Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 19,15 Bei Tagesanbruch drängten die Engel Lot: »Nimm deine Frau und deine beiden Töchter. Geh los, damit du nicht umkommst, wenn das Gericht über die Stadt hereinbricht.«
2Mo 16,7 Morgen früh werdet ihr die Herrlichkeit des Herrn sehen. Er hat eure Klagen gehört, die sich gegen ihn gerichtet haben. Denn wer sind wir schon, dass ihr uns Vorwürfe macht?«
2Mo 23,6 Verweigert einem Armen eures Volkes bei einer Gerichtsverhandlung nicht sein Recht.
2Mo 23,7 Tragt nicht durch Falschaussagen vor Gericht dazu bei, dass ein Unschuldiger zum Tod verurteilt wird. Denn ich werde es nicht zulassen, dass der Schuldige ungestraft davonkommt.
2Mo 25,20 Die Gesichter der Cherubim sollen einander zugewandt und gleichzeitig auf die Deckplatte gerichtet sein. Ihre Flügel sollen nach oben ausgebreitet sein und die Deckplatte abschirmen.
2Mo 37,9 Die Gesichter der Cherubim waren einander zugewandt und gleichzeitig auf die Deckplatte gerichtet. Ihre Flügel, die nach oben ausgebreitet waren, schirmten die Deckplatte ab.
3Mo 19,15 Wenn ihr eine Gerichtsverhandlung führt, sollt ihr kein Unrecht tun. Ihr sollt eure Mitmenschen stets gerecht richten und weder die Armen begünstigen noch die Reichen bevorzugen.
3Mo 19,35 Vor Gericht sollt ihr ehrlich sein und auch beim Abmessen und Abwiegen sollt ihr nicht betrügen.
4Mo 33,4 Die Ägypter begruben währenddessen ihre erstgeborenen Söhne, die der Herr in der Nacht zuvor getötet hatte. In jener Nacht hatte der Herr ihre Götter gerichtet.
5Mo 5,28 Der Herr erhörte eure Bitte, die ihr an mich gerichtet habt. Daraufhin sprach er zu mir: `Ich habe gehört, was die Leute zu dir gesagt haben. Sie haben in allem Recht.
5Mo 21,19 In diesem Fall sollen die Eltern ihren Sohn packen und vor die Ältesten der Stadt zum Gerichtsplatz am Tor bringen.
5Mo 25,1 Angenommen, zwei Leute haben einen Rechtsstreit miteinander und gehen damit vor Gericht. Der Richter soll den Unschuldigen freisprechen und den Schuldigen verurteilen.
Jos 8,26 Denn Josua hielt sein Krummschwert so lange auf die Stadt gerichtet, bis alle Einwohner von Ai getötet worden waren.
Jos 20,6 Er muss jedoch in der Stadt bleiben bis er dort vor Gericht gestellt worden ist. Dann muss er bis zum Tod des Hohen Priesters, der zur Zeit des Unfalls im Amt war, in der betreffenden Stadt bleiben. Danach darf er in die Stadt, aus der er geflohen ist, zurückkehren.«
Jos 20,9 Diese Städte wurden sowohl für die Israeliten als auch für die Ausländer, die bei ihnen lebten, ausgesondert. Wer einen Menschen ohne Vorsatz tötete, konnte sich in eine dieser Städte flüchten. Auf diese Weise wurde vermieden, dass jemand aus Rache getötet wurde, bevor er vor Gericht gestellt worden war.
1Sam 6,5 genau so wie die, die das Land zugrunde gerichtet haben. Erweist damit dem Gott Israels die Ehre. Vielleicht wird er dann aufhören, euch, eure Götter und euer Land heimzusuchen.
1Sam 7,6 Und sie versammelten sich dort, schöpften Wasser und gossen es vor dem Herrn aus. An jenem Tag fasteten sie und bekannten: »Wir haben gegen den Herrn gesündigt.« Und Samuel hielt in Mizpa Gericht über Israel.
1Sam 7,16 Jedes Jahr reiste er umher und saß in Bethel, Gilgal und Mizpa zu Gericht. An allen diesen Orten sprach er Recht für das Volk Israel.
1Sam 8,2 Joel, sein Erstgeborener, und Abija, sein Zweitgeborener, saßen in Beerscheba zu Gericht.
1Kön 7,7 Außerdem gab es noch die Thronhalle, in der Salomo zu Gericht saß. Sie war vom Boden bis zur Decke mit Zedernholz getäfelt.
1Kön 20,40 Doch während dein Diener mit etwas anderem beschäftigt war, verschwand der Gefangene!« »Damit ist dein Urteil gesprochen«, antwortete der König von Israel. »Du hast dich selbst gerichtet.«
2Chr 20,12 Unser Gott, willst du sie nicht dafür bestrafen? Wir können nichts gegen dieses riesige Heer ausrichten, das uns angreifen will. Wir wissen nicht, was wir tun sollen, aber unsere Augen sind ganz auf dich gerichtet.«
2Chr 28,11 Hört auf mich und lasst die Gefangenen, die ihr von euren Brüdern mitgebracht habt, frei, denn nun hat sich der Zorn des Herrn gegen euch gerichtet.«
2Chr 28,13 »Ihr dürft die Gefangenen nicht hierher bringen!«, erklärten sie ihnen. »Dadurch würden wir schuldig vor dem Herrn und ihr würdet unsere Sünden und unsere Schuld noch größer machen. Unsere Schuld ist schon groß genug, und der Zorn des Herrn hat sich bereits gegen Israel gerichtet.«
Hi 9,19 Wollte ich sehen, wer der Stärkere ist, würde er sagen: `Hier bin ich!´ Und wollte ich ihn vor Gericht bringen, würde er mich fragen: `Wer will mich vorladen?´
Hi 11,10 Wenn Gott kommt und einen Menschen ins Gefängnis wirft oder ihn vor Gericht bringt - wer darf sich ihm in den Weg stellen?
Hi 13,22 Dann stell mich vor Gericht und ich will dir Rede und Antwort stehen! Oder lass mich reden und antworte du.
Hi 14,3 Dennoch behältst du ihn auf Schritt und Tritt im Auge, und mich stellst du vor dein Gericht.
Hi 19,29 dann nehmt euch in Acht vor dem richtenden Schwert. Ihr werdet für euer Verhalten bestraft werden. Und dann werdet ihr erkennen, dass es ein Gericht gibt.«
Hi 22,13 Und da sagst du: `Was weiß Gott schon? Sollte er durch die dunklen Wolken hindurch Gericht halten können?
© 2016 ERF Medien