Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

2Mo 16,23 Er gab ihnen folgende Antwort: »Genau so hat der Herr es ja angeordnet. Morgen ist ein Ruhetag, der heilige Sabbat für den Herrn. Deshalb kocht und backt heute, so viel ihr wollt. Und was übrig bleibt, könnt ihr für morgen aufbewahren.«
2Mo 16,25 Mose sagte: »Esst es heute. Denn heute halten wir den Sabbat für den Herrn. Heute werdet ihr draußen nichts finden.
2Mo 16,29 »Ich habe euch den siebten Tag, den Sabbat, als Ruhetag gegeben. Deshalb gebe ich euch am sechsten Tag Nahrung für zwei Tage. Am Sabbat sollt ihr zu Hause bleiben. Niemand soll an diesem Tag das Lager verlassen.«
2Mo 20,8 Denk an den Sabbat und heilige ihn.
2Mo 20,11 Denn in sechs Tagen hat der Herr den Himmel, die Erde, das Meer und alles, was darin und darauf ist, erschaffen; aber am siebten Tag hat er geruht. Deshalb hat der Herr den Sabbat gesegnet und für heilig erklärt.
2Mo 31,13 »Befiehl den Israeliten: Haltet meine Sabbate, denn sie sind ein Zeichen des ewigen Bundes zwischen mir und euch für alle Zeiten. Dadurch sollt ihr erkennen, dass ich, der Herr, euch heilige.
2Mo 31,14 Haltet den Sabbat, denn er soll euch heilig sein. Wer ihn entweiht, muss mit dem Tod bestraft werden; wer an diesem Tag arbeitet, muss aus seinem Volk ausgestoßen werden und sterben.
2Mo 31,15 Arbeitet nur sechs Tage, der siebte Tag soll ein Tag vollkommener Ruhe sein, geheiligt für den Herrn. Jeder, der am Sabbat arbeitet, soll mit dem Tod bestraft werden.
2Mo 31,16 Die Israeliten sollen den Sabbat für alle Zeiten halten.
3Mo 19,3 Jeder von euch soll seine Mutter und seinen Vater ehren und immer meinen Sabbat als Ruhetag halten; denn ich bin der Herr, euer Gott.
3Mo 19,30 Ihr sollt meine Sabbate als Ruhetage einhalten und Ehrfurcht vor meinem Heiligtum haben. Ich bin der Herr!
3Mo 23,3 Ihr sollt sechs Tage pro Woche arbeiten, der siebte Tag aber ist der Sabbat, ein Tag vollkommener Ruhe, an dem ihr zum Gottesdienst zusammenkommen sollt. An diesem Tag sollt ihr nicht arbeiten. Wo auch immer ihr lebt, sollt ihr diesen Ruhetag für den Herrn einhalten.
3Mo 23,11 Am Tag nach dem Sabbat soll der Priester sie dann vor dem Herrn in einer symbolischen Opferhandlung hin und her schwingen, damit sie für euch angenommen wird.
3Mo 23,15 Vom Tag nach dem Sabbat an - dem Tag, an dem ihr die Getreidegarbe als Weihegabe dargebracht habt - sollt ihr sieben Wochen abzählen.
3Mo 23,16 Zählt 50 Tage bis zum Tag nach dem siebten Sabbat und bringt dann dem Herrn ein Opfer von neuem Getreide.
3Mo 23,38 Dazu kommen noch die regelmäßigen Sabbattage des Herrn und eure persönlichen Gaben, die ihr dem Herrn als Erfüllung eines Gelübdes oder freiwillig darbringt.
3Mo 24,8 An jedem Sabbat sollen diese Brote vor dem Herrn ausgelegt werden. Das ist eine dauernde Bundesverpflichtung vonseiten der Israeliten.
3Mo 25,2 »Gib den Israeliten folgende Anweisungen: `Wenn ihr in das Land kommt, das ich euch gebe, soll auch das Land selbst einen Sabbat für den Herrn einhalten.
3Mo 25,4 Im siebten Jahr aber soll das Land ein Sabbatjahr - eine Ruhezeit für den Herrn - haben. Während dieses Jahres sollt ihr nichts aussäen und eure Weinberge nicht beschneiden.
3Mo 25,6 Was während des Sabbatjahres von selbst in eurem Land wächst, soll euch, euren Sklaven und Sklavinnen, euren Tagelöhnern und allen Ausländern, die bei euch leben, zur Nahrung dienen.
3Mo 25,8 Sodann sollt ihr sieben Sabbatjahre abzählen, sieben mal sieben Jahre, also zusammen 49 Jahre.
3Mo 26,34 Während ihr euch im Land eurer Feinde befindet und das Land öde daliegt, wird es für die vergessenen Sabbatjahre entschädigt werden. Dann wird es ruhen und seine Ruhejahre nachholen.
3Mo 26,43 Zuerst aber wird das Land seine Sabbatruhe genießen, während mein Volk nicht darin wohnt und es verlassen daliegt. Mein Volk wird die angemessene Strafe für seine Sünden erhalten, denn es hat meine Vorschriften verachtet und meine Gesetze nicht befolgt.
4Mo 15,32 Als die Israeliten noch in der Wüste waren, entdeckten sie einen Mann, der am Sabbat Holz aufsammelte.
4Mo 28,9 Am Sabbat sollt ihr zwei einjährige, fehlerlose Lämmer und zwei Krug feines, mit Öl vermischtes Mehl als Speiseopfer sowie das dazugehörige Trankopfer darbringen.
4Mo 28,10 Dieses Brandopfer soll am Sabbat zusätzlich zu dem üblichen täglichen Brand- und Trankopfer dargebracht werden.
5Mo 5,12 Halte den Sabbat, indem du ihn heiligst, wie der Herr, dein Gott, es befohlen hat.
5Mo 5,15 Denk daran, dass du selbst einmal Sklave in Ägypten warst und dass der Herr, dein Gott, dich mit großer Macht und gewaltigen Taten aus dem Land geführt hat. Deshalb hat dir der Herr, dein Gott, befohlen, den Sabbat zu halten.
5Mo 31,10 Danach wies er sie an: »Nach Ablauf von jeweils sieben Jahren, im Sabbatjahr, während des Laubhüttenfestes,
2Kön 4,23 »Warum heute?«, fragte er. »Es ist weder Neumond noch Sabbat.« Doch sie entgegnete: »Es hat schon seine Richtigkeit.«
© 2016 ERF Medien