Wörtlich: er richtet den Gebeugten nach dem Armenrecht.
© 2016 ERF Medien