Help

Elberfelder Bibel

Heiligtum: Aaron und seine Söhne - Ihre Kleidung

1 Du aber lass deinen Bruder Aaron und seine Söhne mit ihm aus der Mitte der Söhne Israel zu dir herantreten, damit er mir den Priesterdienst ausübt, Aaron und mit ihm Nadab und Abihu, Eleasar und Itamar, die Söhne Aarons.
2 Und fertige heilige Kleider für deinen Bruder Aaron an, ihm zur Ehre und zum Schmuck!
3 Du sollst zu allen reden, die ein verständiges Herz haben, das ich mit dem Geist der Weisheit erfüllt habe, und ihnen sagen, dass sie die Kleider Aarons machen sollen, um ihn zu heiligen, damit er mir den Priesterdienst ausübt.
4 Dies aber sind die Kleider, die sie anfertigen sollen: eine Brusttasche1 und ein Efod und ein Oberkleid, einen Leibrock aus gewirktem Stoff, einen Kopfbund und einen Gürtel2. Diese heiligen Kleider sollen sie für deinen Bruder Aaron und für seine Söhne anfertigen, damit er mir den Priesterdienst ausübt.
5 Und dazu sollen sie das Gold, den violetten und roten Purpur, den Karmesinstoff und den Byssus nehmen.
6 So sollen sie nun das Efod aus Gold, violettem und rotem Purpur, Karmesinstoff und gezwirntem Byssus, in Kunststickerarbeit machen.
7 Es soll an seinen beiden Rändern zwei zusammenfügbare3 Schulterstücke haben, und man füge es mit ihnen zusammen.
8 Und der Gurt, mit dem es angelegt wird, der sich oben befindet, soll von gleicher Arbeit und aus einem Stück mit ihm sein: aus Gold, violettem und rotem Purpur, Karmesinstoff und gezwirntem Byssus.
9 Und du sollst zwei Onyxsteine nehmen und die Namen der Söhne Israel darauf eingravieren:
10 sechs ihrer Namen auf dem einen Stein und die sechs übrigen Namen auf dem andern Stein nach der Reihenfolge ihrer Geburt4.
11 In Steinschneidearbeit, als Siegelgravur sollst du die beiden Steine stechen nach den Namen der Söhne Israel. Mit goldenen Einfassungen umgeben sollst du sie anfertigen.
12 Dann setze die beiden Steine oben auf die Schulterstücke des Efods, als Steine der Erinnerung für die Söhne Israel! Und Aaron soll ihre Namen auf seinen beiden Schultern tragen vor dem HERRN zur Erinnerung.
13 Weiter stelle goldene Einfassungen
14 und zwei Ketten aus reinem Gold her! Als Schnüre sollst du sie herstellen, in Seilerarbeit, und die seilförmigen Ketten an den Einfassungen befestigen.
15 Und mache die Brusttasche5 für den Rechtsspruch6 in Kunststickerarbeit! Wie die Arbeit des Efods sollst du sie anfertigen: aus Gold, violettem und rotem Purpur, Karmesinstoff und gezwirntem Byssus sollst du sie machen.
16 Viereckig7 soll sie sein, doppelt gelegt, eine Spanne ihre Länge und eine Spanne ihre Breite.
17 Und besetze sie mit eingesetzten Steinen, vier Reihen von Steinen: eine Reihe Karneol, Topas und Smaragd, die erste Reihe;
18 die zweite Reihe: Rubin, Saphir und Jaspis;
19 und die dritte Reihe: Hyazinth, Achat und Amethyst;
20 und die vierte Reihe: Türkis und Onyx und Nephrit! Mit Gold sollen sie eingefasst sein in ihren Einsetzungen.
21 Die Steine sollen also den Namen der Söhne Israel entsprechen, zwölf an der Zahl, entsprechend ihren Namen; in Siegelgravur sollen sie hergestellt werden, jeder seinem Namen entsprechend für die zwölf Stämme.
22 Mache an der Brusttasche8 gedrehte Ketten in Seilerarbeit, aus reinem Gold;
23 und zwar sollst du an der Brusttasche9 zwei goldene Ringe anbringen, indem du die beiden Ringe an den beiden oberen Enden der Brusttasche10 befestigst
24 und die zwei goldenen Schnüre an den beiden Ringen an den Enden der Brusttasche11 befestigst.
25 Die beiden anderen Enden der zwei Schnüre aber sollst du an den beiden Einfassungen befestigen und sie so an den Schulterstücken des Efods befestigen, an seiner Vorderseite.
26 Und stelle zwei andere goldene Ringe her und befestige sie an den beiden unteren Enden der Brusttasche12, an ihrem Rand, der dem Efod zugekehrt ist, auf der Innenseite!
27 Dann mache noch zwei goldene Ringe und befestige sie unten an den beiden Schulterstücken13 des Efods, an seiner Vorderseite, dicht an seiner Zusammenfügung mit den Schulterstücken oberhalb des Gurtes vom Efod.
28 Und man soll die Brusttasche14 von ihren Ringen aus mit einer Schnur von violettem Purpur an den Ringen des Efods festbinden, damit sie über dem Gurt des Efods sitzt und die Brusttasche15 sich nicht von der Stelle über dem Efod verschiebt.
29 So soll Aaron an der Brusttasche16 für den Rechtsspruch17 die Namen der Söhne Israel auf seinem Herzen tragen, wenn er ins Heiligtum hineingeht, um sie beständig vor dem HERRN in Erinnerung zu bringen18.
30 In die Brusttasche19 für den Rechtsspruch20 aber lege die Urim und die Tummim21, damit sie auf dem Herzen Aarons sind, wenn er vor den HERRN hineingeht! So soll Aaron den Rechtsspruch für die Söhne Israel beständig vor dem HERRN auf seinem Herzen tragen.
31 Mache das Oberkleid des Efods ganz aus violettem Purpur!
32 Seine Kopföffnung soll in seiner Mitte sein, und einen Rand in Weberarbeit soll es ringsum an seiner Öffnung haben. Wie die Öffnung eines Lederpanzers soll sie für ihn sein, damit es nicht einreißt.
33 An seinem unteren Saum sollst du Granatäpfel aus violettem und rotem Purpur und Karmesinstoff anbringen, ringsum an seinem Saum, und zwischen ihnen ringsum goldene Glöckchen:
34 erst ein goldenes Glöckchen, dann einen Granatapfel und wieder ein goldenes Glöckchen und einen Granatapfel ringsum an dem Saum des Oberkleides.
35 Und Aaron soll es anhaben, um darin den Dienst zu verrichten, und der Klang soll gehört werden, wenn er ins Heiligtum hineingeht vor den HERRN, und wenn er herausgeht, damit er nicht stirbt.
36 Und stelle aus reinem Gold ein blumenförmiges Stirnblatt her und graviere darauf mit Siegelgravur ein: "Heiligkeit dem HERRN!"
37 Das hänge an eine Schnur aus violettem Purpur, so dass es sich am Kopfbund befindet! An der Vorderseite des Kopfbundes soll es sein.
38 So sei es auf der Stirn Aarons, damit Aaron die Schuld der heiligen Dinge trage, die die Söhne Israel heiligen werden, bei allen Gaben ihrer heiligen Dinge. Und es soll beständig an seiner Stirn sein zum Gefallen für sie vor dem HERRN.
39 Den Leibrock aber webe aus Byssus, gemustert, und mache einen Kopfbund aus Byssus! Dazu sollst du einen Gürtel in Buntwirkerarbeit anfertigen.
40 Auch den Söhnen Aarons sollst du Leibröcke machen und Gürtel für sie anfertigen, und hohe Turbane sollst du ihnen machen zur Ehre und zum Schmuck.
41 Und du sollst deinen Bruder Aaron damit bekleiden und seine Söhne mit ihm. Dann sollst du sie salben und ihnen die Hände füllen22 und sie heiligen, damit sie mir den Priesterdienst ausüben.
42 Ferner mache ihnen leinene Beinkleider, um das Fleisch der Blöße zu bedecken! Von den Hüften bis zu den Oberschenkeln sollen sie reichen.
43 Und Aaron und seine Söhne sollen sie anhaben, wenn sie in das Zelt der Begegnung hineingehen oder wenn sie an den Altar herantreten, um den Dienst im Heiligtum zu verrichten, damit sie nicht eine Schuld auf sich laden und sterben. Das ist eine ewige Ordnung für ihn und für seine Nachkommenschaft nach ihm.
1 o. Brustschild
2 o. eine Schärpe
3 o. zwei mit ihm verbundene; o. zwei zusammengefügte
4 o. nach ihrer Generationenfolge, o. Entstehung; vgl. Anm. zu 1Mo 5,1
5 o. Brustschild
6 hier vielleicht: Losentscheid
7 o. Quadratisch
8 o. Brustschild
9 o. Brustschild
10 o. Brustschild
11 o. Brustschild
12 o. Brustschild
13 o. zwei mit ihm verbundene Schulterstücke; o. zwei zusammengefügte . . .
14 o. Brustschild
15 o. Brustschild
16 o. Brustschild
17 hier vielleicht: Losentscheid
18 w. zum Gedenken vor dem HERRN beständig
19 o. Brustschild
20 hier vielleicht: Losentscheid
21 Urim und Tummim sind heilige Lose, die in schwierigen Fällen Rechtsentscheidungen herbeiführten; deshalb: Brusttasche des Rechtsspruchs. Die Bedeutung der Wörter Urim und Tummim ist unsicher. LXX: Licht und Recht.
22 Der Ausdruck bezieht sich normalerweise auf die Einkünfte des Priesters aus seiner Amtstätigkeit. Hier ist aber wohl speziell die Amtseinsetzung gemeint (vgl. 3Mo 8,28).
© 2016 ERF Medien