Help

Elberfelder Bibel

1 Der HERR jedoch sprach zu Mose: Nun sollst du sehen, was ich dem Pharao antun werde. Denn durch eine starke Hand gezwungen, wird er sie ziehen lassen, ja, durch eine starke Hand1 gezwungen, wird er sie aus seinem Land hinausjagen.

Moses erneute Berufung und weiterer Auftrag

2 Und Gott redete zu Mose und sprach zu ihm: Ich bin Jahwe2.
3 Ich bin Abraham, Isaak und Jakob erschienen als Gott, der Allmächtige3; aber mit meinem Namen Jahwe4 habe ich mich ihnen nicht zu erkennen gegeben.
4 Auch habe ich meinen Bund mit ihnen aufgerichtet, ihnen das Land Kanaan zu geben, das Land ihrer Fremdlingschaft, in dem sie sich als Fremdlinge aufgehalten haben.
5 Und ich habe auch das Ächzen der Söhne Israel gehört, die die Ägypter zur Arbeit zwingen, und ich habe an meinen Bund gedacht.
6 Darum sage zu den Söhnen Israel: "Ich bin der HERR; ich werde euch herausführen unter den Lastarbeiten der Ägypter hinweg, euch aus ihrer Arbeit retten und euch erlösen mit ausgestrecktem Arm und durch große Gerichte.
7 Und ich will euch mir zum Volk annehmen und will euer Gott5 sein. Und ihr sollt erkennen, dass ich der HERR, euer Gott, bin, der euch herausführt unter den Lastarbeiten der Ägypter hinweg.
8 Dann werde ich euch in das Land bringen, um dessentwillen ich meine Hand zum Schwur erhoben habe, dass ich es Abraham, Isaak und Jakob geben will, und ich werde es euch zum Besitz geben, ich, der HERR6."
9 Mose nun redete so zu den Söhnen Israel. Aber aus Verzagtheit7 und wegen ihrer schweren Arbeit hörten sie nicht auf Mose.
10 Da redete der HERR zu Mose und sprach:
11 Geh hinein, sage dem Pharao, dem König von Ägypten, er soll die Söhne Israel aus seinem Land ziehen lassen!
12 Mose aber redete vor dem HERRN und sagte: Siehe, die Söhne Israel haben nicht auf mich gehört, wie sollte da der Pharao mich anhören, zumal ich unbeschnittene Lippen8 habe!
13 Aber der HERR redete zu Mose und zu Aaron und beauftragte sie als Gesandte an die Söhne Israel und an den Pharao, den König von Ägypten, die Söhne Israel aus dem Land Ägypten hinauszuführen.

Stammbaum Moses und Aarons

14 Dies sind die Häupter ihrer Vaterhäuser: Die Söhne Rubens, des Erstgeborenen Israels: Henoch, Pallu, Hezron und Karmi; das sind die Sippen Rubens.
15 Und die Söhne Simeons: Jemuël, Jamin, Ohad, Jachin, Zohar und Schaul, der Sohn der Kanaaniterin; das sind die Sippen Simeons.
16 Und dies sind die Namen der Söhne Levis nach ihrer Generationenfolge9: Gerschon, Kehat und Merari; und die Lebensjahre Levis betrugen 137 Jahre.
17 Die Söhne Gerschons waren: Libni und Schimi nach ihren Sippen.
18 Und die Söhne Kehats: Amram, Jizhar, Hebron und Usiël; und die Lebensjahre Kehats betrugen 133 Jahre.
19 Und die Söhne Meraris: Machli und Muschi; das sind die Sippen Levis nach ihrer Generationenfolge10.
20 Und Amram nahm sich Jochebed, die Schwester seines Vaters, zur Frau; die gebar ihm Aaron und Mose; und die Lebensjahre Amrams betrugen 137 Jahre.
21 Die Söhne Jizhars aber waren Korach, Nefeg und Sichri,
22 und die Söhne Usiëls Mischaël, Elizafan und Sitri.
23 Aaron aber nahm sich Elischeba, die Tochter Amminadabs, die Schwester Nachschons, zur Frau; die gebar ihm Nadab, Abihu, Eleasar und Itamar.
24 Und die Söhne Korachs waren Assir, Elkana und Abiasaf; das sind die Sippen der Korachiter.
25 Eleasar aber, der Sohn Aarons, nahm sich eine von den Töchtern Putiëls zur Frau; die gebar ihm Pinhas; dies sind die Familienhäupter der Leviten nach ihren Sippen.
26 Dieser Aaron und dieser Mose sind es, zu denen der HERR gesprochen hat: Führt die Söhne Israel aus dem Land Ägypten hinaus nach ihren Heerscharen geordnet!
27 Diese sind es, die zum Pharao, dem König von Ägypten, redeten, um die Söhne Israel aus Ägypten hinauszuführen: das sind Mose und Aaron.

Beglaubigungszeichen vor Pharao

28 Und es geschah an dem Tag, an dem der HERR zu Mose im Land Ägypten redete,
29 dass der HERR zu Mose redete und sprach: Ich bin der HERR. Rede zum Pharao, dem König von Ägypten, alles, was ich zu dir rede!
30 Mose aber sagte vor dem HERRN: Siehe, ich habe unbeschnittene Lippen11, wie sollte der Pharao auf mich hören?
1 LXX und die syr. Üs. lesen: durch einen ausgestreckten Arm
2 s. Anm. zu Kap. 3,15
3 d. i. ein anderer Name Gottes; hebr. el schaddaj. Die Bedeutung des Wortes - gewöhnlich als "der Allmächtige" übersetzt - ist unsicher.
4 s. Anm. zu Kap. 3,15
5 w. für euch zum Gott
6 o. ich bin der HERR
7 o. Ungeduld
8 d. h. unreine Lippen; vgl. Jes 6,5
9 o. Entstehung, Entstehungsgeschichte; vgl. Anm. zu 1Mo 5,1
10 o. Entstehung, Entstehungsgeschichte; vgl. Anm. zu 1Mo 5,1
11 d. h. unreine Lippen; vgl. Jes 6,5
© 2016 ERF Medien