Help

Elberfelder Bibel

Fünfte Nachtvision: Der Leuchter aus Gold und die beiden Ölbäume

1 Und der Engel, der mit mir redete, kam wieder und weckte mich wie einen Mann, der aus seinem Schlaf geweckt wird.
2 Und er sprach zu mir: Was siehst du? Und ich sagte: Ich sehe: und siehe, ein Leuchter ganz aus Gold und sein Ölgefäß oben auf ihm1 und seine sieben Lampen auf ihm, je sieben2 Gießröhren für die Lampen, die oben auf ihm sind;
3 und zwei Ölbäume neben ihm, einer zur Rechten des Ölgefäßes und einer auf seiner Linken.
4 Ich antwortete und sagte zu dem Engel, der mit mir redete: Was sind diese, mein Herr?
5 Und der Engel, der mit mir redete, antwortete und sprach zu mir: Hast du nicht erkannt, was diese sind? Und ich sagte: Nein, mein Herr.
6 Da antwortete er und sprach zu mir: Dies ist das Wort des HERRN an Serubbabel: Nicht durch Macht und nicht durch Kraft3, sondern durch meinen Geist, spricht der HERR der Heerscharen.
7 Wer bist du, großer Berg? Vor Serubbabel werde zur Ebene! Und er wird den Schlussstein4 herausbringen unter lautem Zuruf: Gnade, Gnade für ihn!
8 Und das Wort des HERRN geschah zu mir:
9 Die Hände Serubbabels haben die Grundmauern dieses Hauses gelegt, und seine Hände werden es vollenden. Und du wirst erkennen, dass der HERR der Heerscharen mich zu euch gesandt hat.
10 Denn wer hat den Tag kleiner Dinge5 verachtet? Und sie werden sich freuen und den Stein des Senkbleis6 in der Hand Serubbabels sehen.7Diese sieben sind die Augen des HERRN, sie schweifen auf der ganzen Erde umher.
11 Und ich antwortete und sagte zu ihm: Was sind diese zwei Ölbäume zur Rechten des Leuchters und zu seiner Linken?
12 Und ich antwortete zum zweiten Mal und sagte zu ihm: Was sind die beiden Zweigbüschel8 der Ölbäume, die neben den zwei goldenen Röhren sind, die das Goldöl von sich ausfließen lassen9?
13 Und er sprach zu mir: Hast du nicht erkannt, was diese sind? Und ich sagte: Nein, mein Herr.
14 Da sprach er: Dies sind die beiden Gesalbten10, die bei dem Herrn der ganzen Erde stehen.
1 w. auf seinem Haupt
2 w. sieben und sieben
3 d. h. durch Heeresmacht und Menschentüchtigkeit
4 o. Giebelstein
5 o. Anfänge
6 viell. der Schlussstein (vgl. V. 7), der so heißt, weil die Inschrift, die er tragen soll, mit Blei ausgegossen wird; andere üs.: Stein der Aussonderung
7 Dieser Satz knüpft sachlich an V. 1-6a an: Da antwortete er und sprach zu mir . . .: Diese sieben sind die
8 w. Ähren
9 w. ausgießen
10 w. Söhne des Öls
© 2016 ERF Medien