Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Elberfelder Bibel

Ahasja von Juda - Sein Bündnis mit dem Haus Ahabs und sein Untergang

1 Und die Bewohner von Jerusalem machten Ahasja1, seinen jüngsten Sohn, an seiner Stelle zum König. Denn alle älteren hatte die Kriegsschar umgebracht, die mit den Arabern ins Lager gekommen war. So wurde Ahasja, der Sohn Jorams, des Königs von Juda, König.
2 22 Jahre2 war Ahasja alt, als er König wurde, und er regierte ein Jahr in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Atalja, die Tochter Omris3.
3 Auch er ging auf den Wegen des Hauses Ahabs; denn seine Mutter war seine Beraterin zu gottlosem Handeln.
4 Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN, wie das Haus Ahabs; denn die waren nach dem Tod seines Vaters seine Berater zu seinem Verderben.
5 Auch ging er auf ihren Rat ein und zog mit Joram, dem Sohn Ahabs, dem König von Israel, in den Kampf gegen Hasaël, den König von Aram, nach Ramot in Gilead. Und die Aramäer4 verwundeten Joram.
6 Da kehrte er zurück, um sich in Jesreel von den Wunden heilen zu lassen, die sie ihm bei Rama geschlagen hatten, als er gegen Hasaël, den König von Aram, kämpfte. Und Ahasja5, der Sohn Jorams, der König von Juda, zog hinab, um Joram, den Sohn Ahabs, in Jesreel zu besuchen, weil er krank war.
7 Aber von Gott aus war es der Untergang6 Ahasjas, dass er zu Joram ging. Denn als er angekommen war, zog er mit Joram aus gegen Jehu, den Sohn Nimschis, den der HERR gesalbt hatte, um das Haus Ahabs auszurotten.
8 Und es geschah, als Jehu an dem Haus Ahabs Gericht übte, da traf er die Obersten von Juda und die Söhne der Brüder Ahasjas, die im Dienst Ahasjas standen; und er brachte sie um.
9 Und er suchte Ahasja, und man nahm ihn gefangen, als er sich in Samaria versteckt hielt; und sie brachten ihn zu Jehu und töteten ihn. Und sie begruben ihn, denn sie sagten: Er ist ein Sohn Joschafats, der den HERRN mit seinem ganzen Herzen gesucht hat. Und das Haus Ahasjas hatte niemand mehr, der zum Königtum fähig gewesen wäre.

Herrschaft der Atalja in Jerusalem

10 Als aber Atalja, die Mutter Ahasjas, sah, dass ihr Sohn tot war, machte sie sich auf und brachte die ganze königliche Nachkommenschaft vom Haus Juda um.
11 Doch Joscheba, die Tochter des Königs, nahm Joasch, den Sohn Ahasjas, und stahl ihn aus der Mitte der Königssöhne, die getötet werden sollten, und sie brachte ihn und seine Amme in die Bettenkammer. So verbarg ihn Joscheba, die Tochter des Königs Joram, die Frau des Priesters Jojada - denn sie war die Schwester Ahasjas - vor Atalja, so dass sie ihn nicht tötete.
12 Und er hielt sich sechs Jahre lang bei ihnen im Haus Gottes versteckt. Atalja aber herrschte als Königin über das Land.
1 d. i. Joahas
2 so mit mehreren alten Üs.; Mas. T.: 42 Jahre
3 Gemeint ist die Enkeltochter Omris.
4 LXX: die Bogenschützen
5 so mit mehreren hebr. Handschr., LXX, Vulg. und der syr. Üs. und 2Kö 8,29; Mas. T.: Asarja
6 w. war es die Zertretung
© 2016 ERF Medien