Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Elberfelder Bibel

Salomos Paläste

1 Und an seinem eigenen Haus baute Salomo dreizehn Jahre, und er vollendete sein ganzes Haus.
2 Und er baute das Libanonwaldhaus; hundert Ellen betrug seine Länge, fünfzig Ellen seine Breite und dreißig Ellen seine Höhe; auf vier Reihen1 von Zedernsäulen stand es, und Zedernbalken lagen auf den Säulen.
3 Und es war mit Zedernholz gedeckt oben über den Tragbalken2, die auf den Säulen waren, fünfundvierzig3, jeweils fünfzehn in einer Reihe.
4 Und Fensterrahmen in drei Reihen, Fenster gegenüber Fenster4, dreimal.
5 Und alle Türen und Fenster5 waren viereckig und mit einem Rahmen versehen6 und Fenster gegenüber Fenster7, dreimal.
6 Er machte auch die Säulenvorhalle - fünfzig Ellen betrug ihre Länge und dreißig Ellen ihre Breite - und noch eine Halle vor dieser mit Säulen und einem Aufgang8 vor ihnen.
7 Und er machte die Thronvorhalle, wo er Gericht hielt, die Gerichtsvorhalle. Sie war mit Zedernholz gedeckt, von Boden zu Boden9.
8 Und sein Haus, in dem er wohnte, im anderen Hof einwärts von der Vorhalle war von derselben Bauart. Und Salomo baute auch für die Tochter des Pharao, die er zur Frau genommen hatte, ein Haus wie diese Vorhalle.
9 Das alles war aus wertvollen10 Steinen, im Maß von Quadern von innen und von außen mit der Säge gesägt, und zwar vom Fundament bis zum Gesims und von außen bis zum großen Hof.
10 Und das Fundament bestand aus wertvollen11 Steinen, aus großen Steinen, Steinen von zehn Ellen und Steinen von acht Ellen.
11 Und darüber lagen wertvolle12 Steine, Steine nach Maßen von Quadern, und Zedernholz.
12 Und der große Hof ringsum hatte drei Lagen Quader und eine Lage Zedernbalken, und zwar dem inneren Hof des Hauses des HERRN entsprechend und entsprechend der Vorhalle des Hauses.

Tempelausstattung

13 Und der König Salomo sandte hin und ließ Hiram von Tyrus holen.
14 Der war der Sohn einer Witwe aus dem Stamm Naftali, sein Vater aber war ein Tyrer, ein Bronzeschmied. Er war voller Weisheit und Einsicht und Kenntnis, um jegliche Arbeit in Bronze auszuführen. Und er kam zu dem König Salomo und führte ihm alle seine Arbeit aus.
15 Und er formte die beiden Säulen aus Bronze: achtzehn Ellen betrug die Höhe der einen Säule, und ein Faden von zwölf13 Ellen umspannte sie; ihre Wandstärke war vier Fingerbreit, und innen war sie hohl; ebenso war die andere Säule14.
16 Und er machte zwei Kapitelle, aus Bronze gegossen, um sie oben auf die Säulen zu setzen: fünf Ellen die Höhe des einen Kapitells und fünf Ellen die Höhe des anderen Kapitells.
17 Geflecht in Flechtwerk, Schnüre in Kettenwerk waren an den Kapitellen, die oben auf den Säulen waren: sieben für das eine Kapitell und sieben für das andere Kapitell.
18 Und er machte die Granatäpfel15, und zwar zwei Reihen ringsherum auf dem einen Geflecht zur Bedeckung der Kapitelle, die oben auf den Säulen16 waren; und ebenso machte er es für das andere Kapitell.
19 Und die Kapitelle, die oben auf den Säulen waren, sie alle waren in Lilienarbeit17, vier Ellen hoch.
20 Und Kapitelle waren auf den beiden Säulen auch oben darüber, dicht bei der Ausbuchtung, die hinter dem Geflecht war. Und zweihundert Granatäpfel waren in Reihen ringsum auf dem einen Kapitell und ebenso auf dem anderen Kapitell.
21 Und er stellte die Säulen an der Vorhalle18 des Tempelraums auf. Er stellte die rechte Säule auf und gab ihr den Namen Jachin19, und er stellte die linke Säule auf und gab ihr den Namen Boas20.
22 Und oben auf den Säulen war Lilienarbeit. So wurde das Werk der Säulen vollendet.
23 Und er machte das Meer, gegossen, zehn Ellen von seinem einen Rand bis zu seinem anderen Rand, ringsum rund und fünf Ellen seine Höhe; und eine Messschnur von dreißig Ellen umspannte es ringsherum.
24 Unterhalb seines Randes umgaben es ringsum Koloquintenblätter21, dreißig Ellen lang22, das Meer ringsum einschließend. In zwei Reihen waren die Koloquinten bei seinem Guss mitgegossen worden.
25 Es stand auf zwölf Rindern: Drei waren nach Norden gewandt, drei waren nach Westen gewandt, drei waren nach Süden gewandt, und drei waren nach Osten gewandt; und das Meer stand oben auf ihnen, und ihre Hinterteile waren alle nach innen gekehrt.
26 Seine Dicke war eine Handbreit und sein Rand wie der Rand eines Bechers gearbeitet, als Lilienblüte; es fasste zweitausend Bat.
27 Und er machte die zehn Gestelle aus Bronze: vier Ellen betrug die Länge eines Gestells und vier Ellen seine Breite und drei Ellen seine Höhe.
28 Und dies war die Bauart der Gestelle: Sie hatten Schlussleisten und außerdem Leisten zwischen den Sprossen23;
29 und auf den Leisten, die zwischen den Sprossen24 waren, befanden sich Löwen, Rinder und Cherubim und auf den Sprossen25 ebenso; und oberhalb26 und unterhalb der Löwen und der Rinder waren Kränze in gehämmerter Arbeit27.
30 Jedes Gestell hatte vier bronzene Räder und bronzene Achsen, und seine vier Füße hatten Seitenstücke; unterhalb der Kessel waren die Seitenstücke angegossen; einem jeden gegenüber waren Kränze.
31 Seine Öffnung war innerhalb der Seitenstücke28 und ragte eine Elle darüber hinaus, und ihre Öffnung war rund, in Gestalt eines Untersatzes, eine Elle und eine halbe Elle; und auch an ihrer Öffnung war Schnitzwerk. Und ihre Leisten waren viereckig, nicht rund.
32 Die vier Räder befanden sich unterhalb der Leisten; und die Halter der Räder waren am Gestell; und die Höhe eines Rades betrug eine Elle und eine halbe Elle;
33 und die Bauart der Räder war wie die Bauart eines Wagenrades; ihre Halter und ihre Felgen und ihre Speichen und ihre Naben, das alles war gegossen.
34 Und vier Seitenstücke waren an den vier Ecken des einzelnen Gestells: Aus einem Stück mit dem Gestell waren seine Seitenstücke29.
35 Und oben auf dem Gestell war ein Untersatz, eine halbe Elle hoch, rund ringsherum; und oben auf dem Gestell waren seine Halter und seine Leisten aus einem Stück mit ihm30.
36 Und er gravierte auf den Seitenplatten, auf seinen Haltern und auf seinen Feldern Cherubim, Löwen und Palmen ein nach der freien Fläche31 eines jeden und Kränze ringsum.
37 In dieser Weise machte er die zehn Gestelle: Einen Guss, ein Maß, einen Zuschnitt hatten sie alle.
38 Und er machte zehn Kessel aus Bronze. Vierzig Bat fasste der einzelne Kessel; vier Ellen war der einzelne Kessel weit; je ein Kessel kam auf je ein Gestell von den zehn Gestellen.
39 Und er stellte die Gestelle auf: fünf auf die rechte Seite32 des Hauses und fünf auf die linke Seite33 des Hauses. Und das Meer stellte er an der rechten Seite des Hauses auf, ostwärts, in Richtung Süden34.
40 Und Hiram35 machte die Töpfe36 und die Schaufeln und die Sprengschalen. Und so vollendete Hiram die Arbeit an dem ganzen Werk, das er dem König Salomo für das Haus des HERRN ausführte:
41 zwei Säulen und die kugelförmigen Kapitelle37, die oben auf den beiden Säulen waren; und die beiden Geflechte, um die beiden kugelförmigen Kapitelle, die oben auf den Säulen waren, zu bedecken;
42 und die vierhundert Granatäpfel für die beiden Geflechte: zwei Reihen Granatäpfel für das einzelne Geflecht, um die beiden kugelförmigen Kapitelle38, die auf der Oberseite der Säulen waren, zu bedecken;
43 und die zehn Gestelle und die zehn Kessel auf den Gestellen;
44 das eine Meer und die zwölf Rinder unter dem Meer;
45 und die Töpfe und die Schaufeln und die Sprengschalen. Alle diese Geräte, die Hiram dem König Salomo für das Haus des HERRN machte, waren aus blanker Bronze.
46 In der Jordanebene39 ließ der König sie gießen in der Erdgießerei zwischen Sukkot und Zaretan.
47 Und Salomo ließ alle Geräte ungewogen40 wegen der sehr, sehr großen Menge. Das Gewicht der Bronze war nicht feststellbar.
48 Und Salomo machte alle die Geräte, die das Haus des HERRN braucht: den goldenen Altar; und den goldenen Tisch, auf dem die Schaubrote liegen;
49 und die Leuchter, fünf zur Rechten und fünf zur Linken vor dem Hinterraum41, aus gediegenem Gold; und die Blüten, die Lampen und die Dochtscheren aus Gold;
50 und die Becken und die Messer42, die Sprengschalen, die Schalen und die Feuerbecken43 aus gediegenem Gold; und die Angeln an den Türflügeln des inneren Hauses, des Allerheiligsten, und an den Türflügeln des Hauses, des Tempelraums, aus Gold.
51 So wurde das ganze Werk, das der König Salomo ausführte, das Haus des HERRN, vollendet. Und Salomo brachte die heiligen Gaben44 seines Vaters David hinein. Das Silber und das Gold und die Geräte legte er in die Schatzkammern des Hauses des HERRN.
1 LXX: auf drei Reihen
2 o. Kammern; w. Rippen
3 LXX: und die Zahl der Säulen: 45
4 o. Fenster neben Fenster
5 so mit LXX; Mas. T.: Und alle Türen, und zwar die Pfosten
6 o. waren viereckig, was ihren Rahmen betraf
7 o. Fenster neben Fenster
8 o. Gatter. - Die Bedeutung ist unsicher.
9 Offenbar ist eine doppelte Dachbedeckung der Thronhalle gemeint.
10 o. schweren
11 o. schweren
12 o. schwere
13 LXX: vierzehn
14 so mit LXX und Jer 52,21; Mas. T.: umspannte die andere Säule
15 so mit 2 hebr. Handschr. und Jer 52,22; Mas. T.: die Säulen
16 so mit vielen hebr. Handschr. und der syr. Üs.; Mas. T.: die auf den Granatäpfeln waren
17 T.; Mas. T.: waren wie die Lilienarbeit in der Vorhalle
18 o. für die Vorhalle
19 d. h. er wird feststellen o. befestigen
20 d. h. in der Stärke
21 s. Anm. zu Kap. 6,18
22 so mit V. 23; Mas. T.: zehn Ellen lang
23 o. Verbindungsleisten; o. Querstäben
24 o. Verbindungsleisten; o. Querstäben
25 o. Verbindungsleisten; o. Querstäben
26 so mit anderer Zeichensetzung; Mas. T.: und auf den Sprossen ebenso oberhalb
27 o. Kränze als Gehänge gearbeitet
28 T.; Mas. T.: Seine Öffnung war innerhalb des Kapitells
29 o. Von dem Gestell gingen seine Seitenstücke aus
30 o. und oben auf dem Gestell gingen seine Halter und seine Leisten von ihm aus
31 w. nach der Blöße
32 d. i. die Südseite
33 d. i. die Nordseite
34 d. h. in südöstlicher Richtung
35 so mit LXX und Vulg.; Mas. T.: Hirom
36 so mit vielen hebr. Handschr., LXX und Vulg.; Mas. T.: Kessel
37 w. die Becken der Kapitelle
38 w. die Becken der Kapitelle
39 w. Im Umkreis des Jordan
40 w. ließ alle Geräte liegen. - Andere üs.: stellte alle Geräte auf
41 d. i. das Allerheiligste
42 Das sind Messer zum Putzen der Leuchter.
43 Das sind Gefäße zur Aufbewahrung oder zum Transport brennender Kohlen.
44 o. heiligen Dinge
© 2016 ERF Medien