Help

Elberfelder Bibel

Die Heimkehr Israels

1 Freuen werden sich die Wüste und das dürre Land, jauchzen wird die Steppe und aufblühen wie eine Narzisse.
2 Sie wird in voller Blüte stehen und jauchzen, ja, jauchzend und jubelnd. Die Herrlichkeit des Libanon ist ihr gegeben, die Pracht von Karmel und Scharon: Sehen werden sie die Herrlichkeit des HERRN, die Pracht unseres Gottes.
3 Stärkt die schlaffen Hände und festigt die wankenden1 Knie!
4 Sagt zu denen, die ein ängstliches Herz haben: Seid stark, fürchtet euch nicht! Siehe, da ist euer Gott, Rache kommt, die Vergeltung Gottes! Er selbst kommt und wird euch retten.
5 Dann werden die Augen der Blinden aufgetan und die Ohren der Tauben geöffnet.
6 Dann wird der Lahme springen wie ein Hirsch, und jauchzen wird die Zunge des Stummen. Denn in der Wüste bricht Wasser hervor und Bäche in der Steppe.
7 Und die Wüstenglut2 wird zum Teich und das dürre Land zu Wasserquellen. An der Stelle, wo die Schakale lagerten, wird Gras sowie Rohr und Schilf sein3.
8 Und dort wird eine Straße sein und ein Weg, und er wird der heilige Weg genannt werden. Kein Unreiner wird darüber hinziehen, sondern er wird für sie sein. Wer auf dem Weg geht - selbst4 Einfältige werden nicht irregehen5.
9 Kein Löwe wird dort sein, und kein reißendes Tier wird auf ihm hinaufgehen noch dort gefunden werden, sondern die Erlösten werden darauf gehen.
10 Und die Befreiten6 des HERRN werden zurückkehren und nach Zion kommen mit Jubel, und ewige Freude wird über ihrem Haupt sein. Sie werden Wonne und Freude erlangen, und Kummer und Seufzen werden entfliehen.
1 w. stürzenden
2 w. die Sonnenhitze; nach anderen: die Fata Morgana
3 so mit versuchter Verbesserung; Mas. T.: An der Stelle für Schakale, ihrem (der Schakalin) Lagerplatz, ist Gras für Rohr und Schilf
4 Mit geringfügiger Veränderung eines Wortes üs. andere: darüber hinziehen, sie gehören seinem Volk, das den Weg geht. Selbst
5 o. und Toren werden nicht auf ihm umherirren
6 w. die Freigekauften
© 2016 ERF Medien