Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 5,22 Henoch lebte in enger Gemeinschaft mit Gott. Nach der Geburt von Metuschelach lebte Henoch noch 300 Jahre und bekam weitere Söhne und Töchter.
1Mo 5,24 Auf einmal war er nicht mehr da, denn Gott hatte ihn zu sich geholt, weil er in enger Gemeinschaft mit ihm gelebt hatte.
1Mo 6,9 Dies ist die Geschichte von Noah und seiner Familie. Noah war ein Gerechter, der einzige fehlerlose Mensch, der damals auf der Erde lebte. Er lebte in enger Gemeinschaft mit Gott.
2Mo 12,15 Sieben Tage lang sollt ihr nur ungesäuertes Brot essen. Am ersten Tag sollt ihr allen Sauerteig aus euren Häusern entfernen. Jeder, der in diesen sieben Tagen Brot isst, das mit Sauerteig gebacken wurde, soll aus der Gemeinschaft der Israeliten ausgestoßen werden und sterben.
2Mo 12,19 In diesen sieben Tagen darf sich kein Sauerteig in euren Häusern finden lassen. Jeder, der in dieser Woche gesäuertes Brot isst, soll aus der Gemeinschaft der Israeliten ausgestoßen werden und sterben. Dabei spielt es keine Rolle, ob er ein Ausländer oder ein Einheimischer ist.
2Mo 16,9 Dann sagte Mose zu Aaron: »Fordere die ganze Gemeinschaft der Israeliten auf: `Kommt vor den Herrn, denn er hat eure Klagen gehört.´«
2Mo 34,31 Aber Mose rief sie zu sich. Da kamen Aaron und die führenden Männer der Gemeinschaft zu ihm, und Mose redete zu ihnen.
2Mo 35,4 Dann sagte Mose zur ganzen Gemeinschaft der Israeliten: »Das hat der Herr befohlen:
3Mo 4,13 Hat die ganze Gemeinschaft der Israeliten jedoch unabsichtlich gesündigt und gegen ein Gebot des Herrn verstoßen, wird sie schuldig.
3Mo 4,14 Sobald sich die Gemeinschaft ihrer Schuld bewusst wird, soll sie einen jungen Stier als Sündopfer vor das Zelt Gottes bringen.
3Mo 4,21 Den Stier soll man nach draußen vor das Lager bringen und dort verbrennen, wie beim Sündopfer für den Hohen Priester. Dies ist das Sündopfer für die ganze Gemeinschaft der Israeliten.
3Mo 9,5 Da brachten sie alle diese Dinge vor das Zelt Gottes, wie Mose es befohlen hatte, und die ganze Gemeinschaft versammelte sich und stand vor dem Herrn.
3Mo 10,17 »Warum habt ihr das Sündopfer nicht im Heiligtum verzehrt?«, stellte er sie zur Rede. »Es ist besonders heilig! Der Herr hat es euch gegeben, damit ihr die Gemeinschaft von ihrer Schuld befreit und vor dem Herrn Wiedergutmachung für sie schafft.
3Mo 16,17 Niemand darf sich in dem Zelt Gottes befinden, während Aaron hineingeht, um im Allerheiligsten Wiedergutmachung zu schaffen, bis er es wieder verlässt. So soll Aaron Wiedergutmachung für sich, seine Familie und die ganze Gemeinschaft der Israeliten schaffen.
3Mo 24,14 »Lass den Lästerer vor das Lager bringen. Alle, die seine Worte gehört haben, sollen ihm die Hände auf den Kopf legen. Danach soll die ganze Gemeinschaft ihn steinigen.
3Mo 24,16 Jeder, der den Namen des Herrn lästert, muss hingerichtet werden. Er soll durch die ganze Gemeinschaft der Israeliten gesteinigt werden. Egal ob Israelit oder Ausländer - wer den Namen des Herrn lästert, muss mit dem Tod bestraft werden.
4Mo 1,2 »Zähl zusammen mit Aaron die ganze Gemeinschaft der Israeliten nach ihren Sippen und Familien. Zählt alle Männer, die 20 Jahre und älter sind, und mustert alle wehrfähigen Israeliten.
4Mo 1,18 und riefen noch am gleichen Tag die ganze Gemeinschaft zusammen. Alle israelitischen Männer, die 20 Jahre und älter waren, wurden nach Sippen und Familien geordnet in Listen eingetragen, einer nach dem anderen,
4Mo 1,53 Die Leviten aber sollen rings um das Zelt Gottes lagern, damit der Zorn des Herrn nicht die Gemeinschaft der Israeliten trifft. Sie haben die Aufgabe das Zelt Gottes zu bewachen.«
4Mo 3,7 Sie sollen für Aaron und die ganze Gemeinschaft den Dienst vor dem Zelt Gottes verrichten, indem sie die anfallenden Pflichten erledigen.
4Mo 4,34 So zählten Mose, Aaron und die führenden Männer der Gemeinschaft die Kehatiter nach ihren Sippen und Familien geordnet.
4Mo 8,9 Ruf die ganze israelitische Gemeinschaft zusammen und lass die Leviten vor das Zelt Gottes treten.
4Mo 8,20 Da weihten Mose, Aaron und die ganze israelitische Gemeinschaft die Leviten. Die Israeliten führten alles genauso aus, wie der Herr es Mose bezüglich der Leviten befohlen hatte:
4Mo 10,2 »Fertige zwei Trompeten aus getriebenem Silber an. Mit ihnen sollst du der Gemeinschaft das Signal geben, sich zu versammeln oder das Lager abzubrechen.
4Mo 13,26 Als sie bei Mose, Aaron und der ganzen Gemeinschaft der Israeliten in Kadesch in der Wüste Paran eintrafen, berichteten sie ihnen und zeigten ihnen die Früchte des Landes.
4Mo 14,5 Da warfen sich Mose und Aaron vor der versammelten israelitischen Gemeinschaft zu Boden.
4Mo 14,10 Die ganze Gemeinschaft wollte Josua und Kaleb steinigen. Doch da erschien allen Israeliten die Herrlichkeit des Herrn am Zelt Gottes.
4Mo 15,24 Wenn nun also ein solcher Fehler begangen wurde und die Gemeinschaft ihn zunächst nicht bemerkte, soll die ganze Gemeinschaft einen jungen Stier als Brandopfer darbringen. Dieses Opfer wird dem Herrn gefallen und es soll zusammen mit dem vorgeschriebenen Speise- und Trankopfer dargebracht werden. Zuvor müsst ihr mir noch einen Ziegenbock als Sündopfer darbringen.
4Mo 15,26 Der ganzen Gemeinschaft der Israeliten wird vergeben werden, auch den Ausländern, die bei ihnen leben, denn das ganze Volk war für die ungewollte Sünde mit verantwortlich.
4Mo 15,33 Diejenigen, die ihn beim Holzsammeln gesehen hatten, brachten ihn vor Mose, Aaron und die ganze Gemeinschaft.
© 2016 ERF Medien