Help

Elberfelder Bibel

Bestrafung der Midianiter

1 Und der HERR redete zu Mose und sprach:
2 Nimm Rache für die Söhne Israel an den Midianitern! Danach sollst du zu deinen Völkern1 versammelt werden.
3 Und Mose redete zum Volk: Rüstet von euch Männer zum Heeresdienst aus, dass sie gegen Midian ziehen, um die Rache des HERRN an Midian auszuführen!
4 Je tausend von jedem Stamm, von allen Stämmen Israels, sollt ihr zum Heeresdienst aussenden.
5 Und es wurden von den Tausendschaften Israels tausend von jedem Stamm ausgehoben: zwölftausend zum Heeresdienst Gerüstete.
6 Und Mose sandte sie, tausend von jedem Stamm, zum Heeresdienst aus, sie und Pinhas, den Sohn des Priesters Eleasar, zum Heeresdienst; und die heiligen Geräte, die Trompeten zum Lärmblasen, waren in seiner Hand.
7 Und sie kämpften gegen Midian, so wie der HERR dem Mose geboten hatte, und brachten alles Männliche um.
8 Und sie brachten die Könige von Midian um, zusätzlich zu den von ihnen Erschlagenen: Ewi und Rekem und Zur und Hur und Reba, fünf Könige von Midian; und auch Bileam, den Sohn Beors, brachten sie mit dem Schwert um.
9 Und die Söhne Israel führten die Frauen der Midianiter und ihre Kinder gefangen weg und erbeuteten all ihr Vieh und alle ihre Herden und all ihren Reichtum;
10 und alle ihre Städte an ihren Wohnsitzen und alle ihre Zeltdörfer verbrannten sie mit Feuer.
11 Und sie nahmen alle Beute und alles Geraubte an Menschen und an Vieh
12 und brachten die Gefangenen und das Geraubte und die Beute zu Mose und zu dem Priester Eleasar und zu der Gemeinde der Söhne Israel ins Lager, in die Ebenen von Moab, die am Jordan von Jericho sind.
13 Und Mose und der Priester Eleasar und alle Fürsten der Gemeinde gingen ihnen entgegen außerhalb des Lagers.
14 Und Mose wurde zornig über die Befehlshaber des Heeres, die Obersten über die Tausendschaften und die Obersten über die Hundertschaften, die von dem Kriegszug kamen;
15 und Mose sagte zu ihnen: Habt ihr alle Frauen2 am Leben gelassen?
16 Siehe, sie sind ja auf den Rat3 Bileams den Söhnen Israel ein Anlass geworden, in der Sache mit dem Peor eine Untreue gegen den HERRN zu begehen, so dass die Plage über die Gemeinde des HERRN kam.
17 So bringt nun alles Männliche unter den Kindern um, und bringt alle Frauen um, die einen Mann im Beischlaf erkannt haben!
18 Aber alle Kinder, alle Mädchen4, die den Beischlaf eines Mannes nicht gekannt haben, lasst für euch am Leben!
19 Ihr aber lagert sieben Tage außerhalb des Lagers! Jeder, der einen Menschen5 umgebracht, und jeder, der einen Erschlagenen berührt hat. Ihr sollt euch entsündigen am dritten Tag und am siebten Tag, ihr und eure Gefangenen.
20 Und alle Kleider und alles Zeug aus Leder und alle Arbeit aus Ziegenhaar und alles Gerät aus Holz sollt ihr entsündigen.
21 Und der Priester Eleasar sprach zu den Kriegsleuten, die in den Kampf gezogen waren: Das ist die Ordnung des Gesetzes, das der HERR dem Mose geboten hat:
22 Nur das Gold und das Silber, die Bronze, das Eisen, das Zinn und das Blei,
23 alles was Feuer verträgt, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen, und es wird rein sein; jedoch soll es mit dem Wasser der Reinigung6 entsündigt werden; und alles, was Feuer nicht verträgt, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen.
24 Und am siebten Tag sollt ihr eure Kleider waschen, und ihr werdet rein sein; und danach könnt ihr wieder ins Lager kommen.
25 Und der HERR redete zu Mose und sprach:
26 Nimm die Summe der weggeführten Beute auf, an Menschen und an Vieh, du und der Priester Eleasar und die Familienoberhäupter7 der Gemeinde!
27 Und teile die Beute je zur Hälfte zwischen denen, die den Krieg geführt haben, die ins Feld gezogen sind, und der ganzen Gemeinde!
28 Und erhebe von den Kriegsleuten, die ins Feld gezogen sind, eine Abgabe für den HERRN: je eine Seele von fünfhundert, von den Menschen und von den Rindern und von den Eseln und von den Schafen.
29 Von ihrer Hälfte sollt ihr sie nehmen, und du sollst sie dem Priester Eleasar geben als eine Opfergabe für den HERRN.
30 Und von der Hälfte der Söhne Israel sollst du je eins nehmen, von fünfzig herausgegriffen, von den Menschen, von den Rindern, von den Eseln und von den Schafen, von allem Vieh; und du sollst es den Leviten geben, die den Dienst an der Wohnung des HERRN versehen.
31 Und Mose und der Priester Eleasar taten, wie der HERR dem Mose geboten hatte.
32 Und das Erbeutete, der Rest von der Beute, die das Kriegsvolk gemacht hatte, war: 675 000 Schafe
33 und 72 000 Rinder
34 und 61 000 Esel;
35 Menschen aber8 - an Frauen, die den Beischlaf eines Mannes noch nicht gekannt hatten - insgesamt 32 000 Seelen.
36 Die Hälfte, der Anteil derer, die zum Heeresdienst ausgezogen waren, die Zahl der Schafe war also: 337 500 Stück
37 und die Abgabe von den Schafen für den HERRN war 675 Stück,
38 und die Zahl der Rinder 36 000 und die Abgabe davon für den HERRN 72,
39 und die Zahl der Esel 30 500 und die Abgabe davon für den HERRN 61,
40 und die Zahl der Menschen9 war 16 000 und die Abgabe davon für den HERRN 32 Seelen.
41 Und Mose übergab die Abgabe als Opfergabe für den HERRN dem Priester Eleasar, wie der HERR dem Mose geboten hatte.
42 Und von der Hälfte der Söhne Israel, die Mose von den zum Heeresdienst ausgezogenen Männern abgeteilt hatte
43 - die für die Gemeinde bestimmte Hälfte war nämlich: 337 500 Stück Schafe
44 und 36 000 Rinder
45 und 30 500 Esel
46 und 16 000 Menschen10 -,
47 und von der den Söhnen Israel gehörenden Hälfte nahm Mose das Herausgegriffene, je eins von fünfzig, von den Menschen und von dem Vieh, und übergab sie den Leviten - die den Dienst an der Wohnung des HERRN versahen -, wie der HERR dem Mose geboten hatte.
48 Und es traten zu Mose die Befehlshaber über die Tausendschaften des Heeres, die Obersten über die Tausendschaften und die Obersten über die Hundertschaften,
49 und sagten zu Mose: Deine Knechte haben die Summe der Kriegsleute aufgenommen, die unter unserem Befehl waren, und es fehlt von uns nicht ein Mann.
50 Und so bringen wir eine Opfergabe für den HERRN dar - jeder, was er gefunden hat an goldenem Schmuck: Armspangen und Handspangen, Siegelringe, Ohrringe und Spangen -, um für unsere Seelen Sühnung zu erwirken vor dem HERRN.
51 Und Mose und der Priester Eleasar nahmen das Gold von ihnen, allerlei kunstvoll gearbeitete Gegenstände11.
52 Und alles Gold der Opfergabe, das sie für den HERRN abhoben, war 16 750 Schekel von den Obersten über die Tausendschaften und von den Obersten über die Hundertschaften
53 - die Kriegsleute aber hatten jeder auch noch für sich geplündert. -
54 Und Mose und der Priester Eleasar nahmen das Gold von den Obersten über die Tausendschaften und über die Hundertschaften und brachten es in das Zelt der Begegnung als eine Erinnerung für die Söhne Israel vor dem HERRN.
1 d. h. zu deinen Vorfahren
2 w. alles Weibliche
3 w. auf das Wort
4 w. Aber alle Kinder unter den Frauen
5 w. eine Seele
6 w. Wasser der Absonderung (durch das man die kultische Reinheit wiedererlangte)
7 w. die Häupter der Väter
8 w. und die Menschenseelen
9 w. und die Menschenseelen
10 w. Menschenseelen
11 w. allerlei Gerät kunstvoller Arbeit
© 2016 ERF Medien