Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Gute Nachricht Bibel

1Mo 4,7 Wenn du Gutes im Sinn hast, kannst du den Kopf frei erheben; aber wenn du Böses planst, lauert die Sünde vor der Tür deines Herzens und will dich verschlingen. Du musst Herr über sie sein!«
3Mo 16,16 Auf diese Weise reinigt er das Allerheiligste, das durch die Sünden der Israeliten befleckt worden ist, und anschließend reinigt er das ganze Heilige Zelt, das mitten im Lager der Israeliten steht und durch ihre Verfehlungen unrein wird.
3Mo 16,19 und sprengt mit dem Finger siebenmal Blut an den Altar. Auf diese Weise reinigt er ihn von der Befleckung durch die Sünden des Volkes.«
3Mo 16,21 Er legt seine beiden Hände auf den Kopf des Bockes und spricht über ihm alle Verfehlungen aus, durch die sich die Leute von Israel schuldig gemacht haben. So legt er alle Sünden des Volkes dem Bock auf den Kopf und lässt dann das Tier durch einen dazu bestellten Mann in die Wüste jagen.
3Mo 16,22 Der Bock trägt alle diese Sünden weg und bringt sie in eine unbewohnte Gegend.
3Mo 16,30 An diesem Tag wird für eure Sünden Sühne geleistet und eure Unreinheit wird von euch genommen; ihr werdet wieder rein vor dem Herrn.
1Kön 12,30 Damit verleitete er das Volk zur Sünde. In einer großen Prozession zogen die Männer Israels vor dem zweiten Standbild her bis nach Dan.
1Kön 16,13 Es war die Strafe dafür, dass Bascha und sein Sohn Ela die Leute im Reich Israel zur Sünde verführt und den Herrn, den Gott Israels, mit ihren nichtigen Götzen beleidigt hatten.
1Kön 17,18 Da sagte die Mutter zu Elija: »Was habe ich mit dir zu tun, du Mann Gottes? Du bist nur in mein Haus gekommen, um Gott an meine Sünden zu erinnern. Darum musste mein Sohn jetzt sterben!«
1Kön 21,26 Seine schlimmste Sünde war, dass er die Götzen verehrte, genau wie die Amoriter, die der Herr vor den Israeliten aus dem Land vertrieben hatte.
2Kön 19,3 Sie sollten ihm im Namen des Königs sagen: »Heute straft uns Gott für unsere Sünden; wir sind in Not und Schande geraten. Es geht uns wie Kindern, die im Mutterschoß stecken geblieben sind, weil die Mutter keine Kraft mehr zum Gebären hat.
2Chr 28,19 Der Herr bereitete Juda diese Niederlagen als Strafe für die Sünden von König Ahas, der ihm die Treue gebrochen und die Zügellosigkeit des Volkes geduldet hatte.
2Chr 33,19 Das Gebet, das er an Gott richtete, und wie Gott ihn erhörte, aber auch alle seine Sünden und Vergehen sowie die Orte, an denen er Opferstätten errichtete und geweihte Pfähle und Götzenbilder aufstellte, bevor er sich vor dem Herrn beugte – das alles findet sich in der Niederschrift von Hosai.
Esr 9,6 »Mein Gott«, sagte ich, »ich schäme mich und wage nicht, meine Augen zu dir zu erheben; denn die Flut unserer Sünden reicht uns bis an die Kehle und der Berg unserer Verfehlungen ist bis zum Himmel gewachsen.
Neh 1,6 Sieh mich, deinen Diener, freundlich an und habe ein offenes Ohr für mein Gebet! Tag und Nacht flehe ich zu dir für die Menschen, die dir dienen, dein Volk Israel! Ich bekenne dir die Sünden, die wir Israeliten gegen dich begangen haben. Wir haben Unrecht getan; auch ich und meine Verwandten haben sich verfehlt.
Neh 9,37 Sein Ertrag kommt den Königen zugute, die du über uns gesetzt hast zur Strafe für unsere Sünden. Sie sind die Herren über uns und unser Vieh und tun mit uns, was ihnen gefällt. Darum sind wir in so tiefer Not!«
Hi 1,5 Immer wenn eine solche Reihe von Festmählern vorüber war, stand Ijob frühmorgens auf und ließ seine Kinder holen. Für jedes von ihnen brachte er ein Brandopfer dar, um sie von Sünde zu reinigen. Denn er sagte sich: »Vielleicht hat eines von ihnen in Gedanken Gott beleidigt und ist dadurch schuldig geworden.«
Hi 7,21 Kannst du denn meine Fehler nicht verzeihen und meine Sünde einfach übersehen? Nicht lange mehr, dann liege ich im Staub, und suchst du mich, so bin ich nicht mehr da.«
Hi 10,6 Was suchst du dann so eilig meine Schuld und spürst voll Eifer meinen Sünden nach,
Hi 13,23 Wie viele Sünden habe ich begangen? Wie groß ist meine Schuldenlast bei dir?
Hi 14,16 Du würdest alle meine Schritte zählen, doch keine Liste meiner Sünden führen.
Hi 24,19 Die Sonnenhitze lässt den Schnee verschwinden, der ausgedörrte Boden schluckt das Wasser. Genauso schluckt die Totenwelt den Sünder.
Hi 31,28 Der Richter müsste solche Sünde strafen, weil ich den höchsten Gott verleugnet hätte!
Hi 34,37 Zu seinen Sünden fügt er Rebellion; in unserer Mitte sät er Zweifel aus und häuft die bösen Worte gegen Gott.‹«
Hi 35,6 Mit deiner Sünde kannst du Gott nicht schaden und alle deine Fehler tun ihm nichts.
Ps 1,1 Wie glücklich ist ein Mensch, der sich nicht verführen lässt von denen, die Gottes Gebote missachten, der nicht dem Beispiel gewissenloser Sünder folgt und nicht zusammensitzt mit Leuten, denen nichts heilig ist.
Ps 25,8 Gut und zuverlässig ist der Herr: Den Sündern zeigt er den richtigen Weg;
Ps 26,9 Töte mich nicht zusammen mit den Sündern; nimm mir nicht das Leben zusammen mit den Mördern!
Ps 51,4 Nimm meine ganze Schuld von mir, wasche mich rein von meiner Sünde!
Ps 73,7 Ihr Luxusleben verführt sie zur Sünde, ihr Herz quillt über von bösen Plänen.
© 2016 ERF Medien