Help

Elberfelder Bibel

Ahasja von Israel - Sein Götzendienst, Elias Gerichtsandrohung, Ahasjas Tod

1 Und Moab brach mit Israel, nachdem Ahab tot war.
2 Und Ahasja fiel in seinem Obergemach in Samaria durch das Gitter und wurde krank. Und er sandte Boten und sagte zu ihnen: Geht hin, befragt Baal-Sebub, den Gott von Ekron, ob ich von dieser Krankheit genesen werde!
3 Da redete der Engel des HERRN zu Elia, dem Tischbiter: Mache dich auf, geh hinauf, den Boten des Königs von Samaria entgegen, und sage zu ihnen: Gibt es denn keinen Gott in Israel, dass ihr hingeht, um Baal-Sebub, den Gott von Ekron, zu befragen?
4 Darum, so spricht der HERR: Von dem Bett, das du bestiegen hast, wirst du nicht herunterkommen, sondern du musst sterben! Und Elia ging hin.
5 Als nun die Boten zum König1 zurückkamen, sagte er zu ihnen: Warum seid ihr denn schon zurückgekehrt?
6 Sie sagten zu ihm: Ein Mann kam herauf, uns entgegen, und sagte zu uns: Geht, kehrt zum König zurück, der euch gesandt hat, und redet zu ihm: So spricht der HERR: Gibt es denn keinen Gott in Israel, dass du hinsendest, um Baal-Sebub, den Gott von Ekron, zu befragen? Darum wirst du von dem Bett, das du bestiegen hast, nicht herunterkommen, sondern du musst sterben.
7 Da sagte er zu ihnen: Wie war das Aussehen des Mannes2, der euch entgegenkam und diese Worte zu euch redete?
8 Sie sagten zu ihm: Es war ein Mann, mit einem haarigen Mantel bekleidet3 und an seinen Hüften gegürtet mit einem ledernen Schurz. Da sagte er: Das ist Elia, der Tischbiter!
9 Und er sandte zu ihm einen Obersten über fünfzig Mann und seine fünfzig Leute. Der ging zu ihm hinauf, und siehe, er saß auf dem Gipfel des Berges. Und er sagte zu ihm: Mann Gottes, der König sagt: Komm herab!
10 Elia aber antwortete und redete zu dem Obersten über fünfzig Mann: Wenn ich ein Mann Gottes bin, so fahre Feuer vom Himmel herab und fresse dich und deine fünfzig Mann! Da fuhr Feuer vom Himmel herab und fraß ihn und seine fünfzig Mann.
11 Und er sandte nochmals zu ihm, einen anderen Obersten über fünfzig Mann mit seinen fünfzig Leuten. Der stieg hinauf4 und sagte zu ihm: Mann Gottes, so spricht der König: Schnell, komm herunter!
12 Aber Elia antwortete und redete zu ihnen: Wenn ich ein Mann Gottes bin, so fahre Feuer vom Himmel herab und fresse dich und deine fünfzig Mann! Da fuhr Feuer Gottes vom Himmel herab und fraß ihn und seine fünfzig Mann.
13 Und er sandte nochmals hin, einen dritten Obersten über fünfzig Mann5 und seine fünfzig Leute. Und der dritte Oberste über fünfzig Mann6 ging hinauf und kam und beugte seine Knie vor Elia, flehte ihn an und redete zu ihm: Mann Gottes! Lass doch mein Leben und das Leben deiner Knechte, dieser fünfzig Mann, teuer sein in deinen Augen!
14 Siehe, Feuer ist vom Himmel herabgefahren und hat die beiden vorigen Obersten über fünfzig Mann und ihre fünfzig Leute gefressen. Nun aber lass mein Leben teuer sein in deinen Augen!
15 Da redete der Engel des HERRN zu Elia: Geh mit ihm hinab, fürchte dich nicht vor ihm! Und er stand auf und ging mit ihm zum König hinab.
16 Und er redete zu ihm: So spricht der HERR: Weil du Boten gesandt hast, um Baal-Sebub, den Gott von Ekron, zu befragen - gibt es denn keinen Gott in Israel, um sein Wort zu befragen? -, darum wirst du von dem Bett, das du bestiegen hast, nicht herunterkommen; sondern du musst sterben!
17 Und er starb nach dem Wort des HERRN, das Elia geredet hatte. Und Joram7 wurde an seiner Stelle König im zweiten Jahr Jorams, des Sohnes Joschafats, des Königs von Juda; denn er hatte keinen Sohn.
18 Und die übrige Geschichte8 Ahasjas, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Geschichte9 der Könige von Israel?
1 w. zu ihm
2 w. Wie war die Art des Mannes
3 o. ein Mann mit langem Haar; w. ein Mann, ein Besitzer von Haar
4 so mit LXX und Vulg.; Mas. T.: Der antwortete, o. Der fing an
5 w. einen Obersten über dritte Fünfzig
6 w. der Oberste über die dritten Fünfzig
7 d. i. der Bruder Ahasjas
8 w. der Rest der Begebenheiten
9 w. der Begebenheiten der Tage
© 2016 ERF Medien